Frage RTX 3080 - Bios mit höherem Powerlimit, welche Hersteller sind mit Zotac Trinity OC kompatibel? (RGB egal)

Eragoss

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.086
Punkte
83
Alter
40
Standort
Deutschland
Hallo zusammen,

ich habe endlich eine RTX 3080 geliefert bekommen und möchte diese, bevor die Wasserkühlung eingebaut wird, bestmöglich vorbereiten.

Der Zotac Support hat mir für die RTX 3080 Trinity OC ein Bios zugeschickt, wo ich das Limit um 5% erhöhen kann (also 336 Watt). wenn ich jetzt den Benchmark laufen lasse, konnte ich Stück für Stück den Takt erhöhen (aktuell +150 Mhz = 2.100 Mhz). In der Praxis liegen dann jedoch nur ca. 1.850-1.950 Mhz an(bei ca. 50 grad GPU Temperatur / 100% Lüftergeschwindigkeit). Ich vermute das hier einfach das Powerlimit limitiert.

Könnte ich jetzt z.B. auch das Bios der Asus TUF OC (Powerlimit 375 Watt) installieren? (von TechpowerUp)

Ob RGB dann noch funktioniert, wäre mir egal - kommt eh ein Wasserblock drauf. Aber wenn das Bild nur noch schwarz wäre - naja, könnte ich dann mit der integrierten Grafikkarte starten (9900K) und dann das alte Bios wieder aufspielen?

Ein Dualbios hat die Zotac nicht.

Alternativ würde ich sonst auch mal Undervolting mit maximalen Powerlimit probieren und prüfen wie weit ich die Spannung z.B. für 2050 Mhz absenken kann bevor die Ergebnisse schlechter werden (bzw. Abstürze)
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
4.558
Punkte
112
Ja das mit dem pcie slot weiß ich nicht genau meiner Meinung nach darf der sich 75 watt genehmigen
Bei den 75 Watt von denen immer geredet wird ist auch 3.3 V dazu gerechnet. Die Grafikkarten nutzen aber nur 12 V. Somit kommt über den Slot maximal 66 Watt. Das halten die Grafikkarten normalerwiese auch ein.

Die Leistung, die über die 8-Pin-Anschlüssen bezogen wird, werden von der Grafikkarte gemessen und auf das Powerlimit der Karte beschränkt. Das kann aber auch über den Spezifikationen dieser Anschlüsse liegen. Die Netzteile kontrollieren nicht, wie viel genau an jedem Anschluss bezogen wird und schalten erst ab, wenn es für das Netzteil kritisch würde. Da gibt es also keine exakte Begrenzung auf die Spezifikation.
 

Lucky-Speed

Neuling
Mitglied seit
Aug 26, 2021
Beiträge
6
Punkte
1
Die RTX 3080 Ti kann von den 2x 8 Pin Anschlüssen 2x 150 Watt beziehen und vom PCIe 3.0 nur 40 Watt. Das wurde beim TE im Screenshot von GPU-Z ja auch schon bemerkt, dass PCIe nur auf 40 Watt kommt. Nur meinte man, da stimmt was nicht. Das ist aber bei PCIe 3.0 völlig normal.
Da hilft auch kein anderes Bios etwas. Die RTX 3080 Ti muss sich an die Spezifikationen halten und kann nicht einfach mehr Leistung ziehen.
Der PCIe 4.0 Standard erlaubt mit Toleranz 75 Watt und dann kommt das mit den 385 Watt auch hin.

Aus dem Grund hat eine MSI RTX 3080 TI Suppim auch gleich drei 8 Pin Anschlüsse für 440 Watt.
Meine Trinity (ohne OC) hat das selbe Power Limit wie die Holo.


Hinzu kommt noch "Adj. Range: -71%, +10%" was das Power Limit bei manuellen Einstellungen wohl noch beschränkt.

Und was die 8 Pin Anschlüsse angeht so gibt es da sicher einen Toleranzbereich, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Hersteller da mal eben 170 - 180 Watt dauerhaft saugen. Ist ja auch eine Frage der Haftung aber ich lerne gern dazu.

Ich wollte nur meine Erfahrungen und mein Wissen teilen und auf die Sache mit PCIe 3.0 nur 40 Watt hinweisen, falls mal jemand das bleibe Problem hat.

Ansonsten ist die Trinity echt toll!
Wünschen allen einen schönen Abend!


 

Anhänge

  • IMG_3483.jpeg
    IMG_3483.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe : 7

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
4.558
Punkte
112
Ich lerne auch gerne dazu. Wo gibt es eine Spezifikation die etwas von 40 Watt sagt. PCIe ist schon alt, aber 40 Watt habe ich noch nie gehört.

Die GT 1050 oder die GTX 1650 sauen beispielsweise auch ihre 75 Watt aus dem Slot (PCIe 3.0). Das ist schon lange so üblich, dass Karten bis zu der Leistung keine zusätzlichen Anschlüsse haben.
 
Zuletzt bearbeitet :

Lucky-Speed

Neuling
Mitglied seit
Aug 26, 2021
Beiträge
6
Punkte
1
Ich lerne auch gerne dazu. Wo gibt es eine Spezifikation die etwas von 40 Watt sagt. PCIe ist schon alt, aber 40 Watt habe ich noch nie gehört.
Du hast recht! Es waren wohl nur Lenovo PCs die auf 40 Watt begrenzt haben. Habe auch mal gelesen, dass Gen 2 25, Gen 3 40 und Gen 4 66 max. 75 Watt hat. Das war dann wohl falsch.

Das Holo Bios bringt trotzdem nichts, da es exakt das selbe Power Limit hat.
 

snicker

Mitglied
Mitglied seit
Mai 16, 2020
Beiträge
40
Punkte
8
Die holo extrem hat 420watt!
Hab vergessen das die 2x8 pin hat die trinity.
Nehm halt gigabyte bios von der gaming oc.
 

Eribaeri

Mitglied
Mitglied seit
Jun 26, 2020
Beiträge
15
Punkte
3
Der Thread ist zwar tot aber vielleicht interessiert es ja doch noch jemanden.
Aus meiner Sicht ist hier nicht das Bios das Problem sonder der PCI-E 3,0 Anschluss. Der kann nur 40 Watt. 40 Watt + 2x 150 Watt von den 8 Pin Anschlüssen, dass sind dann eben 340 Watt. Woher soll die RTX 3080 Ti die Leistung also nehmen?
Ich habe das selbe Probleme mit meinem Rog Crosshair VI Hero und der ZOTAC Gaming RTX 3080 Ti. Trinity. Dachte auch zuerst das Bios läßt nicht mehr zu aber nee, sie könnte bis 385 Watt.
Asus pflegt seine Mainbords per Bios ja gut und ich kann die 3000 Serie der AMD CPUs nutzen aber PCI 4.0 können sie auch nicht rein flashen.
Ich erreiche dank Undervoltig trotzdem sehr gute Ergebnisse und werde das Bord deshalb nicht wechseln. 19374 Grafik Punkte in Time Spy sind ja nicht von schlechten Eltern. 😎 Ich weiß nicht mal ob da mit mehr Saft wirklich so viel mehr gehen würde. Irgendwann werde ich es rausfinden... 😂
LG

Ich hoffe, dass Dir als Benchmarker mit großen Plänen klar ist, was einen PCIE3.0 von einem PCIE4.0 - Slot unterscheidet. Das ist nicht der Power-Output, sondern der Signal-Durchsatz/ Sekunde, sowie ein komplett verschiedenes Mainboard-Layout, was die Leiterbahnen angeht.
Da kann Asus nichts patchen, da kannst Du nur ein neues Mainboard kaufen.
Solange die Grafikkarte auf Deinem Mainboard unter Volllast steckt, wird sie sich ~75 Watt ziehen. Das kannst Du bei einer 3080Ti auch in GPU-Z sehen. Von 3090ern ist bekannt, dass sie sich auch gerne mal 120W genehmigen, deswegen hats beim KawPow-Mining so vielen auch die Riser-Karten zerschossen. Im Unterschied zum gemeinen Mainboard sind die Teile leider eher billig gebaut.
Zurück zu Deiner Karte und zur eigentlichen Antwort. Das BIOS hat deswegen ein Powerlimit von 380W, weil die Spannungsversorgung ziemlich billig bei dem Modell aufgebaut ist. (Siehe Review von Gamer's Nexus) Also 300W über PCI-8-Pin und ~75W über PCIE, gerne auch kurzzeitig etwas mehr.
Was wirklich für Leistungsverlust bei Deiner Karte im Benchmark sorgt, ist die PCIE-Generation. 3.0 reicht von der Datenübertragungsrate bei ner 3080TI in einem Benchmark nicht mehr aus, da gibt es Bottlenecks. (Siehe LTT-Video, PCIE3.0 vs 4.0)
Das ist auch der Grund, warum Deine 3080TI im Benchmark 50 Punkte weniger erreicht, als meine 3080. (hehe)
 

Lucky-Speed

Neuling
Mitglied seit
Aug 26, 2021
Beiträge
6
Punkte
1
Meine Karte zieht unter Last über PCIe eben keine 75 Watt sondern nur 40. Habe gelesen das es möglicherweise ein Fehler seitens Zotac ist. Somit komme ich nur auf 340 Watt.
PCIe 4.0 mag Vorteile im synthetischen Benchmark haben aber beim Gaming oder bei Anwendungen gibt es kaum einen messbaren Unterschied.
Der kauf eines neuen Mainbords nur für Benchmark Tests lohnt sich nicht.
Ich würde nur gern die volle Leistung also 375-385 Watt statt nur 340 Watt erreichen. Mal schauen, vielleicht findet sich da noch eine Lösung...
 

Eribaeri

Mitglied
Mitglied seit
Jun 26, 2020
Beiträge
15
Punkte
3
Meine Karte zieht unter Last über PCIe eben keine 75 Watt sondern nur 40. Habe gelesen das es möglicherweise ein Fehler seitens Zotac ist. Somit komme ich nur auf 340 Watt.
PCIe 4.0 mag Vorteile im synthetischen Benchmark haben aber beim Gaming oder bei Anwendungen gibt es kaum einen messbaren Unterschied.
Der kauf eines neuen Mainbords nur für Benchmark Tests lohnt sich nicht.
Ich würde nur gern die volle Leistung also 375-385 Watt statt nur 340 Watt erreichen. Mal schauen, vielleicht findet sich da noch eine Lösung...
Im Gaming-Bereich gibt es mit NVIDIA-GPUs der 3000er Generation durch PCIE4.0 deutliche Vorteile.
Gerade durch Nutzung von Rezizeable Bar in Verbindung mit 4K. (Siehe Anhang, Screenshot, LTT-Video zum Vergleich von PCIE Gen3 vs Gen4).
Zurück zur Leistungsaufnahme: Sollte ein Fehler Seitens Zotac vorliegen, kannst Du dein Bios normalerweise mit einem Tool updaten. Dann hast Du gleich R-Bar Support (unter gewissen Vorraussetzungen des Systems) aktiviert.
Sollte ein Hardwarefehler bestehen, kannst Du Zotac sonst auch kontaktieren.
Viele Grüße,
Erik Hofmann
 

Anhänge

  • gen3vsgen4.PNG
    gen3vsgen4.PNG
    1,1 MB · Aufrufe : 9
Oben Unten