Reviews Sennheiser CX 350BT und CX 150BT im Test - Minimalistische In-Ears mit akzeptablem Klang

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.451
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Zunächst muss man sich natürlich die Frage stellen, wie viel Geld man wirklich für In-Ears ausgeben möchte, ob man eher Marken-affin ist, oder auch gern mal herumexperimentiert. Für einen Straßenpreis von 99 Euro für den CX 350BT und ca. 68 Euro für den CX 150BT steigt man zwar nicht allzu hoch ein, muss sich aber auch mit den Basics zufrieden geben. Wobei sich die Frage stellt: wie viel Schnickschnack braucht der Mensch eigentlich neben einem guten Klang?




>>> Hier geht es zum kompletten Test <<<
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.065
Punkte
62
Gibt es die auch mit Bügel?
Meine Erfahrung mit dem Halt von InEars ist leider bisher recht negativ.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.451
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Nope. Deshalb sind die Stöpsel ja so wichtig. Ist die Passform gut, halten die auch.
 

funkdas

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
320
Punkte
27
Richtig. Und hals kleiner Hinweis: Mit Schaumstoff-Ohrstücken kann man das nochmal verbessen. Klappt jedenfalls bei mir. Ob es das jetzt akustisch bringt, darüber kann man trefflich streiten, aber mir halten die Dinger deutlich besser im Ohr. Leider muss man sie regelmäßig tauschen sonst wirds eklig.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.065
Punkte
62
Leider habe ich noch keine Kombination aus "Hält" und "Ist nicht unangenehm auf längere Zeit" gefunden. Selbst bei InEars mit einer Ladung Aufsätzen.
 
Oben Unten