Reviews Seifenblase ErP/EuP - Wie der Handel Energiesparrichtlinien boykottiert | Retro und doch aktuell

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.447
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Vor knapp 9 Jahren waren EuP und ErP in aller Munde, auch was die Leistungsaufnahme im Stand-By-Betrieb betraf. Deshalb hatte ich mich als "Hilmar Breuninger" mehr oder weniger investigativ ins Getümmel geworfen und nachhgehakt, ob die geltenden Richtlinien eigentlich im Handel angekommen sind. Und mal so nebenbei bemerkt: die Motherborads werden auch heute noch von ALLEN Herstellern nach wie vor mit deaktivierter ErP-Funktionalität ausgeliefert. Per Default werden also alle Richtlinien bis heute nicht eingehalten, auch wenn es alle Komponenten könnten. Das Argument der Motherboardhersteller dazu: die Leute wollen doch ihre Smartphones aufladen. Oops...

Zurück ins Jahr 2011...

Eigentlich sind wir eher nebenher auf diese Thematik gestoßen, als uns rein zufällig zwei auf den ersten Blick identische Netzteile eines Herstellers in die Hände fielen. Beide unterschieden sich lediglich durch das Vorhandensein bzw. Fehlen des Aufdrucks "ErP ready". Einmal neugierig geworden, testeten wir den Unterschied beider Probanden in der Praxis und merkten in der richtigen Kombination der Hardwarekomponenten einen messbaren Unterschied. Natürlich wissen wir bereits länger um die Existenz derartiger Richtlinien, aber irgendwie ist der Stand-By-Verbrauch (Behörden-Deutsch: Schein-Aus) leider auch eines der Dinge, die man ganz gern verdrängt.

aHR0cDovL21lZGlhLmJlc3RvZm1pY3JvLmNvbS9OL1kvMjgyMDk0L29yaWdpbmFsL2NvdmVyLmpwZw-1.jpeg


>>> Den Original-Artikel lesen <<<
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.645
Punkte
82
Interressanter Artikel! Bei einigen Shops fällt mir fast nichts mehr ein...
Was mich noch interressieren würde:
- Wie sieht es da bei Lenovo, HP & Co aus?
- wie sieht es bei Laptops aus? Da hege ich, zumindest bei den Werkseinstellungen stellenweise auch Zweifel
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.986
Punkte
112
Von dem dicken Fehler zu Beginn (Hilmar Breuninger) und den Motherborads mal ab: planst du ein Update hinsichtlich der Onlineläden?
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.986
Punkte
112
Was schwebt dir vor? BIOS-Updates? Service: Wüste oder Schlaraffenland?
Wie ich grade eben feststellte, ist der damals einzig gute Laden ja quasi bei dir umme Ecke. Immer noch so gut?
 

Mirage_DU

Mitglied
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
65
Punkte
8
Standort
Duisburg
Kann es sein, dass das auf Seite 4 genannte Voltcraft SBC-500 nicht mehr produziert wird? Ich konnte es nur bei Amzon finden, dort aber für knapp 80 Euro statt 25.

Gibt es andere Messgeräte die eine gute Genauigkeit für den Standby Verbrauch haben und noch als günstig bezeichnet werden können?

Bei einigen meiner Geräte würde mich das nämlich schon mal interessieren.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.645
Punkte
82
Naja ich gebe zu, dass ich die Dinger eher für Schätzeisen halte. Dennoch könntest du dir folgende ansehen:
Voltcraft Energy-Logger 4000 oder falls es richtig billig sein soll Basetech EM-3000
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.500
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.044
Punkte
112
Dem Artikel würde ein Wasserzeichen oder so gut stehen, dass das Erkenntnisse aus 2011 sind. Vielleicht hat ja die Beratungsqualität des einen oder anderen Shops dazugewonnen...

...Ich glaub’s allerdings nicht - fairerweise ist das Standard-Clientel doch eh der Profi-Shopper, der eh alles besser weiß (oder besser zu wissen glaubt), und heutzutage ist ja quasi jedes Bauteil eine kleine Wissenschaft für sich, wenn man das Maximum rausholen will.
 

Tombal

Mitglied
Mitglied seit
Feb 27, 2019
Beiträge
72
Punkte
8
Habe gerade wieder so einen China-Böller (CE = Can Explode) wieder retour geschickt, da die Standby-Stromaufnehme bei 0,8W lag. Bei fast jedem Neugerät messe ich mit dem Energiekostenmessgerät zuerst immer die Stromaufnahme. Unser neuer Bosch Wärmetauscherwäschetrockner hat sogar nur 0,1W Standby - so muss es sein! Irre, wenn ich nur an die ganzen Alexa-Steckdosen denke, die im Schnitt um die 1W ziehen - so ein Mist kommt mir nicht ins Haus.
 

djrobinson

Mitglied
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
21
Punkte
3
Standort
München Landkreis
Das thema energiesparen, mal abgesehen von ErP/EuP als kleinster gemeinsamer nenner in der IT, ist in firmen nicht weit verbreitet. Man muß nur mal abends durch die innenstädte oder gewerbegebiete pilgern. Da leuchtet, funkelt und glitzert es, wie an einer bordelltür.
 

Tombal

Mitglied
Mitglied seit
Feb 27, 2019
Beiträge
72
Punkte
8
Deridex, ist ein recht günstiges von Hama in der 20€ Klasse, für den genauen Typ müsste ich erst in den Keller gehen. Zuvor hatte ich eines von Brennenstuhl, das aber im unteren Bereich unbrauchbar war. Hatte den Shunt-Widerstand noch um den Faktor 10 erhöht, um genauere Ergebnisse zu bekommen, aber dieses Hama-Teil hat von sich aus eine Auflösung von 0,1W. Habe durch Vergleiche verifiziert, dass die Messergebnisse in etwa hinkommen.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.044
Punkte
112

Tombal

Mitglied
Mitglied seit
Feb 27, 2019
Beiträge
72
Punkte
8
Von der Fritz!Dect 200 habe ich auch 3 Stück am laufen, aber wenn es darum geht, sie schnell einmal irgendwo dazwischen zu stecken und abzulesen, ist sie dafür ungeeignet, da ja ohne eigenes Display.
 
Oben Unten