Userreview Samsung Odissey G9 Neo (Erfahrungsbericht)

Rextulips

Mitglied
Mitglied seit
Okt 20, 2021
Beiträge
25
Punkte
2
(Edit 08.12.21)
Grüezi,
Ich möchte mit diesem Thread etwas Unterstützung zum Samsung G9 Neo bieten. Leider hat es Samsung auch hier nicht geschafft, ein sauber funktionierendes Produkt auf den Markt zu bringen. Test am Kunde 🙈🙊🙉.

Aber steter Tropfen hohlt den Baum...

Einige Firmware Updates später, aktuell 1007.3, kann ich das Gerät, naja bedingt Empfehlen. Es ist keine Katastrophe mehr...🧐 Nun gut, folgende Tipps und Ratschläge würde ich gerne mit Euch teilen.

Firmware: Unbedingt Updaten, aktuell halten. Aktuelle Version: 1008.0
Dabei ist darauf zu achten das der USB Stick im Format FAT32 formatiert ist. Die .zip Datei von Samsung, dirket auf den Stick ziehen und dort entpacken. Wichtig: Am Monitor den USB Eingang mit der Service Beschriftung benutzen.

Hertzzahl:: Display Port:60,120,240hz. HDMI: 60,120,144hz. Wichtig: mit 144hz Herz, reduziert sich die Farbtiefe auf 10bit. Die entsprechenden Modi 8 und 10bit stehen dann zur Wahl. Zudem stehen die 12bit nur über HDMI zuverfügung.

Monitortreiber: unbedingt den Samsung Treiber verwenden. Ansonsten stehen auch nicht alle Bildmodi zuverfügung. Beachten: Den richtigen Treiber auswählen, HDMI oder DP oder beides, wenn beide Ausgänge belegt sind.

Farbtiefe: DP, 8-10 Bit. HDMI 8-12 Bit.12 Bit nur über HDMI mit aktiviertem HDR. Jedoch ist die Firmware nach wie vor mit 12 Bit fehlerhaft. Leider kommt es bei mir immer wieder zur Umkehr der Farben ins negativ. Geschieht dies, muss man den Monitor ein-ausschalten. Dann geht es wieder.

Monitorkabel: Der G9 reagiert sehr heickel auf das verwendete Kabel. Achtet auf zertifizierte Kabel. HDMI 2.1 Ultra High Speed mit 48 gb/s Durchsatz. DP 1.4, hier darauf achten das es 1.4 spezifiziert ist.

AMD Premium Freesync Pro: Regelbereich von 48 - 144hz mit HDMI sowie 48-240hz über DP. Mit aktiviertem Freesync kann es zu flackern und Scanlines kommen. Scanlines und flackern treten bei mir nicht mehr auf, mit Firmware 1008.0. Jedoch reicht es aus den Kontrast übers OSD oder Grafikkarte Einstellungen leicht zuerhöhen. Alternativ verschwindet das Problem auch wenn man die Farbtiefe auf 8 Bit reduziert.

HDR Full RGB und HDR10: Freesync muss aktiviert sein. HDR muss zudem in den Anzeigeeinstellungen von Windows aktiviert werden. Dazu auf dem Desktop rechts klicken, Anzeigeeinstellung wählen, im Menü unter Windows HD Color den HDR Reiter aktivieren. Zudem auf Windows HD Color Einstellungen klicken, dort den Reiter HDR-Video streamen aktivieren. Ab hier müsste auch der Monitor im OSD unter Bildeinstellungen, HDR aktiviert haben. Dort kann man noch zwischen HDR und SDR wählen. Ab der Firmware 1007.3 ist die Farbwiedergabe kontrastreicher. Diese wirkte davor sehr ausgegraut/zuhell.

Zusammenfassung Probleme:
- Firmware nicht ausgereift
- Flackern, Scanlinien > Kontrast erhöhen, Firmware updaten, HDR und Freesync deaktivieren.
- 12 Bit nur über HDMI mit HDR, kein Fehler aber wichtig zu wissen, ist die Farbtiefe doch für einige eim Kaufargument.
- HDMI Kabel muss zwingen ein 2.1 Ultra Highspeed zertifiziertes sein, ansonsten riskiert man Bildausetzer und/oder tiefere Frequenz.
- Darstellungsfehler (Farben) mit 12 Bit > Monitor ein-ausschalten.



Nicht abschliessende Aufzählung ;-)

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet :

krelog

Mitglied
Mitglied seit
Jan 2, 2021
Beiträge
64
Punkte
7
eine Frage wie viel Platz nimmt den der Monitor auf dem Tisch ein, weil der Fuß + Monitor schauen schon ganz schön ausladend aus nicht das auf meinem höhenverstellbaren Tisch dann kein platz mehr für Tastatur und maus sind?
 

Rextulips

Mitglied
Mitglied seit
Okt 20, 2021
Beiträge
25
Punkte
2
Fuß: 85cm lang, 30cm tief.
Monitor: 115cm lang, 55cm hoch auf höchster Einstellung, 43cm hoch auf tiefster Einstellung, 45 cm Tiefe mit Fuss.
Mein Tisch hat folgende Masse 160 x 80.siehe Bild.
 

Anhänge

  • IMG_20211208_134633.jpg
    IMG_20211208_134633.jpg
    2,6 MB · Aufrufe : 10
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten