News Ryzen 4000 "Renoir" Desktop-APUs am 07.07.2000 als "stiller" Launch nur für Systemintegratoren und ohne den Einzelhandel?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.897
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Es hatte sich ja schon immer mehr verdichtet, dass das Portfolio der Renoir-CPUs am Ende dann doch einmal ganz anders aussehen könnte. Auch hier sollen gleich die "Refresh"-APUs kommen und nicht die zuvor kolportierten Modelle. Einziger Wermutstropfen für die ganzen HTPC- und Office-Enthusiasten, die sich einen kräftige CPU mit verhältnismäßig schneller integrierter Grafik gewünscht haben: AMD wird diese APUs wohl ohne großen Rummel faktisch mit den neuen Ryzens im Schatten einfach "mit launchen".



>>> Hier geht es zur News <<<
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.981
Punkte
112
(...) mit den neuen Ryzens im Schatten (...) - sicher?
 

Tacheles

Neuling
Mitglied seit
Jun 16, 2020
Beiträge
1
Punkte
1
(...) am 07.07.2000 (...)
Da hat sich wohl der Fehlerteufel in der Frühe eingeschlichen.
 

pipin

Mitglied
Mitglied seit
Jul 19, 2019
Beiträge
32
Punkte
8
Das mit dem 7.7.2020 ;) macht ja Sinn, auch wenn zusätzlich der 21. und 27.7. in Gerüchten rumgeistern.

Wenn aber wirklich erstmal nur die OEMs bedient werden, dann werden aber einige aufschreien.
 

RX Vega_1975

Veteran
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
337
Punkte
28
07.07. wurden Ryzen 2 gelauchnt zusammen mit Navi
Deshalb auch exakt ein Jahr später der "Refresh"
 

komatös

Mitglied
Mitglied seit
Jul 27, 2019
Beiträge
14
Punkte
1
Standort
Hamburg
(...) am 07.07.2000 (...)
Da hat sich wohl der Fehlerteufel in der Frühe eingeschlichen.
Fehler einfach ignorieren. Du wirst hier des Öfteren Texte lesen, bei denen sich dir die Fußnägel nach oben klappen, da sie vermutlich nicht gegengelesen werden. Also einfach ignorieren.
 

amd64

Senior Moderator
Mitglied seit
Jul 4, 2018
Beiträge
457
Punkte
43
Es hängt ja wieder alles am vergleichsweise langsamen RAM. Die Bandbreiten und Latenzunterschiede sind enorm.
8GB HBM2 würden sicher gut tun, werden aber zu teuer sein.

Mittlerweile sollte doch eine 45W CPU + 55W GPU + HBM2 auf einem Sockel machbar sein.
 

Genie_???

Veteran
Mitglied seit
Jan 13, 2019
Beiträge
145
Punkte
18
Ein Launch nur für die OEMs? Klasse. Die kaputt konfigurierten OEM Kisten stelle ich mir sicherlich nicht hier hin.

Und wenn die Pros es jetzt wieder nicht in den freien Handel schaffen, habe ich so langsam aber einen ziemlichen Hals auf AMD.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.086
Punkte
112
Das wäre aber schade, wenn man die CPUs nicht auch als Endkunde kaufen könnte und würde treue Kunden sicherlich - zu Recht - verärgern.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.897
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Der Endkunde wird hier leider leer stehen gelassen. Wird so kommen.

@komatös:
Wenn Du die Zeit dafür aufbringst, mein Dank ist Dir gewiss. Du vergleichst hier Redaktionen mit Festangestellten und Bürozeitabdrückern mit einem 14-16-Stunden-Alltag einer Einzelperson. Ich kann das Schreiben auch ganz einstellen und nur noch Videos machen. Wäre gut für meine Gesundheit.
 

Jembir

Mitglied
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
20
Punkte
2
Ich hätte einen 8-kerner für den eigenen Rechner sehr interessant gefunden.
Der Vergleich zu den reinen CPUs (3700X / 3800X) wäre sicherlich spannend geworden.
Zumal die maximalen 4,4 GHz eines 45W 4900H viel versprechend sind.
 

Luna

Mitglied
Mitglied seit
Jun 15, 2019
Beiträge
82
Punkte
18
Fehler einfach ignorieren. Du wirst hier des Öfteren Texte lesen, bei denen sich dir die Fußnägel nach oben klappen, da sie vermutlich nicht gegengelesen werden. Also einfach ignorieren.
Man sollte doch so viel Empathie aufbringen können, die offensichtliche Situation mit in eine Kritik zu verpacken. Denn so wie du das hier geschrieben hast, kann man ja nur hoffen, dass man dir bei deine Fehler in deinem Alltag die Fußnägel aufrollt.
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
330
Punkte
42
Das macht mir wenig Hoffnung, dass mein Plan umgesetzt wird: 47X0G(E) auf mITX. Aber erstmal abwarten, noch ist nichts in Stein gemeißelt. Vielleicht wird es ja doch noch was.

Andererseits habe ich auch derzeit noch keine Eile (auch wenn es mich in den Fingern juckt, mal wieder ein neues System zusammenzustellen), denn mein Haswell i5 tut bisher noch zuverlässig seinen Dienst. Wenn ich mir die Gerüchte über Cezanne bzw. Rembrandt angucke (https://www.igorslab.de/amds-ryzen-5000-cezanne-apus-mit-zen-3-7nm-vega-schon-2021-ryzen-6000-rembrandt-apus-mit-zen-3-rdna-2-im-jahr-2022-und-van-gogh-mit-zen-2-rdna-2-fuer-ultra-low-power-geraete-roadmap/), werden die nächsten Jahre ebenfalls spannend. Spannend wird es auch bei Apple, wenn die tatsächlich auf eigene CPUs wechseln, aber das ist ein anderes Thema ...

Und meckert nicht so viel über Igors wirklich nur vereinzelt auftretende Fehler. Ich habe da schon viel schlimmeres gesehen. Selbst in Tageszeitungen.
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
330
Punkte
42
@tomtom38 Insgesamt: Nein, ich würde eine Positionierung zwischen dem 3400G und einer RX550. Aber es kommt immer stark auf das Spiel an und ob der RAM limitiert. Im Notebookbereich liegt die Vega8 im 4X00 je nach Benchmark zwischen 0% und 60% vor der Vega8 aus Picasso.
Beispiel Valorant (hier https://www.computerbase.de/2020-06/valorant-benchmark-test/2/#abschnitt_benchmarks_in_full_hd_wqhd_und_ultra_hd) Da liegt der 4900HS gleich auf mit dem 3400G und deutlich hinter der RX550.
Beispiel WoW: (https://www.computerbase.de/2020-03/world-of-warcraft-benchmark-test/#abschnitt_full_hd_mit_einsteigergrafikkarten__igpus) Da liegt der 3400G knapp hinter der RX550, der 47X0G könnte also die 550 knapp schlagen.

Unterm Strich dürfte man un der gleichen Größenordnung wie die 550 landen, mit Ausreißern nach oben und unten. Aber die 570 wird (noch) weit außerhalb der Reichweite für APUs liegen. Vor RDNA2 in den APUs wird das sicher nichts.

Edit: Hier ist die Quelle für die 60% Mehrleistung gegenüber dem Vorgänger im Notebook https://www.computerbase.de/2020-04/amd-ryzen-4900hs-igpu-spiele-test/#diagramm-f1-2019-integrierte-gpu-full-hd

Und Edit 2: Der 3700U aus der Picasso-Serie hatte eine Vega10 drin, nicht Vega8. Ich sollte erstmal meinen Kaffee austrinken.
 
Zuletzt bearbeitet :

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.897
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Bis auf 2 Modelle is alles Pro. Und der 4700G ist nirgendwo orderbar. Kommt auch nur als Pro und Refresh
 
Oben Unten