Frage Problem mit MSI B550 Morta WiFi (Gelöst)

KuraikoChan

Mitglied
Mitglied seit
Apr 27, 2021
Beiträge
11
Punkte
2
Hallöchen an Alle,

vorweg erst einmal Die Konfiguration des Systems um das es geht:

Board: MSI B550 Morta WiFi Bios Version 7C94v18 (Die Version 7C94v194 Verschlimmert die Situation)
CPU: AMD Ryzen 5 5600x
Kühler: Scythe Kotetsu Mark II Modell 2020/2021 mit der geänderten Haltevorrichtung
RAM: Kingston Hyper X 2666MHz DDR4 (4x4 GB)
GPU: MSI RX 6700XT Gaming X 12G
Monitor: Dell U2421HE (1920 x 1080)
Netzteil: BQ Dark Power Pro 11 850Watt (Hatte das Netzteil im Main PC, wegen Alter getauscht und hatte dieses halt noch, 850 Watt sind aber vollkommen OP)
HDD/SSD:
1. NVMe-SSD / Samsung EVO 970 500 GB (Windows + Programme)
2. SATA-SSD / Samsung Evo 870 500 GB (Games + Cash)
3. Sata-HDD / WB Blue 500 GB 2,5 Zoll (Daten + Sicherung (Langzeit))
Optisch:
1. LG DVD-RW Lightscripe Brenner
2. LG BR 4K Brenner
OS. Windows 11 pro (22000.282)

Egal unter Windows 10 oder Windows 11 und qauch egal ob das OS auf der Sata SSD oder NVMe SSD ist, es tritt sporadisch folgender Fehler auf.

Wenn das System nach kurzer oder langer Ausphase oder beim Neustarten passiert sporadisch folgendes:
Rechner Zeigt POST
Rechner beginnt das OS zu booten
Blue/Black Screen von Win10/W11
PC rebootet und bleibt hängen
Mainboard zeigt Fehler LED CPU AN

Dieser fehler stritt volkommen wilkührlich auf, egal ob das system Warm oder kalt ist. Bisher hab ich schon die CPU einmal neu installiert und auch den anpressdruck des Kühlers leicht reduziert. Man kann nie vorgersagen wann der Fehler auftritt, nur das es mit der Aktuellsten Beta Bios Version ca. alle 10 Starts/Neustarts zu dem Fehlerbild kommt. Windows 11 ist frisch meit einem Stick auf die SATA SSD installiert worden und dann später via. True Image auf die NVMe geklont worden. Damit es da bootet, musst eich allerdings die Secure boot Keys einmal löschen, ansonten hat er mit immer angezeigt, das es ein Problem mit Windows geben würde. Das Beschriebene Problem hatte das System auch unter Windows 10 und als die SATA SSD Bootplatte war.

Ich vermute irgend einen Bug mit einem treiber in Kombination mit dem fTPM und SecureBoot für windows 11. Abschalten möchte ich die Funktionen nicht, da mein Windows 11 sonst wichtige Updates nicht bekommen würde und ich dann immer alles Händisch einspielen muss. Die CPU rannte vorher auf einem GB B550 Aorus Master ohne derartige Probleme. Auf dem GB Board arbeitet jetzte eine Ryzen 5900x aus einem Ausgebrannten PC, irsonn wie es zu dem Brand kamm. Der hat aber auch diese Probleme auf dem MSI Board! Nur komisch das es halt mal 1000 Starts ohne Bug mitmacht und dann plötztlich wieder auftritt. Nur bei dem aktuellesten als Beta gekennzeichneten Bios kommt es gefühlt jeden Dritten bootvorgang zu dem Bug. MSi kann noch nicht sooo schleckt konzipiert sein, mal abgesehen von der Bios oberfläche. Die war auf einem B450 Morta schon über aber die B550 Serie setzt da noch einen drauf.

Was meint Ihr, was ich noch testen könnte um das problem zu beseitigen?
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
971
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg

KuraikoChan

Mitglied
Mitglied seit
Apr 27, 2021
Beiträge
11
Punkte
2
@Martin Gut
@LEIV

Das mit dem Beta hatte ich beim ersten Updaten garnicht erst gemerkt. Ich habe das Board vor ca. 4 Wochen bei Alternate gekauft und als erstes nach dem Erhalt, die letzte Update Version vom Bios geladen bei MSI. Dann ein Update ohne CPU, usw gemacht.

So wirklich defekt ist es ja nicht, sonst würde es 99% der Zeit nicht einwandfrei laufen.
 

ApolloX

Urgestein
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
706
Punkte
63
Warum tust du dir ein Beta-BIOS an? Da gibt es häufig Probleme.
Martin, da muss ich jetzt wiedersprechen, die Betas bei MSI sind meiner recht intensiven Erfahrung nach absolut einwandfrei.
Ich nutze seit nem Jahr eigentlich permanent die Betas und hatte damit nie irgendwelche Probleme.
Also das wird ich den TE hier jetzt nicht als eine Ursache des Problems interpretieren.

Mein erster Gedanke nach der Story hier war, dass vielleicht die etwas ungewöhnliche Installation von w11 zu dem spanischen Fehler führen könnte.
Aber bei sporadischen Fehlern ist es immer so ein Kreuz, jeder hat das ne andere Vermutung.
 

KuraikoChan

Mitglied
Mitglied seit
Apr 27, 2021
Beiträge
11
Punkte
2
Mein erster Gedanke nach der Story hier war, dass vielleicht die etwas ungewöhnliche Installation von w11 zu dem spanischen Fehler führen könnte.
Aber bei sporadischen Fehlern ist es immer so ein Kreuz, jeder hat das ne andere Vermutung.
Hi ApolloX
bei Windows 10 war der Fehler auch schon vorhanden. Die installation von Windows 11 über einen Stick finde ich jetzt nicht ungewöhnlich um ehrlich zu sein. Das mit dem Clonen der Festplatte hatt sich einfach am ende so ergeben, da ich im Main PC auf 1 TB aufgerüstet habe.

Es ist halt komisch, das ich in der Vergangeheit immer nur Probleme mit MSI (Sporadische oft nicht provozierbare Fehler) und ASRock (Boards rauchen nach 25-27 Monaten ab) hatte. Hab auch nur wieder ein MSI genommen, weil die Preis/Leistung/Ausstattung her den besten Kompromiss haben. Möchte halt bei einem Aktuellen Board 4 Ram Bänke und WiFi 6 haben.
 

KuraikoChan

Mitglied
Mitglied seit
Apr 27, 2021
Beiträge
11
Punkte
2
So Leute keines Update

Ich habe den verursacher meiner Blue Screens gefunden!!

Fehler Nummer 1 ist ein Haarriss im Kontakt des Dritten Ram Riegels, der löste sporadisch "memory_management" aus, solande der ram kühler als 25°C ist. Warum auch immer, aktuell läuft der pc erst einmal mit 8 GB Ram.

Fehler Nummer 2 Waren die Treiber des Onboard WLANS, "system_thread_exception_not_handled".
Denn obwohl Windows Treiber installiert und diese als Secure Boot fähing betrachtet, meint das fTPM nö ist nicht. Habe wie ein besessener solange alle Treiber gekillt, bis es nur noch ein Unbekanntes Gerät angezeigt hat. Jetzt mit Treiberversion 22.80.1.

Getestet wurde das ganze Draußen bei 3°C mit offenem Tower.
500 mal Windows booten und ausschalten = 0 mal abgeschmiert
200 mal LinuxMint Bootstick = 0 mal abgeschmiert

Davor konnte ich den Fehler 1 bei 3°C alle 5 Bootsvorgänge reproduzieren. Das mir dem WLAN löste ca. alle 3 - 15 Bootvorgänge aus. Blöd nur das mein B550 Aorus Master auch ein Intel AX200 Modul hat und nicht so einen Unfug treibt. Eventuell ist da auch das fTPM meines 5900x etwas großzügier bei dne Treibern.^^
 
Oben Unten