NVidia RTX 3070 Ti Undervolting – Können wir der trinkfreudigsten aller Ti’s endlich Manieren beibringen? | Praxis

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
834
Punkte
1
Standort
Redaktion
Nvidias GeForce Grafikkarten der Ampere Generation haben Durst – so viel ist bereits bekannt. Dass man der 3080 und der 3090 das „Saufen“ abgewöhnen kann, hat Gurdi schon recht eindrucksvoll gezeigt. Aber wie steht es mit der in dieser Hinsicht eher unbeliebten 3070 Ti? Lohnt sich die Karte vielleicht doch? Finden wir es heraus, denn...
Hier den ganzen Artikel lesen
 

kueppe

Neuling
Mitglied seit
Okt 29, 2021
Beiträge
4
Punkte
1
Meine 3070 zieht in Stock Settings um die 1075mV (Brechstange vom feinsten). Ohne große auszuloten hab ich mir im Afterburner ein paar UV Profile angelegt. Auf dem Standardtakt -180MHz und dann im Curve Diagramm bei 950mV hoch auf 1980MHz, bei 900mV bis 1920MHz. Wie gehabt, die sind nicht ausgelotet. Aber in Cyberpunk hab ich beispielsweise bis zu um die 100 Watt weniger und meine Karte chillt um die 56°C und darunter (Gehäuse bekommt auch viel Luft).

Nice. Habe leider weniger Glück mit meiner asus dual 3070. Aber habe die auch für 580 gekriegt (Stock ist die echt ne Brüllmücke). Läuft bei 0.85 mit 1800MHz und +800 auf dem Speicher. Echt extrem was das bringt. Quasi selbe Leistung in Spielen und in Benchmarks wg. Speicher und konstanteren Boost sogar besser.. Bei 50+ Watt weniger Verbrauch und entsprechend meist 10-13 Grad Kühler und entsprechend leiser. Bei den meisten Spielen zieht die so max 150 Watt. Bei älteren Titeln entsprechend deutlich weniger.
 

TheOpenfield

Veteran
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
175
Punkte
27
Standort
München
Wobei man mit derartigen "extremen" Undervolting potentiell spürbar Leistung verschenkt. Mit luftgekühlten Karten aber durchaus interessant.

Solche Settings nutze ich gerne in Spielen, welche die GPU ohnehin unterfordern (rocket league bspw.). Da kann man auch mal Richtung 1500 MHz mit 0,712V gehen, was mit der 2080 TI in etwa 130W resultiert bei Vollauslastung.

An die Lukü Fraktion: wäre ein konstanter Verbrauch (i.e. Powerlimit reduzieren) nicht einfacher um die Lüfterkurve perfekt zu optimieren? Ansonsten hat man mit fixer Spannung ja eklatante Verbrauchsunterschiede je nach Spiel.
 

kueppe

Neuling
Mitglied seit
Okt 29, 2021
Beiträge
4
Punkte
1
Über Curve Optimizer verschenkst du quasi keine Leistung 3-5 Prozent macht das bei mir aus bei Ca 25% weniger Verbrauch. Gut der Speicher OC hilft natürlich je nach Titel/Benchmark. Mir ist es jedenfalls so deutlich angenehmer, als wenn sie Karte konstant bei 70 Grad+hängt und brüllt wie ein Affe für 5 FPS. Und ich kann das Profil ja jederzeit wechseln wenn ich die Leistung brauche (inkl. Cyberpunk war das noch nicht nötigt). NVIDIA hat einfach zu krass die Brechstange angesetzt. Und du hast glaube ich den Curve Optimizer nicht richtig verstanden. Du hast keine fixe Spannung. Der geht von der Spannung schon weiterhin runter in anspruchslosen Spielen.
 
Zuletzt bearbeitet :

TheOpenfield

Veteran
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
175
Punkte
27
Standort
München
Genauso ist es - man stellt sich halt mehrere Profile und Hotkeys zusammen. Aber 2,1 GHz gegen 1,8 GHz ist definitiv spürbar, wenn man an der spielbaren Grenze kratzt.
 

kueppe

Neuling
Mitglied seit
Okt 29, 2021
Beiträge
4
Punkte
1
Kommt auf den Titel an. Wir gesagt in Heaven habe ich sogar bessere Ergebnisse wegen Speicher Oc und weil die Karte nicht andauernd ins Powerlimit läuft. Spiele aber auch nur in 2k. Da hat die 3070 noch genug Reserven.
 
Zuletzt bearbeitet :

TheOpenfield

Veteran
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
175
Punkte
27
Standort
München
Verglichen mit Stock definitiv - aber mit Stock Spannung geht ja auch deutlich mehr, und genau das setzte ich hier als Vergleichswert.

Mit Curve Optimizer läuft die Karte auch in wenig fordernden Spielen mit konstantem Takt - vorausgesetzt man hängt nicht im CPU Limit (oder Vsync/Framelimiter). In rocket league läuft es dann eben mit 300 FPS ;)
 
Zuletzt bearbeitet :

RX480

Urgestein
Mitglied seit
Feb 13, 2020
Beiträge
1.205
Punkte
114
"Besser" im Sinne von "schneller" ist die 3070 Ti auf jeden Fall und wir verlieren ja durch das Undervolting auch keine Performance. Die normale 3070 hat als Founders Edition ein Powerlimit von 220W. Nach dem "Optimieren" liegt die 3070 Ti im Test nicht mehr soo viel darüber, ist aber insgesamt ja auch nicht maßgeblich schneller als die reguläre 3070.
ohne OCen ist die normale 3070 seeehr safe ab Werk eingestellt, da gibts Reserven
Da jetzt schon voreilig die Ti zu feiern ist ohne Recherche net ganz richtig.
Was ich mich gerade frage: Ist die undervoltete 3070TI dann besser als eine "normale" 3070? Wäre super, wenn man die noch zum Vergleich hätte.
mit OCen mal die 3070strixx von DaHell z.Vgl. : ... die olle 3070 kann halt besser die Watt in Mhz umsetzen als die Ti, die beim Vram
incl. Controller die Watts verbrät, nach m.E. keine richtig sinnvolle Lösung von NV für die Ti (x)
(irgendwie ist die Ti im Artikel net so dolle im TS, da würde die 3070 von [email protected] mit gleichen W besser da stehen)

(x) im Prinzip wäre so ein normaler GDDR6 18Gbps wie bei ner 6900LC idealer gewesen, wenn schon NV mit Samsung zusammenarbeitet (aber evtl. muss NV ja den Vram bei Micron? abnehmen, wo Es die Wahl net gibt)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet :

TheOpenfield

Veteran
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
175
Punkte
27
Standort
München
@RX480 Optimiert vs. optimiert nehmen sich die Karten nicht mehr sonderlich viel bei der Effizienz - zumindest kein Vergleich zum Stock-Verhalten.

PS: im Timespy kommt auch meine 2080 Ti auf die Effizienz-Werte von DaHell - vmtl. u.a. wegen der Wakü ;)
 

RX480

Urgestein
Mitglied seit
Feb 13, 2020
Beiträge
1.205
Punkte
114
Ich könnte Dir momentan gar net sagen wieviel W genau DaHell mit der Strixx nehmen musste beim Benchen.

Für mich ist benchen eher ein Test wieviel so ungefähr geht und dann 24/7 etwas weniger nutzen=sparsamer.
Jo, die 2080Ti wäre insgesamt sinnvoller als die Amperes, schon wg. dem Vram.
 

ric84

Mitglied
Mitglied seit
Sep 30, 2020
Beiträge
62
Punkte
17
Standort
@office
Nice. Habe leider weniger Glück mit meiner asus dual 3070. Aber habe die auch für 580 gekriegt (Stock ist die echt ne Brüllmücke). Läuft bei 0.85 mit 1800MHz und +800 auf dem Speicher. Echt extrem was das bringt. Quasi selbe Leistung in Spielen und in Benchmarks wg. Speicher und konstanteren Boost sogar besser.. Bei 50+ Watt weniger Verbrauch und entsprechend meist 10-13 Grad Kühler und entsprechend leiser. Bei den meisten Spielen zieht die so max 150 Watt. Bei älteren Titeln entsprechend deutlich weniger.
Geil, für den Preis ist deine Karte save ^^ Hab meine letzten Dezember über Ebay Kleinanzeigen an einer Autobahntankstelle mit Amazon Rechnung für 650€ abgekauft und mich noch über den Preis aufgeregt. 2 Monate später kosteten die Karten das Doppelte^^

Speicher OC hab ich bisher noch nicht angewendet, dachte bisher dass es nicht unbedingt von Nöten ist. So richtig OC kann ich derzeit mit der Karte nicht betreiben. Mein altes 620w Netzteil verträgt die Spitzen nicht. Habs in Cyberpunk gehabt, dass wenn ich die Karte auf über 2Ghz takte, irgendwann der Rechner sich nach kurzer Zeit prompt selbst abschaltet und dann wieder bootet. 2x wiederholt und reproduziert, brauch wohl auch langsam ein neues Netzteil, ist eben schon 11 Jahre alt. Würde stark behaupten, dass meine Gigabyte einer der schnellsten 3070 Karten ist, bzw zu den oberen 10% gehört. Dafür säuft die ab Werk eben auch mehr. Da ich bisher nur am 75Hz Monitor (schrecklich ich weiß) sitze, spare ich auch auch mit vsync urst Strom, da die Karte kaum voll auslastet. Ein neuer Monitor steht aber schon auf meiner Agenda.
 
Oben Unten