Reviews Scythe Fuma 2 im Test - Asymmetrischer Allrounder für heiße Stunden

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.743
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Wirft man einen Blick in die deutschen Charts - die der CPU-Kühler natürlich - dann drängeln sich die Kühler des Herstellers Scythe mit beQuiet um die Top-Plätze. Mit 18 Jahren Erfahrung im Bereich der Passiv- und Silent-Kühlung sollte das in Tokio eingetragene Unternehmen inklusive Niederlassung in Deutschland gut für diesen Kampf gewappnet sein. Was genau den Fuma 2 neben dem "Passt überall"-Design und moderatem Preis noch so beliebt macht, erfahrt ihr im nachfolgenden Artikel...


>>> Hier den ganzen Artikel lesen <<<
 

Denniss

Urgestein
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
525
Punkte
42
Ist der Kühlerboden inzwischen plan oder immer noch leicht konvex/konkav?
 

konkretor

Mitglied
Mitglied seit
Okt 31, 2019
Beiträge
62
Punkte
17
Könnt ihr da bitte den UVP dazu schreiben, weil ne Lüku für über 100 € als Beispiel ist für viele nicht interessant.
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
262
Punkte
43
Alter
49
Standort
Kempten / Allgäu
Habe für meinen Fuma 2 vor ca. 4 Wochen 52 Euro bezahlt (ich glaub es war Alternate)
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
923
Punkte
62
Dass der 2. Lüfter nur 2 Grad tiefere Temperatur bewirkt, finde ich doch recht bescheiden. Da würde ich den lieber weg lassen.
 

Abductee

Veteran
Mitglied seit
Nov 1, 2019
Beiträge
162
Punkte
17
Ich hab bei meinem NH-D15s auch nur den mittleren Lüfter aktiv, läuft prima.
 

noxcivi

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2019
Beiträge
21
Punkte
3
Standort
Hannover
Für die Akustik kann sich der zweite Lüfter lohnen. Ich habe lieber zwei Lüfter auf 900 rpm als einen auf 1200.

@Tim Kutzner kann ich davon ausgehen, dass das B550 Tomahawk auf Werkseinstellungen den Ryzen 3600 auf exakt 88 Watt limitiert?
 

Riegelstriegel

Mitglied
Mitglied seit
Jul 10, 2019
Beiträge
80
Punkte
17
Ist zur Abwechslung mal ein schlichter und hübscher Kühler. Ich würde aber auch dazu tendieren, nur einen Lüfter einzubauen.
Wenn ich auf die zwei Grad angewiesen sein sollte, dann wäre eher ein größerer (Wasser-)Kühler angebracht.

@Igor Wallossek Passen auf die Lüfterecken die Chromax-Flubberpads von Noctua? Wäre eine nette Möglichkeit, farbige Akzente zu setzen.
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
262
Punkte
43
Alter
49
Standort
Kempten / Allgäu
Dass der 2. Lüfter nur 2 Grad tiefere Temperatur bewirkt, finde ich doch recht bescheiden. Da würde ich den lieber weg lassen

Der (schmale) 2. Lüfter kann natürlich durch einen "Full Size Lüfter" ersetzt werden. Dann sollten allerdings die Dimms nicht zu hoch sein.
Problematisch werden da wohl vor allem die Vengeance Teile mit den hohen Finnen und die Bling-Bling Dimms sein, wenn sie höher sind, als beispielsweise ein solcher: D416GB 3200-16 Fury Black RGB KHX
Hier scheint das Push-Pull Prinzip aber tatsächlich nicht die Welt zu bringen.
 

Riegelstriegel

Mitglied
Mitglied seit
Jul 10, 2019
Beiträge
80
Punkte
17
Zustimmung. Ich hab auch nicht genau hingeschaut und dachte, der Text wäre von Igor.
 

Caposo

Mitglied
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
33
Punkte
6
Danke für den Test! Das beruhigt mich etwas. Habe fast das gleiche Setup: Ryzen 5 3600, MSI B450 Tomahawk Max, Scythe Fuma 2. Ich komme mit der gleichen Messmethodik @60% PWM mit beiden Lüftern im belüfteten, aber geschlossenen Case auf ~77°C (absolut, nicht Delta zur Umgebungstemperatur). Bei ca. 21°C außerhalb des Gehäuses kommt das ziemlich nah an deine Messungen ran.
Ich fand die 77°C für eine "kleine" CPU mit Doppelturmkühler immer recht hoch und hab mich gefragt, ob der Fuma 2 vielleicht doch nicht so toll ist.
Aber der Vergleich mit dem Deepcool Assassin zeigt, dass er doch recht potent und der R5 3600 wohl einfach ein kleiner Hitzkopf ist...
 

Tim Kutzner

Mitglied
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
73
Punkte
7
Danke für den Test! Das beruhigt mich etwas. Habe fast das gleiche Setup: Ryzen 5 3600, MSI B450 Tomahawk Max, Scythe Fuma 2. Ich komme mit der gleichen Messmethodik @60% PWM mit beiden Lüftern im belüfteten, aber geschlossenen Case auf ~77°C (absolut, nicht Delta zur Umgebungstemperatur). Bei ca. 21°C außerhalb des Gehäuses kommt das ziemlich nah an deine Messungen ran.
Ich fand die 77°C für eine "kleine" CPU mit Doppelturmkühler immer recht hoch und hab mich gefragt, ob der Fuma 2 vielleicht doch nicht so toll ist.
Aber der Vergleich mit dem Deepcool Assassin zeigt, dass er doch recht potent und der R5 3600 wohl einfach ein kleiner Hitzkopf ist...
Das ist einfach so eine Eigenheit des 3600
Kenne Kühler, bei denen der Ryzen 7 3700X bessere Temps hat als ein Ryzen 5 3600
 
Oben Unten