Taschenbillard? Mobiles Retro-Gaming for einen schmalen Taler“

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
714
Punkte
1
Standort
Redaktion
Nach meinem letzten Artikel „Back tot he /root(s) – Retro-Gaming für Einsteiger und Enthusiasten“ habe ich mir überlegt, wie ich meiner Leidenschaft frönen kann, wenn ich mal unterwegs bin. Nach einiger Recherche wurde ich dann fündig: Die Firma Hardkernel, welche ich bereits im Vorgängerartikel mit dem Odroid N2+ empfohlen habe, stellt ebenfalls portable Endgeräte zur (read full article...)
 

Pascal Mouchel

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jan 23, 2021
Beiträge
575
Punkte
93
Hab noch denn Alten Odroid Go im Gameboy Format ich find die Dinger einfach cool.

Der liegt bei mir wie es sich für einen Mann gehört im Badezimmer in der Schublade 🤣

Ihr wisst schon wenn es Mal wieder länger geht 🤣🤣🤣
 

meilodasreh

Veteran
Mitglied seit
Jan 29, 2021
Beiträge
420
Punkte
42
Standort
@home
Oh ich hab da ein analoges Buch mit 500 schweren Sudokus plus Kuli liegen.
Ist das noch Retro, oder schon völlig hinterm Mond? 😄
 

ChaosKopp

Veteran
Mitglied seit
Dez 31, 2021
Beiträge
145
Punkte
42
Ketzer! Buchmissbraucher... *g* Aber mal etwas ernster: Bücher gehören gesammelt. Nicht so vergänglich wie digitale Inhalte (man braucht keine Software, der Akku hält ewig) und derzeit leider unterschätzt. Musste beim Umzug zwar einige verklappen, aber das waren die der Holden und somit nicht Tolkien, Asimov, Lem, Herbert, etc.

Zum Test: Vielleicht magst Du uns noch mitteilen, welche Emulatoren gut rennen, welche wo etwas eingeschränkt? Überlege derzeit, mir so nen Winzling auch mal zu gönnen.
 

weedeater

Veteran
Mitglied seit
Jan 7, 2022
Beiträge
173
Punkte
43
Standort
Rhein-Neckar
Coole Sache das. Für mich denke ich brauch ich für das zwar üppige, aber doch kleine Display wohl eine Brille. Daher bleib ich lieber bei den PC-Emu´s, dafür hab ich mir ja auch wegen dem Artikel hier schon das Rig zusammengebaut. Jetzt müsste ich eben nur mal anfangen, aber spiele gerade ziemlich viel anderes, daher wird das wohl noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Davon habe ich zum Glück aber reichlich.
Vor allem auch die 3D-Druckteile sind recht ansprechend gelungen.
Vielleicht könnte man mit so einem Drucker auch was für die Sticks drucken, vielleicht mit 3-4 kleinen Laschen mit ebenfalls kleinen Nasen zum einrasten. Die könnte man dann bei Bedarf auch einfach wieder entfernen. Gibt ja so was ähnliches für die Playstation und X-Box Controller zum vergrößern oder besseren Gripp.
 

ELITKon GmbH

Hersteller-Account
Mitglied seit
Jun 30, 2019
Beiträge
27
Punkte
13
Alter
35
Standort
Essen / Ingolstadt
Ketzer! Buchmissbraucher... *g* Aber mal etwas ernster: Bücher gehören gesammelt. Nicht so vergänglich wie digitale Inhalte (man braucht keine Software, der Akku hält ewig) und derzeit leider unterschätzt. Musste beim Umzug zwar einige verklappen, aber das waren die der Holden und somit nicht Tolkien, Asimov, Lem, Herbert, etc.

Zum Test: Vielleicht magst Du uns noch mitteilen, welche Emulatoren gut rennen, welche wo etwas eingeschränkt? Überlege derzeit, mir so nen Winzling auch mal zu gönnen.

Hi Chaoskopp! Gerne, ich fang mal an: perfekt laufen: Gameboy, Game Boy Color, Game Boy Advance, NES, SNES. Laufen weitgehend: N64, ist spielbar, läuft aber nicht wirklich flüssig: PSX und Dreamcast.
 
Oben Unten