Reviews Ryzen 5 5600X, Ryzen 7 5800X, Ryzen 9 5900X und Ryzen 9 5950X - Welcher Ryzen-Typ seid Ihr und was sollte man sich als Gamer leisten?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.743
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Nachdem die beiden anderen AMD CPUs mittlerweile auch noch eingetroffen sind und ich mir kurzfristig noch eine Ersatz-CPU für den Ryzen 9 5900X besorgen (und dann auch kaufen) konnte, habe ich den gesamten Launch-Artikel überarbeitet und auch um die fehlenden Einträge ergänzt. Damit hätten wir dann das Quartett aus den Ryzen 5 5600X, , Ryzen 7 5800X, Ryzen 9 5900X und Ryzen 9 5950X jetzt auch komplett und können uns fragen, welche CPU man wirklich zum Spielen braucht und wo die Vernunft endet, weil dann schon der Wohlstand eintritt und danach der Übermut anfängt. Gut, haben möchte man ja gern alles, aber ob man es wirklich auch braucht? Antworten? Die gibt es, keine Angst!





>>> Hier den ganzen Test lesen <<<
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.056
Punkte
112
Alles soweit prima, aber beim vorletzten Satz der Zusammenfassung habe ich ein Verständnisproblem:
'Aber allen gemeinsam ist die Tatsache, dass AMD nicht nur aufgeholt, sondern in vielen Szenarien auch mehr oder weniger deutlich aufgeholt hat.'
Meinst du 'überholt' an Stelle des zweiten 'aufgeholt'? Oder ist das ne Betonungssache?
 

ipat66

Mitglied
Mitglied seit
Sep 16, 2019
Beiträge
80
Punkte
18
Danke Igor.

Mit diesem Artikel wird die Umsetzung der nächsten 2 Builds für Freunde
konkreter....
Diese wollten unbedingt einen neuen PC Anfang November.

Ich habe Ihnen gesagt,dass Igor noch nicht alles getestet hat.....:)

Jetzt geht es wohl direkt zum „Finale“,mit den AMD-GPU's.
Der Spannungsbogen der letzten Wochen gefällt mir.
 

wuchzael

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2019
Beiträge
543
Punkte
43
Standort
Nordhessen
Danke für das Update Igor, der 5600X sieht ziemlich attraktiv aus.

In der Zusammenfassung hat sich noch der Ryzen 7 3800X eingeschlichen, der eigentlich ein 5800X ist.

Grüße!
 

TSH-Lightning

Mitglied
Mitglied seit
Dez 26, 2018
Beiträge
41
Punkte
7
Standort
Rhein-Main
Danke für das Testupdate mit allen neuen Ryzen :) Leider bin ich nicht ganz glücklich, was aber nicht an dem Test liegt.

Hab auf den 5800X geschielt, weil mir 6 Kerne für die Zukunft zu wenig sind; 10 Kerne haben 2 CCX und die brauche ich auch nicht wirklich. Jetzt ist aber der 5800X (nicht nur bei dir im Test) ein "Säufer", etwas zu teuer...

Also um die Frage zu im Titel zu beantworten: Ich bin der 5700X (65W) Ryzen-Typ.
 

Rheinfels

Mitglied
Mitglied seit
Sep 8, 2018
Beiträge
44
Punkte
18
Ich finde die Entscheidung zum Zocken trotzdem schwer. Der 5900x wäre meine erste Wahl gewesen, mal gucken wie er in den nächsten Tagen lieferbar ist. Nach ersten Indizien sieht es ja eher schlecht aus und z.B. Alternates über 600€ gebe ich nicht aus. Der 5800X ist zum Zocken durch das eine Die vielleicht im Vorteil zum 5900x aber leider zu teuer für meinen Geschmack und der 5600X mit 6 Kernen einfach weniger, als ich haben wollte, auch wenn er für die 3080 vermutlich zur Zeit vollkommen ausreicht...aber wer weiß, ob 6 Kerne in einem Jahr noch reichen und Zen 4 mit neuem Board und RAM wollte ich eigentlich auslassen und der 5600x kostet dann immer noch fast das doppelte von einem 3600, was meiner Meinung nach auch fast zuviel Differenz ist.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.743
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Alles soweit prima, aber beim vorletzten Satz der Zusammenfassung habe ich ein Verständnisproblem:
'Aber allen gemeinsam ist die Tatsache, dass AMD nicht nur aufgeholt, sondern in vielen Szenarien auch mehr oder weniger deutlich aufgeholt hat.'
Meinst du 'überholt' an Stelle des zweiten 'aufgeholt'? Oder ist das ne Betonungssache?
Korrigiert. Wochenendstress :D
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.056
Punkte
112
Ich dachte wirklich, es läge daran, dass ich mental noch im Bett war :)
Wieso sind das eigentlich nur noch X-CPUs?
 

tommihommi1

Neuling
Mitglied seit
Nov 9, 2020
Beiträge
2
Punkte
1
AMD hat das Angebot optimiert, in der vorherigen Generation wurden eigentlich nur der 3600, 3700X, 3900X und 3950X gekauft. Also gibt's jetzt erstmal nur noch einen Chip für jede Kern-Zahl

Günstigere Modelle werden wohl kommen, sobald Intel ne Antwort hat, und sobald der initiale Ansturm vorbei ist.

Momentan ist ja eh alles ausverkauft, also ist klar, dass es für AMD sinnlos gewesen wäre, auch günstigere SKUs anzubieten.
 

Bambina

Mitglied
Mitglied seit
Jun 14, 2019
Beiträge
46
Punkte
7
Der 5800x bekommt wohl leider nur 2te Wahl chips, die qualitativ besseren chips sind für den 5950x reserviert.
Sehr schade, ein guter 8Kerner ohne nervige inter-ccx latenzen wäre meine erste Wahl zum zocken gewesen, aberfür das gebotene ist der 5800x einfach zu teuer.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.056
Punkte
112
Nen 5600er mit 45 W-TDP - das wär nett.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.676
Punkte
84
Alter
42
Standort
MUC
Danke für das Testupdate mit allen neuen Ryzen :) Leider bin ich nicht ganz glücklich, was aber nicht an dem Test liegt.

Hab auf den 5800X geschielt, weil mir 6 Kerne für die Zukunft zu wenig sind; 10 Kerne haben 2 CCX und die brauche ich auch nicht wirklich. Jetzt ist aber der 5800X (nicht nur bei dir im Test) ein "Säufer", etwas zu teuer...

Also um die Frage zu im Titel zu beantworten: Ich bin der 5700X (65W) Ryzen-Typ.

Ob da ein 5700X überhaupt kommt?
 

Mist3r1989

Mitglied
Mitglied seit
Sep 29, 2020
Beiträge
29
Punkte
2
Ich schiele momentan auf den 5900x / 5950x.
Kommend von einem i9 9900K, wäre alles darunter in meinem Fall eher nonsense.
Da ich aber ausnahmslos in 4k spiele, werde ich noch warten ob es Erkenntnisse gibt zu den 4k Werte der neuen 5000er Serie.
Denn zu der CPU wird auf jeden Fall eine 3090 oder 6900xt rein kommen, also genau in dem Punkt in dem es nachweislich zu Leistungsverlust kommt.
Danke Igor für deine Mühe und offene Kommunikation, dieses Verhalten der CPU's bei 4k konnte ich nämlich bisher bei keinem Review entnehmen, obwohl ich sicher bin, dass es hier und da auch entdeckt worden ist...
 

netterman

Mitglied
Mitglied seit
Dez 4, 2019
Beiträge
51
Punkte
7
ich mir kurzfristig noch eine Ersatz-CPU für den Ryzen 9 5900X besorgen (und dann auch kaufen) konnte,

da sieht man wieder es zahlt es sich halt aus wenn man gut vernetzt ist und ein paar brauchbare Kontakte hat ;) die könnte ich auch gerade brauchen um an einen 5900x zu kommen 😊

danke für die Komplettierung deines Tests - wie vermutet hat mich mein Gefühl nicht betrogen, als ich am Release Tag trotz Enttäuschung das ich keinen 5900X ergattern konnte (zwar 3mal im Warenkorb aber leider immer knapp vor Abschluss der Bestellung rausgekickt - unter anderem auch bei Amd selber, waren die es nicht die im Vorhinein große Töne gespuckt haben, das sie alle möglichen Maßnahmen ergreifen damit genau sowas nicht passiert - naja hat nicht gar so toll geklappt), dann trotzdem nicht zum da noch problemlos verfügbaren 5800X gegriffen habe.

Ich hoffe nur das vor Weihnachten auch wirklich genug Nachschub an 5900x und 5950X kommt bei uns in Europa, ich hab da aber so meine leisen Zweifel :(
 

McFly_76

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
258
Punkte
27
Alter
44
Hmm, die Ergebnisse bei Far Cry New Down in 4K ( DX 11 ) wo plötzlich alle AMD CPUs um > 30 % in der Leistung fallen ist sehr auffällig.
Evtl. liegt es am DENUVO Kopierschutz ?
Es wird auch interessant sein zu sehen ob das Verhalten bei den neuen Radeon RX 6000 Grafikkarten auftritt.
 

F4irPl4y

Neuling
Mitglied seit
Okt 8, 2020
Beiträge
2
Punkte
1
sehr gute Einordnung, vielen Dank! Ich wollte mal fragen, ob von dir noch eine Einordnung zu 2 vs 4 RAM Sticks kommt? Laut Gamers Nexus bringen 4 RAM Sticks bis zu 10% mehr Leistung, was schon echt nicht wenig ist.
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
354
Punkte
27
Ich schiele momentan auf den 5900x / 5950x.
Kommend von einem i9 9900K, wäre alles darunter in meinem Fall eher nonsense.
Da ich aber ausnahmslos in 4k spiele, werde ich noch warten ob es Erkenntnisse gibt zu den 4k Werte der neuen 5000er Serie.
Denn zu der CPU wird auf jeden Fall eine 3090 oder 6900xt rein kommen, also genau in dem Punkt in dem es nachweislich zu Leistungsverlust kommt.
Danke Igor für deine Mühe und offene Kommunikation, dieses Verhalten der CPU's bei 4k konnte ich nämlich bisher bei keinem Review entnehmen, obwohl ich sicher bin, dass es hier und da auch entdeckt worden ist...
Ich sehe da bei dir auch erstmal ein Grafikkarten Update, glaube nicht, dass ein 9900er in absehbarer Zeit bei 4k Bottleneck sein wird. Ansonsten kommt ja bald Intel und dann eventuell ein Zen3 Refresh, oder schon bald wieder Zen4 mit 5nm, da ist jetzt richtig Druck in der Leitung für Prozessoren.

Mal schauen wie sich der Preis für den 8-Kerner entwickelt, wenns so bleibt muss wohl doch der 12-kerner ran für VMS und Videorumgegurke.
 

Armaq

Mitglied
Mitglied seit
Sep 21, 2020
Beiträge
11
Punkte
2
Insgesamt wieder eine tolle Leistung. Die Tests im Netz insgesamt variieren sehr stark wie ich finde, also die Ergebnisse sind teilweise nicht konsistent. Liegt das am frischen BIOS oder der Chip-Lotterie?

Ich finde die Varianztests besonders gut, denn sie zeigen warum ein 5950x auch eine Top-Gaming CPU ist und was mehr Kerne bewirken. Immer noch etwas an extra zur Verfügung zu haben hilft einfach. Der Wechsel von 8 auf 12 Kerne brauchte hier auch etwas, genauso wie mehr RAM etc.

Eine Idee für die Varianztests hätte ich noch. Eine Abweichung von "delta" ms ist bei 180 fps aber wahrscheinlicher als bei 90 fps. Eine Möglichkeit wäre bei einer festen Bildrate zu arbeiten (60 / 120 / 144). Dadurch würden man auch noch mehr Input für den geneigten Käufer generieren, denn das Zusammenspiel aller Komponenten und Einflussfaktoren (Stromverbrauch, Lautstärke durch Kühlbedarf usw.) entspringt ja einem Zielbild und das ist bspw. bei FullHD mit 144 Hz zu gamen, ohne Drops etc. Man könnte das auch schön darstellen. Bei Zielkonfiguration X hast du Varianz von X bei avg. Verbrauch von X. Verbrauch und Lautstärke gehen ja auch bei guten Komponenten einher.

So käme auch eine "Heatmap" heraus, welche CPU für welche Zielkonfig wie geeignet ist und auch, wie bei Target X die Perf/W etc. für eine Konfiguration aussehen.
 
Oben Unten