AMD Renoir 4000! AsRock Deskmini A300 Kompatibilät . Update: Deskmini A300 ist Renoir kompatibel!!! Neues Bios <3

zack228

Mitglied
Mitglied seit
Jul 30, 2020
Beiträge
22
Punkte
2
3.60N - 4650G - 32GB RAM - SSD in M2_1 ✔ working just fine for the last 15 minutes

mprime benches

3400G
Timings for 2048K FFT length (4 cores, 1 worker): 4.23 ms. Throughput: 236.59 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores, 4 workers): 14.57, 14.59, 14.69, 14.12 ms. Throughput: 276.09 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores hyperthreaded, 1 worker): 4.43 ms. Throughput: 225.73 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores hyperthreaded, 4 workers): 16.10, 15.78, 16.38, 15.72 ms. Throughput: 250.17 iter/sec.

4650G
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 1 worker): 2.59 ms. Throughput: 385.54 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 2 workers): 4.69, 4.73 ms. Throughput: 424.72 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 6 workers): 13.97, 13.69, 13.98, 14.10, 13.78, 13.65 ms. Throughput: 432.90 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 1 worker): 2.32 ms. Throughput: 431.83 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 2 workers): 4.46, 4.76 ms. Throughput: 434.29 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 6 workers): 14.12, 13.88, 14.15, 13.40, 13.86, 13.78 ms. Throughput: 432.86 iter/sec.

TimescaleDB
complex sql query

3400G
3 iterations: 600ms, 626ms, 608ms

4650G
3 iterations: 538ms, 540ms, 534ms
I will test 4750G further after this lovely weekend.
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
214
Punkte
18
3.60N - 4650G - 32GB RAM - SSD in M2_1 ✔ working just fine for the last 15 minutes

mprime benches

3400G
Timings for 2048K FFT length (4 cores, 1 worker): 4.23 ms. Throughput: 236.59 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores, 4 workers): 14.57, 14.59, 14.69, 14.12 ms. Throughput: 276.09 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores hyperthreaded, 1 worker): 4.43 ms. Throughput: 225.73 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores hyperthreaded, 4 workers): 16.10, 15.78, 16.38, 15.72 ms. Throughput: 250.17 iter/sec.

4650G
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 1 worker): 2.59 ms. Throughput: 385.54 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 2 workers): 4.69, 4.73 ms. Throughput: 424.72 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 6 workers): 13.97, 13.69, 13.98, 14.10, 13.78, 13.65 ms. Throughput: 432.90 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 1 worker): 2.32 ms. Throughput: 431.83 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 2 workers): 4.46, 4.76 ms. Throughput: 434.29 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 6 workers): 14.12, 13.88, 14.15, 13.40, 13.86, 13.78 ms. Throughput: 432.86 iter/sec.

TimescaleDB
complex sql query

3400G
3 iterations: 600ms, 626ms, 608ms

4650G
3 iterations: 538ms, 540ms, 534ms
is there with the 4000 cpu an amd pbs and cbs menu ?
 

zack228

Mitglied
Mitglied seit
Jul 30, 2020
Beiträge
22
Punkte
2
3.60N - 4650G - 32GB RAM - SSD in M2_1 ✔ working just fine for the last 15 minutes

mprime benches

3400G
Timings for 2048K FFT length (4 cores, 1 worker): 4.23 ms. Throughput: 236.59 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores, 4 workers): 14.57, 14.59, 14.69, 14.12 ms. Throughput: 276.09 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores hyperthreaded, 1 worker): 4.43 ms. Throughput: 225.73 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (4 cores hyperthreaded, 4 workers): 16.10, 15.78, 16.38, 15.72 ms. Throughput: 250.17 iter/sec.

4650G
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 1 worker): 2.59 ms. Throughput: 385.54 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 2 workers): 4.69, 4.73 ms. Throughput: 424.72 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores, 6 workers): 13.97, 13.69, 13.98, 14.10, 13.78, 13.65 ms. Throughput: 432.90 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 1 worker): 2.32 ms. Throughput: 431.83 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 2 workers): 4.46, 4.76 ms. Throughput: 434.29 iter/sec.
Timings for 2048K FFT length (6 cores hyperthreaded, 6 workers): 14.12, 13.88, 14.15, 13.40, 13.86, 13.78 ms. Throughput: 432.86 iter/sec.

TimescaleDB
complex sql query

3400G
3 iterations: 600ms, 626ms, 608ms

4650G
3 iterations: 538ms, 540ms, 534ms
Which Radeon soft version you installed for 4650G?
 

zack228

Mitglied
Mitglied seit
Jul 30, 2020
Beiträge
22
Punkte
2
stable and stable it is. Poor i only have 2666mhz ram, it could run at 3200mhz if i buy new ones.
微信截图_20200803155047.png
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
214
Punkte
18
Zuletzt bearbeitet :

butbit334

Neuling
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Hallo,

Ich hatte zuvor einen 3400G und habe das BIOS problemlos auf 3.60N aktualisieren können.
Nach Einbau des PRO 4650G lies sich das System normal starten, nur die Audioausgabe war deaktiviert und die Grafik in Basisauflösung. Die Installation des neuesten Grafiktreibers ("win10-radeon-software-adrenalin-2020-edition-20.8.1-aug4") konnte dies beheben.

Ich bin fasziniert: der 4650G bringt in World of Warships spürbar mehr FPS - bleibt aber zugleich deutlich(!) kühler!! Und er ist (noch) energiesparsamer: z.b. mit Messgerät an Steckdose 8W(!) im Idle (gesamtes System mit NVMe+SATA-SSD) gemessen. Echt stark.

Zwei große Probleme bestehen jedoch noch:
  1. Ich finde keine Option, Precision Boost Overdrive zu deaktivieren.
  2. Ich kann das System nicht mehr in den Energiesparmodus versetzen. "powercfg -a" meldet: "Standby (S3): Die Systemfirmware unterstützt diesen Standbymodus nicht". Dies ist richtig ärgerlich für mich, ich benötige diesen dringend, da ich ihn sehr oft benutze.
Kann jemand helfen? Ich wäre sehr sehr dankbar!

--
Hello,

previously I had used a 3400G and was able to upgrade the BIOS to 3.60N without any problems.

After installing the PRO 4650G, the system started normally, only the audio output was disabled and the graphics in base resolution. Installing the latest graphics driver ("win10-radeon-software-adrenalin-2020-edition-20.8.1-aug4") could fix this.

I'm fascinated: the 4650G brings noticeably more FPS in World of Warships - but at the same time it stays significantly(!) cooler! And it is (even) more energy-efficient: measured 8W(!) at wall in idle (entire system with NVMe+SATA-SSD). Really awesome.

Two serious problems still exist, however:
  1. I can't find an option to disable Precision Boost Overdrive.
  2. There is no standby option anymore. "powercfg -a" reports: "Standby (S3): The system firmware does not support this standby mode". This is really annoying for me, I need this urgently, because I use it very often.
Can anyone help? I would be very grateful!
 
Zuletzt bearbeitet :

Moeppel

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
394
Punkte
42
Der A300 hat meines Wissens nach keine OC Optionen, außer ggbf. beim RAM.

Das heißt im Gegenzug, dass UV und PBO Settings ebenfall entfallen, so zumindest meine Interpretation des Umstands.

Erst der X300 soll die Funktionalitäten bieten.

Ob AsRock hier nachliefert in Form eines BIOSes für den A300, keine Ahnung.
 

butbit334

Neuling
Mitglied seit
Aug 7, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Der A300 hat meines Wissens nach keine OC Optionen, außer ggbf. beim RAM.
mit dem bisherigen BIOS/ryzen 3xxx-Generation war es jedenfalls möglich.

wobei es natürlich gewollt sein könnte, dass wie du sagst
Das heißt im Gegenzug, dass UV und PBO Settings ebenfall entfallen, so zumindest meine Interpretation des Umstands.

Erst der X300 soll die Funktionalitäten bieten.
bewusst die funktion entfernt wurde, um quasi dahinzudrängen, dass man möglichst den x300 für die renoir-cpus verwendet.
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
214
Punkte
18
Hallo,

Ich hatte zuvor einen 3400G und habe das BIOS problemlos auf 3.60N aktualisieren können.
Nach Einbau des PRO 4650G lies sich das System normal starten, nur die Audioausgabe war deaktiviert und die Grafik in Basisauflösung. Die Installation des neuesten Grafiktreibers ("win10-radeon-software-adrenalin-2020-edition-20.8.1-aug4") konnte dies beheben.

Ich bin fasziniert: der 4650G bringt in World of Warships spürbar mehr FPS - bleibt aber zugleich deutlich(!) kühler!! Und er ist (noch) energiesparsamer: z.b. mit Messgerät an Steckdose 8W(!) im Idle (gesamtes System mit NVMe+SATA-SSD) gemessen. Echt stark.

Zwei große Probleme bestehen jedoch noch:
  1. Ich finde keine Option, Precision Boost Overdrive zu deaktivieren.
  2. Ich kann das System nicht mehr in den Energiesparmodus versetzen. "powercfg -a" meldet: "Standby (S3): Die Systemfirmware unterstützt diesen Standbymodus nicht". Dies ist richtig ärgerlich für mich, ich benötige diesen dringend, da ich ihn sehr oft benutze.
Kann jemand helfen? Ich wäre sehr sehr dankbar!

--
Hello,

previously I had used a 3400G and was able to upgrade the BIOS to 3.60N without any problems.

After installing the PRO 4650G, the system started normally, only the audio output was disabled and the graphics in base resolution. Installing the latest graphics driver ("win10-radeon-software-adrenalin-2020-edition-20.8.1-aug4") could fix this.

I'm fascinated: the 4650G brings noticeably more FPS in World of Warships - but at the same time it stays significantly(!) cooler! And it is (even) more energy-efficient: measured 8W(!) at wall in idle (entire system with NVMe+SATA-SSD). Really awesome.

Two serious problems still exist, however:
  1. I can't find an option to disable Precision Boost Overdrive.
  2. There is no standby option anymore. "powercfg -a" reports: "Standby (S3): The system firmware does not support this standby mode". This is really annoying for me, I need this urgently, because I use it very often.b
Can anyone help? I would be very grateful!
AMD PBS und CBS sind nicht verfügbar in diesem bios Leider. Kannst du mit Ryzen Master etwas einstellen

https://www.amd.com/de/support/cpu/...-ryzen-7-desktop-processors/amd-ryzen-7-3700x `?


https://www.reddit.com/r/Amd/comments/a71sz9
Ich habe mal die Älteren Versionen mit aufgelistet die auf jedenfall sich einstellen lassen. Bei der neuesten Version kann ich nichts mehr einstellen am A300.
 

alles_alles

Veteran
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
214
Punkte
18
mit dem bisherigen BIOS/ryzen 3xxx-Generation war es jedenfalls möglich.

wobei es natürlich gewollt sein könnte, dass wie du sagst

bewusst die funktion entfernt wurde, um quasi dahinzudrängen, dass man möglichst den x300 für die renoir-cpus verwendet.
Das X300 ist bewusst so gehalten worden dort die OC Version zu bringen. Da es keinen echten Mehrwert bietet. Board und Technik ist die selbe. Das Netzteil ist auch das selbe. Und es unterscheidet sich null vom Vorgänger. Man kann weder einen anderen Lüfter installieren noch sind andere chipsätze drauf. Es unterscheidet sich nur im Bios. Ein Unterschied könnte im gehäuse liegen um Seagate 2,5 Zoll 5TB Platten zu installieren. Aber eine angabe habe ich auch hier nicht dazu gefunden. leider.

Ergo finde ich das X300 schwach von AsRock und es eigentlich auch schwach im A300 bios die oc funktionen für renoir teilweise zu streichen. Für einen Neukauf ist der x300 durchaus empfehlenswert wenn der Preis stimmt. Wer sparen will greift zum A300.

Und mal abgesehen davon. Ich glaube kaum, dass das abschalten von PBO groß was bringt. Wobei man aufgrund des 120 W netzeils es fragwürdig ist wie hoch man overclocken kann. Wobei man mit manuellem setting energie sparen kann . Das fehlt leider.
 
Oben Unten