Reviews Special: Battlefield V im großen Detail-Test mit der GeForce RTX 2080 Ti, RTX 2080, RTX 2070 und RTX 2060 | igorsLAB

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Battlefield-V-Screenshot-2019.01.15-20.15.41.94.jpg


Wer sich fragt, warum wir erst jetzt diesen Artikel zu Battlefield V bringen, der sei beruhigt - gefallen hat mir der ganze Hickhack um Patches und Treiber persönlich nämlich auch nicht. Zumal der fast fertiggestellte erste Artikel faktisch über Nacht zur Makulatur wurde, nur weil der Patch ins Haus stand. Also hieß es erneut, alles wieder zurück auf null und noch einmal Augen zu und durch.

>>> Originalartikel lesen <<<
 

Smartengine

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
112
Punkte
29
Standort
vorm PC
Etwas was ich und meine Freunde diskutiert haben ist die Sinnhaftigkeit eines solchen Systems (Raytracing), in einem Spiel, das so Action-Lastig ist, dass man eigentlich, zumindest in den Multiplayer Partien, nie Zeit hat, um auf die kleinen Details die sich hier ändern zu achten.
Ein Eher ruhiges Spiel wie: Cities Skylines, die Anno-Reihe, Witcher, Assassins Creed, usw. wären da unserer Meinung nach bessere Alternativen gewesen.
Trotz der Ausbesserungen sind die Performanceinbußen immer noch Extrem.
Und solange nicht mindestens 50% der kommenden Spiele das Feature unterstützen gibt es für mich keinen Grund extra Geld dafür auszugeben. Schon gar nicht jetzt, wo sogar die kleinen Karten so viel kosten wie der gesamte Rest des Systems.....
 
Zuletzt bearbeitet :

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Die Sinnhaftigkeit ist schon da, nur muss man die Technologie richtig nutzen. Implementierungen müssen nicht unbedingt alle optischer Natur sein, auch wenn ich Schatten und Spiegelungen schon lecker finde. Richtig eingesetzt, kann das viel mehr. Ich habe mich in Vancouver mit den UE-Entwicklern unterhalten können, das ist in der Vielfalt der Möglichkeiten geradezu überwältigend. Eine gute KI und autonomes Fahren liegen gar nicht so weit auseinander und es reichen oft ein, zwei Rays, um Kollissionen zu entdecken oder um zusätzlich zu wissen, ob man hart oder weich aufprallen wird. Dann sind auch die Zeiten stupide vor Wänden stehender NPCs vorbei. Optischer Firlefanz kostet extrem Leistung, aber diese Technologie kann deutlich mehr, also nur optische Schminke aufzuspachteln. :)
 

Smartengine

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
112
Punkte
29
Standort
vorm PC
Das klingt interessant.
Lassen wir uns überraschen was sie noch so vorhaben. Noch steht das Ganze ja am Anfang.
Daher für mich derzeit noch kein Kaufkriterium
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
6.021
Punkte
112
Auf der letzten Seite fehlt zum 1. Abschnitt (60 BpS-Grenze) das alles erklärende, nichts verheimlichende und die Neugier zutiefst befriedigende Diagramm :)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Was definitiv schiefgelaufen ist:
Einen Shooter zur optischen Referenz machen zu wollen, nur weil es viele Leute spielen. Erstens braucht genau das kein Mensch und zweitens kostet es Ressourcen bis zum Abnippeln. Ich bin da eher auf Metro gespannt, auch wenn hier die PR wieder voll in Richtung Optik argumentiert. Was ich aber definitiv mag, ist die Beleuchtung (Schatten inklsuive). Wenn ich die Sonne im Rücken habe, habe ich auch auf Schatten und Reflektionen zu achten, genauso wie beim Schießen auf Dinge wie den Wind oder die Luftfeuchtigkeit. Jeder, der gedient und eine ordentliche Ausbildung bekommen hat, der weiß das. Es sind oft die kleinen Details, die sich aber leider nicht so knallermäßig durch die PR in die Köpfe hämmern lassen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Auf der letzten Seite fehlt zum 1. Abschnitt (60 BpS-Grenze) das alles erklärende, nichts verheimlichende und die Neugier zutiefst befriedigende Diagramm :)
So eine Frechheit aber auch! Das muss einem doch gesagt werden, dass Bilder auch einzufügen sind. Herrschaftszeitennocheinmal... :p

G'fixt, Danke! :)
 

Enauwen

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
37
Punkte
7
Ich frage mich ehrlich gesagt, in welchem Kriegsgebiet es derart polierte Fliesen, metallische Gegenstände und scheiben gibt
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Die haben dort Meister Propper erfunden, könnte schon hinkommen :D
 

Enauwen

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
37
Punkte
7
Test in UHD mit 3840 x 2160 Pixeln

wurden da bei der Grafik zur 2080 die Einstellungen "Normal" und "Niedrig" vertauscht?
 

Enauwen

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
37
Punkte
7
Und danke mal wieder für den ausführlichen Test, ich warte schon gespannt auf deine Einschätzung zur MSI RTX 2060 Gaming Z ;)
 

pootch

Mitglied
Mitglied seit
Sep 25, 2018
Beiträge
39
Punkte
7
Ich verstehe nach wie vor nicht warum die CPUs nicht ordentlich genutzt werden. In 90% der Spielen idlen die vor sich hin.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.959
Punkte
115
Alter
43
Standort
MUC
Danke für den Test. Ich muss da meine bisherige Meinung revidieren. Die nächste NV Generation sollte ab einer "3070", RTX deutlich weiter bringen und einer größeren Nutzerschar nutzbar machen.
Am liebsten wäre mir, das AMD ebenfalls einsteigt.
@Igor Wallossek: Raytracing von NV basiert auf Windows DXR...ist ja dann quasi ein "Standard"?!
 

Eragoss

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.086
Punkte
83
Alter
40
Standort
Deutschland
Schöner und ausführliches Test, vielen Dank :)(y)

Mal schauen ob mit dem angekündigten DLSS auch in 4k Raytracing auf einer RTX 2080 auf niedrig/60fps spielbar wird.
Der Effekt ist schon gut und gerade auf weniger glänzenden Stellen konnte der Effekt mich begeistern (z.B. Flammen die sich auf dem Panzer spiegeln). Zum jetzigen Zeitpunkt bevorzuge ich dann lieber 4k / Ultra ohne RT - mit DLSS steige ich dann ggf. um :)

Hoffentlich folgen noch viele weitere Titel die RT und DLSS unterstützen. FF15 ist mit DLSS in 4k auch deutlich besser auf einer RTX 2080 spielbar geworden.
 

zeutan

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
31
Punkte
8
Ich kann mich mit meinem Dank nur anschließen. Erst mit diesem Artikel habe ich das Gefühl zu wissen, wo ich mit meiner RTX 2080 wirklich stehe, auch wenn BF noch nie mein Genre war.

Ich weiß, das ist jetzt meckern auf höchstem Niveau, aber wenn es der Zeitplan irgendwann mal hergeben sollte, wäre nicht uninteressant, ob BF V die eher recht mäßige CPU-Last auch auf wenigere Kerne vernünftig verteilen kann. Ich betrachte meine eigene Konfiguration mit einem R7 1800X ja schon als leichte Schieflage;-)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
wurden da bei der Grafik zur 2080 die Einstellungen "Normal" und "Niedrig" vertauscht?
Nein, das Ergebnis ist wirklich so. Reproduzierbar. Aber zur Anzahl der Rays steht auch was im Text. Streuungen sind also immer drin, ist ja kein Synthetic ;)

DXR ungleich RTX. Microsoft erlaubt ja auch Texturverbesserungen per ML, DLSS ist proprietär, was aber auch erst einmal einen Sinn ergibt, wenn man es auf Spiele hin optimiert und Bibliotheken schaffen muss. Oder die Spieleschmieden liefern gleich das passende Material, dann wäre DLSS obsolet. Wobei da wohl eher die Hölle zufriert, leider :D
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
160
Punkte
29
Standort
Bärlin
Och igor, ich bin optimistisch dass in 3-4 jahren die hölle (wieder) zufrieren wird...
 
Zuletzt bearbeitet :

Mistermo87

Neuling
Mitglied seit
Nov 3, 2018
Beiträge
5
Punkte
2
ich habe leider das Problem, dass die dx12 api immernoch mit rucklern einher geht. So verdirbt mir das den multiplayer schon ziemlich.

:(
 

amd64

Senior Moderator
Mitglied seit
Jul 4, 2018
Beiträge
872
Punkte
64
Auf die Optik von Metro Exodus bin ich auch sehr gespannt, auch wenn ich Ihr nur RTX off frönen kann. Wie in den vorherigen Metro Titeln, lohnt es sich hoffentlich wieder das Spiel nach 2-3 Jahren mit einer neuen Graka erneut durchzuspielen. :D
 
Oben Unten