Reviews RTX Voice im Selbstversuch - Sogar das Zähneklappern wird plötzlich unhörbar

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
NVIDIA hat kürzlich ein KI-Tool für RTX-Besitzer vorgestellt, das nicht nur Mikrofonaufzeichnungen, sondern sekundär und unabhängig auch die Wiedergabe beliebiger Audio-Streams von Störgeräuschen befreit. RTX Voice kann als KI-Rauschunterdrückungstool nämlich für so ziemlich alles herhalten, was den Mikrofoneingang nutzt, einschließlich Teams, Zoom, Skype, Teamspeak und natürlich auch Discord. Während sich das Tool noch in der Beta-Phase befindet, kann schon jetzt jeder Besitzer einer RTX-basierten Grafikkarte RTX Voice aktivieren und nutzen.



>>> Hier den kompletten Test lesen <<<
 

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
529
Punkte
44
nice - wieviel last kommt dabei auf die graka?
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Zero. Tensor geht extra :)
 

Cookie4u

Neuling
Mitglied seit
Apr 22, 2020
Beiträge
6
Punkte
3
Lässt sich mittlerweile auch auf non-RTX Karten installieren, womit das RTX Marketing direkt weggelassen werden kann.

1. Installer starten
2. Fehlermeldung wegen falscher Hardware bestätigen
3. C:\temp\NVRTXVoice\NvAFX\RTXvoice.nvw öffnen
4. "constraints" - Bereich entfernen:

<constraints>
<property name="Feature.RTXVoice" level="silent" text="${{InstallBlockedMessage}}"/>
</constraints>

5. C:\temp\NVRTXVoice\setup.exe ausführen.
6. Profit
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Dann hast Du aber Last auf den Shadern und die Karte taktet hoch :)
 

Cookie4u

Neuling
Mitglied seit
Apr 22, 2020
Beiträge
6
Punkte
3
Ändert ja aber nichts daran, das es als RTX Exklusiv vermarktet wird. Und ob es nun über die Tensor Cores oder über die regulären Shader berechnet wird interessiert vermutlich die wenigsten, solang das Ergebnis - damit rumspielen und es testen ggf. sogar dauerhaft zu nutzen - stimmt.
Es beweist halt auch wie dünn mittlerweile die Halme geworden sind, nach denen das Marketing greift/greifen muss. Theoretisch hätte Nvidia damit durchaus gute Werbung machen können. "Hey seht her, selbst auf der Office Geforce xyz läuft die Funktion damit ihr noch bessere, tollere Telkos abhalten könnt." Aber da ist halt wieder die Gier zu groß und die Lager der RTX Karten zu voll.
 
Zuletzt bearbeitet :

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Sehe ich nicht so. Der Fallback auf CUDA ist sicher möglich und in der Beta den Entwicklern geschuldet, die vor der Portierung daran arbeiten müssen - ist ja noch Beta. Aber es ist wie Battlefield mit GTX - lahmend bis unspielbar bei gleichzeitigem Gaming. Eine Pascal GTX taktet sofort hoch und ich hatte stellenweise mal bis zu 10% Last auf der 1080 Ti, nur durch RTX Voice. Mit der RTX ist das alles Idle. Viel Spaß damit beim Spielen. Wenn dann noch TS über die Wiedergabe gefiltert wird, büßt man immens Performance ein. Ich habe echt keine Ahnung, warum immer so unreflektiert gehatet wird. Wenn AMD mit den AI-Rechenwerken und RT kommt, ist dann plötzlich wieder alles super... :(
 

Cookie4u

Neuling
Mitglied seit
Apr 22, 2020
Beiträge
6
Punkte
3
War a) kein Hate und b) nichts als eine Feststellung.
In den diversen Foren haben es einige Leute schon beim Zocken ausprobiert und hatten idR zwischen 6 und 8% mehr Auslastung der GPU. Bei mir sind es maximal 4-6%. Kann ein Dealbreaker sein, muss es aber nicht...
 

wuchzael

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2019
Beiträge
542
Punkte
43
Standort
Nordhessen
Diverse User haben es angeblich schon auf den ahlen GTX Karten zum Laufen gebracht :unsure:. Ich werde irgendwie das Gefühl nicht los, dass Jensen mit dem ganzen RTX und Tensor Hokuspokus die Leute nur veräppelt.



Grüße!
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Das habe ich selbst ohne Videoten rausgefunden. Aber es geht merklich auf die Performance, wie oft denn noch? Es ist schon ein unterschied, ob ich beim Chatten 13 oder 50 Watt verbrate. Diese ganzen Verschwörungstheoretiker sind echt lächerlich. :D

Man muss mal andersherum fragen: warum bekommt AMD sowas nicht auf die Rolle?

Und es ist eine Beta, Jensen nicht Mutter Theresa und Nvidia kreiert Benefits für die neuen Karten, die man als Software kostenlos verteilt. Was ist daran so verwerflich? ProRender läuft auch nicht mit der Quadro... muss ich jetzt deswegen heulen? :D
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.273
Punkte
113
Muss diese Ausdrucksweise sein? Der Mann hat schwere Depressionen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Wer sich und sein angebliches Leiden öffentlich macht, Geld und Aufmerksamkeit damit spawnt und auch sonst schmerzfrei wirkt, dann schon. :D
Ich lasse mir halt ungern solche Löffel in der Beweiskette als Schlagmichtot kredenzen. :D

Ok, ich bin heute etwas genervt, aber es sind genau diese Wichtigtuer, die die Aluhutfraktion vorm Oxidieren bewahren :p
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ich bin wahrlich kein Freund der Gewinnmaximierung durch Monopolstellungen, aber hinter jeder Option gleich die Verschwörung der Illuminaten des grünen Pixels zu sehen nervt einfach nur noch. :D

Außerdem fand ich die Verbalisierung des "Videoten" doch recht spannend. ich mag solche Begriffe, egal von wem sie stammen.
Übrigens stammt der Begriff Chinaböller-Netzteile von mir. Das war seinerzeit der Q6600-Übertaktungsguide. Muss so 2006 gewesen sein. ;)
 

goch

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
160
Punkte
27
Naja, Software umsonst - es ist erstmal eine Beta die kostenlos ist. Was mal wird - weiß natürlich keiner. Wir können alle tolle neue Technik ausprobieren (das ist auch das sehr positive hier!) und Nvidia lernt enorm viel. Es darf nicht vergessen werden, dass Nvidia sich im Moment sehr diversifiziert mit Theman wie AI, ML und autonomen Fahren. Nvidia wird in den nächsten Jahren, meiner Meinung nach, noch ganz schön wachsen (finanziell).

Wer sich mal mit dem Thema (multi-modalem) NLP beschäftigt hat, weiß: Das allerwichtigste ist genug Input an Rohdaten. Und die Beseitigung von Hintergrundgeräuschen ist einer DER großen Herausforderungen in dem Gebiet. Da hilft so eine Software natürlich auch, und Edge Anwendungsgebiete mit Tensor Kernen können so schön getestet werden. Beispiel: Offline NLP in Autos, wo Nvidia Chip seitig jetzt schon sehr gut vertreten ist. Heutzutage schicken BMW und Co Sprachdaten (wenn es gut werden soll) immer noch erst in die Cloud.

Aus dem RTX Hype haben sie nun zusätzlich einen schönen Marketing Move gemacht. Da mag jeder seinen Teil für sich denken, wie er das persönlich findet ;)
 

McFly_76

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
258
Punkte
27
Alter
44
Die Geschichte erinnert mich an Nvidia's G-Sync, wo man lange Zeit die Technik nur mit einem Monitor samt G-Sync-Modul nutzen musste ( +saftigen Aufpreis incl. ) später aber Monitore mit Adaptive Sync als "G-Sync-Compatible" taufte ;D
Jetzt wo wir wissen dass dieses Voice Tool nicht unbedingt RTX-Karten mit TS-Kernen benötigt, kann man sich fragen warum es nicht für alle Kunden zum Download bereitgestellt wird, mit dem Hinweis auf evtl. etwas höhere GPU Auslastung, da es sowieso kostenlos ist ?
Wird NVIDIA ihre treuen Käufer im Regen stehen lassen, ja selbst die mit aktuellen "Turing"-Karten ohne TS-Kerne ( GTX 1660 / Ti / Super ) wenn der "Beta"-Status endet ? 🤣 Das ist nicht "Jesus Like" ! 😇
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.737
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es kostenlos bleiben wird. Die Video-Geschichte mit dem AI-freigestellten Hintergrund kommt ja auch bald noch nach. Ob es dann aber noch Fallbacks für die Alt-Hardware geben wird, darf bezweifelt werden. Nur sind mir solche "Spielereien" immer noch lieber, als die ganzen China-Apps, deren Bilds- und Video-Daten werweißwohin gehen. ;)

Ich bleibe heute noch bei meiner Meinung, dass Turing so nie für den Privatkunden angedacht war, sondern dass NV einfach die Kohle für eine zweite Schiene gefehlt hat. Das Ganze kam mindestens 1-2 Jahre zu zeitig.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.054
Punkte
112
Mal davon abgesehen, dass die öfter mal erwähnte Mutter Teresa (übrigens ohne 'h') mehr Dreck am Stecken hatte, als einem die katholische Propagandafolklore bis zum heutigen Zeitpunkt weismacht und es mir auch lieber ist, dass sich ganz neue Technik als spurlos abwärtkompatibel entpuppt: wenn dieses Programm hier vor allem in Verbindung mit RTX-Karten entwickelt worden ist, dann ist es schon ziemlich naßforsch, die Argumentation 'läuft auch auf GTX-Karten, aber nicht ganz so gut' (wobei 'gut' hier allem Anschein nach 'es braucht x Prozent Leistung' zu bedeuten scheint) vorzubringen, als näherten wir uns hier einem GPU-Armageddon.
 

Dragus

Veteran
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
230
Punkte
42
Das die Funktionen von RT-Cores und Tensorcores auch mit normalen Shadern, ja sogar auf CPUs simuliert werden können, sollte Allgemeinwissen sein. Es ist kein gutes Argument dieses anzuführen, es sei denn, Rechenleistung ist im Überfluss vorhanden. Falls nicht, ist die Effizienz/Geschwindigkeit das primäre Kriterium. Falls jemand den Code auf x86 kompiliert, dürfte er locker 25-50% der CPU Leistung benötigen. Die Software auf Tensorcores laufen zu lassen, während alle anderen Systemressourcen frei bleiben, erkennt wohl nicht jeder als Fortschritt. Offenbar gibt es einen harten Kern von Usern, dem die Spielleistung/FPS nicht hoch genug sein kann, um bei nVidia dann immer darauf zu verweisen, RT-Cores oder Tensor-Cores seien kein Fortschritt. Geht es Intel gegen AMD, oder RTX gegen navi sind 5%-10% mehr oder weniger Leistung ein entscheidendes Kaufkriterium und alles andere als unwichtig. Und so ist das auch bei dieser kostenlosen Dreingabe RTX Voice.
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten