Reviews Reichen 500 Watt? AMD Radeon RX 6800 und NVIDIA GeForce RTX 3070 gegen ein be quit! Pure Power 11 500 W | Praxis

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
842
Punkte
1
Standort
Redaktion
Man hat ja schon Vieles gesehen, auch auf YouTube. Da überlebt z.B. ein 500-Watt-Netzteil auf wundersame Weise schon einmal eine GeForce RTX 3080, während genau diese Karte hier im Labor vor dem Launch sogar einen 1300-Watt-Platinum-Boliden zur Aufgabe zwang. Gut, NVIDIA hat den Boost und damit auch die Lastwechsel mittlerweile ordentlich entschärft, aber das soll […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.868
Punkte
113
Das ist aber sehr knapp gerechnet. Entscheidend ist nicht die Durchschnittsleistung sondern die Leistungsspitzen. Da kannst du für den 5600x noch 50 Watt und für die 3070 100 Watt dazu rechnen.

Je nach Anzahl Festplatten, SSDs, RGB und USB-Geräten sind 50 Watt auch schnell überschritten.

Dann ist die Empfehlung von Nvidia gar nicht mehr so übertrieben. (650 Watt für die 3070)

Wenn das Netzteil nicht zu empfindlich auf Spannungsspitzen reagiert, kann es auch mit weniger Watt gut gehen, muss aber nicht.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.868
Punkte
113
Ich mein der wäre im Bereich von 110-120Watt gewesen...
Ich habe es nicht mehr im Kopf. Es kann gut sein, dass es in dem Bereich liegt. Ein Video mit 3070 und 5900x habe ich gefunden, aber der 5900x braucht natürlich deutlich mehr.
Und den Artikel dazu:
 

Poaser

Neuling
Mitglied seit
Aug 13, 2021
Beiträge
5
Punkte
2
Wolltest jetzt Übertakten?
Wenn du nur Optimierst und der CPU max 175Watt zusicherst und der Grafikkarte auch nicht mehr als Default + 15% erlaubst passt es.
Mein BQ PurePower 11 500Watt hab aber auch bei Angezeigten 400Watt an der Dose beim CPU Test nicht abgeschaltet nach Ein paar min.
Am Wochenende bin ich endlich dazugekommen und habe alles verbaut. Anschließend habe ich diverse Benchmarks durchlaufen lassen.
Mit dem Ergebnis: Es läuft.
Außerdem habe ich die 6700xt noch ein wenig undervolted und den RAM auf 3800Mhz overclocked. Die 15% plus bei der Grafikkarte habe ich noch nicht angefasst.
CPU ist im Benchmark immer unter 60 Grad und die Grafikkarte kratzt so an 75 Grad. Anbei kurz ein Screenshot vom TimeSpy Benchmark.

Die Wattzahlen hatte ich mir jetzt noch nicht so genau angeschaut.
Ich denke da werde ich die Woche nochmal ein Blick drauf werfen und schauen, ob es mit der 6800xt auch laufen würde. Falls ich überhaupt eine bekommen sollte... Könnt ihr ein Tool zur "Überwachung" der Gesamt-Wattzahl empfehlen ?
Ansonsten teste ich die Woche die Stabilität mit meinem aktuellen System.
 

Anhänge

  • unknown.png
    unknown.png
    386,6 KB · Aufrufe : 6
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
8.123
Punkte
113
HWINFO64 und oder ein Strommesser für die Steckdose.;)
Keine Panik bei der Steckdose wenn es 650+ Watt anzeigt,den Wirkungsgrad, also Eingenverbrauch vom Netzteil musst davon natürlich wieder abziehen.
 

Poaser

Neuling
Mitglied seit
Aug 13, 2021
Beiträge
5
Punkte
2
Gerade mal Benchmark mit HWINFO64 getestet.
Die Grafikkarte verbraucht max. 204 Watt und die CPU ist so bei 123 Watt gewesen. Mit den restlichen Komponenten und die Lastspitzen + Reserve, sollte das Netzteil also reichen.
Jetzt heißt es nur noch Feintunig und alles stabil mit perfekten Werten hinzubekommen, weil sobald ich die Grafikkartenwerte +10 % usw. anpasse stürzt mir der Treiber ab. Ich schau mal hier im Forum, ob ich einen guten Undervolting/Overclocking Thread finde.

Danke schon mal an alle :)
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3.078
Punkte
114
Standort
am Main
Gerade mal Benchmark mit HWINFO64 getestet.
Die Grafikkarte verbraucht max. 204 Watt und die CPU ist so bei 123 Watt gewesen. Mit den restlichen Komponenten und die Lastspitzen + Reserve, sollte das Netzteil also reichen.
Jetzt heißt es nur noch Feintunig und alles stabil mit perfekten Werten hinzubekommen, weil sobald ich die Grafikkartenwerte +10 % usw. anpasse stürzt mir der Treiber ab. Ich schau mal hier im Forum, ob ich einen guten Undervolting/Overclocking Thread finde.

Danke schon mal an alle :)
Auf die 204watt musst noch etwa 40watt draufrechnen, der rest der Karte ist dort nicht mit drinnen.
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3.078
Punkte
114
Standort
am Main
Bei mir zeigt HWinfo die Boardpower an. Man kann dort noch ausklappen und sieht dann alle einzelnen Leistungswerte.

Bei einer Karte die maximal 230 Watt zieht und dann untervoltet wird, passt 204 Watt schon.
Ich meine bei Nvidia geht das, bei den amd Karten nicht.

Kann aber sein das ich da auf einem veralteten Stand bin.
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3.078
Punkte
114
Standort
am Main

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
3.078
Punkte
114
Standort
am Main
Na dann hat sich das überholt.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
8.123
Punkte
113
HWINFO64 wird aber auch ständig verbessert,der Treiber auch......da ist auch der ein oder andere Artikel schnell überholt.
 

derin

Mitglied
Mitglied seit
Jan 21, 2021
Beiträge
10
Punkte
2
Bin gerade dabei meine 3070 FE durch ne 3080 FE zu ersetzen und überlege ob mein Enermaxx Platimax 500W reichen wird.

Zufällig jemand Erfahrungen?
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
2.240
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Bin gerade dabei meine 3070 FE durch ne 3080 FE zu ersetzen und überlege ob mein Enermaxx Platimax 500W reichen wird.

Zufällig jemand Erfahrungen?
Hab meine 6900XT mit dem 650 Watt NT getestet. Das ging grade noch so - bei 500 Watt wirst du die GraKa UVen oder anderweitig begrenzen (maximal WQHD, Framelimiter) müssen, ansonsten schmiert dir das ab. Davon ab: ne 3070FE durch ne 3080 FE zu ersetzen... was soll denn dabei rauskommen?
 
Oben Unten