Frage Rechner geht einfach komplett sporadisch aus/Netzteil defekt ?

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Hallo,

ich habe seit kurzem das Problem, das der Rechner meistens beim Zocken einfach aus geht. Dies passiert sporadisch. Allerdings gefühlt so nach ca. 1,5 bis 2 Stunden. Letztens konnte ich 5-6 Stunden ohne Probleme zocken. Ein Druck auf die Power-Taste bringt nichts. Er geht nicht wieder an. Erst wenn ich kurz die Steckdose ausschalten und wieder ein, so geht der PC sofort wieder an. Er statet auch nicht einfach neu, sondern geht einfach komplett aus, so als ob man einfach den Strom ausschalten würde. Nun mein Spezifikationen. ich habe einen Ryzen 3700x auf einem MSI X570 Unify. Als Grafikkarte ist eine MSI RTX 2080 TI verbaut in einem Fractal Design S2 RGB. Als Kühlung kommt die neue Fractal S36 Celsius+ zum Einsatz. Die Temperaturen sind top. Beim zocken um die 60 bis 65 Grad. Als netzteil habe ich das Fractal ION+760 mit 760 Watt.. Dies ist knapp ein Jahr alt. Könnte auch ein BIOS-Update dieses Verhalten provozieren, dass der Rechner einfach aus geht ohne Vorwarnung ? Ansonsten ist das Netzteil bei diesem Verhalten ja der erste Kandiatet, oder? Der Strom ist ja quai einfach weg ? Jemannd eine Idee ?

Viele Grüße

Carsten
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
740
Punkte
42
Sieht stark danach aus ,es zu provozieren ( stresstest cpu+GPU somultan ) bei nem NT das evtl Einen Weg hat würde ich lassen gerade in Anbetracht des Preises der verbauten Hardware .
Bestell nen gutes neues oder schick deins ein.

Hier wird dir bei der Auswahl geholfen
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
naja. das fractal ist von cwt gefertigt. das soll gut sein. habe gehört, dass es auch ein spannungswandler auf dem Mainboard sein könnte ?
Aber dein erster Tip wäre auch das Netzteil ?
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Habe noch das Seasonic Prime GX650 hier. Hat ja noch Garantie das Alte. Aber NT war auch mein erster Gedanke.
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.295
Punkte
62
Läuft das Netzteil Aktiv oder im Zero Mod?
Grafikkarte richtig angeschlossen mit 2 Kabeln am Netzteil?
Wobei 63,3A.....dürfte eigentlich keine Notabschaltung wegen Überlast haben.....
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Das Netzteil läuft im semi passiv modus. Laut wattmesser waren es beim normalen zocken max 450 watt. Da wird keine Schutzschaltung bei normaler Funktion anspringen. Kann es nicht auch das mainboard sein? Die Grafikkarte ist richtig angeschlossen. Das Netzteil läuft ja auch zusammen mit dem mainboard ca 4-5 Monate. Es kam von heute auf morgen seit 3 Tagen. Gesten lief es 5-6 Stunden sogar 45 minuten unter prime und furmark. Aber Donnerstag und heute nach ca 1,5 bis 2 Stunden beim zocken bei ca 65 grad wieder einfach aus wie strom abgeschaltet. Power Taster ohne funktion. StromLeiste aus und an. läuft. Klingt doch irgendwie nach überladen bzw danach entladen eines Bauteils wenn man erst die Steckdose ausmachen muss, damit der Rechner wieder hoch fährt.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.295
Punkte
62
Beim BQ Netzteil z.b. musst ich das auch machen wenn die Sicherung raus geflogen ist.
FX8320 OC mit Prime.....Strommesser an der Steckdose durfte nicht über 330Watt gehen sonst ging er nach rund 30s aus und erst nach dem Abklemmen des Netzteils wieder an.
Hast denn irgend welche Updates gemacht?
Wenn er wenigstens aus und direkt wieder angehen würde wie bei mir mit dem B550 Mainboard.
Da darf ich auch irgend eine Funktion nicht mehr an haben im Bios......
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Naja. Das neueste bios update. Aber das schon vor 8 Tagen. Danach lief er ja mindestens 4-5 Tage. Und nun zweimal in 3 Tagen. Glaube auch nicht, das das bios einen Rechner so massiv stört, das er einfach komplett abschaltet. Läuft auch bis auf ganz weniges Änderungen in den defaults. Naja. Wohl mal ein neues Netzteil einbauen und ansonsten evtl noch das Board. Es klickt auch kein Relais wie beim normalen runter fahren. Da klickt das Relais ja. Aber geht er einfach aus, als ob du den Stecker ziehst. Keine Beleuchtung. Nichts. Einfach komplett tot. Halt wieder so ein toller Fehler ohne log oder so. Aber Bauteile wie GraKa oder ram oder m2 schließe ich als Verursacher mal logisch aus.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.295
Punkte
62
Dann mach einfach mal ein CMOS.
Nur XMP 3200MHz laden und wovon gebootet wird.
Mal so testen.
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Der läuft nur auf xmp und pbo an. Das wars. Mehr ist nicht geändert im bios. Diese Einstellungen habe ich schon ewig. Es passiert ja auch anscheinend nur unter last und nicht im idle.
 

Denniss

Veteran
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
357
Punkte
27
Bitte mal PBO auf Auto bzw Aus probieren um das als Fehlerquelle auszuschließen. Bekommen die VRMs des mainboards einen Luftzug zur Kühlung? Sind VRM-Temperaturen auslesbar z.B. mit Hardware-Info?
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Bitte mal PBO auf Auto bzw Aus probieren um das als Fehlerquelle auszuschließen. Bekommen die VRMs des mainboards einen Luftzug zur Kühlung? Sind VRM-Temperaturen auslesbar z.B. mit Hardware-Info?
Pbo aus hatte ich auch. Ein softwareseitiges Problem halte ich für recht unwahrscheinlich, da das Problem aus heiterem Himmel aufgetreten ist. Die vrm temps sind absolut im grünen Bereich. Alles top.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.295
Punkte
62
Ich hab mein Rechner gestern runter gefahren......Windows wird vorbereitet........
Gerade hoch gefahren....Windows wird vorbereitet.......hat also wieder irgend was gemacht was Ich nicht wollte......
Normalerweise wäre er jetzt bei mir schon wieder aus gegangen während ich schreibe.....

Ansonsten wie war der Kühlungsaufbau?
Radi war vorne und die Luft wurde nach vorne rausgedrückt......Oben waren Lüfter.......
Du warst dir auch sicher das der Chipsatz nicht überhitz,hast ja nen sehr schlechten Grafikkarten Kühler,wobei der Chipsatzlüfter ja eigentlich dadrunter sitzt und nicht soooo viel abwärme abbekommen sollte.
Ich würde ihn einfach mal so laufen lassen mit Cinebench R20 Loop und Tropics Demo v1.3 + HWinfo64 genau so wie in diesem Screen damit du alles sehen kannst.
Diese Last ist ein wenig höher als normale Spielelast,ist also Temperatur und Netzteilprüfung.
Hohe Last.jpg
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Sämtliche Temperaturen sind top. VRM, Grafikkarte vertikal verbaut und auch CPU. Alles absolut unbedenklih. Die temperaturen sind nicht der Auslöser. Ein Windows Insider Build hatte ich auch gestern. Aber das Problem bestand ja schon vorher. Ich habe jetzt gerade das Sesonic Prime GX 650 verbaut. Mal schauen ob es damit läuft.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.295
Punkte
62
Stimmt die Grafikkarte stand ja.
Dann Teste mal.
Meiner ist immer noch an.......
Solltest ein Neues Mainboard haben wollen,das ASUS Prime B550-Plus läuft einfach und macht alles vom 3800X locker mit und drosselt den Turbo auch nicht.
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
Sollte wirklich das MB defekt sein wollte ich gerne ein Asrock B550 taichi oder Velocita testen. Erst vor ca 5 Monaten ist mit einer kalten Lötstelle das MSI X570 ACE hopps gegangen. Sollte es nun das MSI X570 Unify erwischt haben, dann ist MSI wohl erst einmal Geschichte. Asus ist eher nicht so meins. Das sind halt bei jedem persönliche Erfahrungswerte. CIh komem z.B. mit dem BIOS nicht zurecht bzw. finde es nicht so intiutiv. Ist halt alles persönliche Präferenz. Bisher läuft X265 mit Furmark ohne probleme bei 78 Grad. Muss ist den PC ggf. anders belasten, da es primär ja beim Zocken so bei ca 60 bis 65 Grad aufgetreten ist, oder ist das egal ob Vollast und nur "normale" Last und das Fehlerbild reproduzieren zu können ? Viele Grüße
Carsten
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.295
Punkte
62
Normalerweise je höher die Temperaturen,je höher ist auch die Last was beim Temperatur und Netzteil Test sinnvoll ist.
Nachteil , du hast 100% Dauerlast.
Stürzt der Rechner z.b. NUR in Spielen ab wo die Last schwankt,dann muss dir was Suchen wo von 16Threads 12 oder 10 belastet werden und wo die Grafikkarte auch immer wieder im CPU Limit hängt damit auch diese verstärkt Lastwechsel hat.
 

hubihh

Veteran
Mitglied seit
Apr 24, 2020
Beiträge
128
Punkte
16
aehm hast du da ein benchtool für ? kann man da bei prime 95 etwas einstellen ?
 
Oben Unten