AMD Powercolor RX 5700 XT Red Devil im Test - Kraft ist Masse mal Beschleunigung

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.603
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Powercolor setzt mit der RX 5700 XT Red Devil eine ordentliche Duftmarke - sowohl bei der Leistung und dem massiven Kühler als auch beim Preis. Dazu gibt es umschaltbar ein Silent-BIOS, das seinem Namen wirklich alle Ehre macht. Aber ich will ja nicht spoilern, sondern testen. Also lest am besten selbst.




>>> Hier geht es zum Originalartikel <<<
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.805
Punkte
112
Danke für den Test!

Eine echt gut gelungene Karte. Über das Design kann man sicher streiten, zu den MSI Mainboards der MEG-Serie passt die Karte aber wie Faust auf's Auge. Die Leistung in WQHD ist wirklich gut, dabei bleibt die Karte relativ kühl und leise. Daumen hoch, Powercolor (y) Wenn sich der Preis unter 450,- € einpendelt ist das ein echter Preisleistungskracher.
 

0ldn3rd

Mitglied
Mitglied seit
Aug 12, 2019
Beiträge
27
Punkte
3
Sehr schön der Test!
Vor allem auch die Darstellung und die Tabellen... auch für Laien wie mich in dem Bereich sehr interessant!!
Weiter so!!

Die Karte ist imho nun endlich das, worauf viele die an einer LuKü Navi interessiert sind, gewartet haben!
 

EyRaptor

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
143
Punkte
29
So wuchtig wie die Karte daherkommt, hätte ich eigentlich mit einem wuchtigeren MSRP gerechnet :D.
Insbesondere das Silent Bios ist ja mal awesome. Endlich ein Modell, welches ganz ohne eigene optimierungen passt (y)

Ach, übrigens ...
Wie immer ein (super :D) guter Test von dir.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.377
Punkte
82
Gute Karte. Einzig die Idle-Leistungsaufnahme betrachte ich als negativen Punkt.
 

TSH-Lightning

Mitglied
Mitglied seit
Dez 26, 2018
Beiträge
39
Punkte
7
Standort
Rhein-Main
Schöner Test einer guten und auch noch preiswerten Graka. Jetzt bleibt nur noch die Frage was Sapphire mit der Nitro+ anstellt. Mir reicht die RX580 noch locker aus, ich warte auf RDNA2.
 

Vorgartenzwerg42

Mitglied
Mitglied seit
Okt 9, 2018
Beiträge
17
Punkte
2
Standort
127.0.0.1
Mal wieder ein guter und informativer Test von dir zu einer guten Karte.

Der Satz vor der Tabelle zur Lüfterdrehzahl und Lautstärke auf der vorletzten Seite kommt wohl noch aus einem anderen Test ;)
Betrachten wir die Messwerte noch einmal im direkten Vergleich zur Founders Edition als tabellarische Auflistung:
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
360
Punkte
42
Sehr guter und vollständiger Test, wie immer.

Sollte meine Vega 56, die "kleinere" Red Dragon, in nächster Zeit den Geist aufgeben, dann wäre dieses Modell (betrieben im Silent-Bios) definitiv in der engeren Auswahl, zumal der Preis wirklich fair ist.

Aber auch in den nächsten Jahren werde ich Powercolor im Hinterkopf behalten, denn der nächste GPU-Wechsel kommt bestimmt. Aber das wird nach den unabhängigen Testberichten entschieden.
 

Andy

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
207
Punkte
27
Standort
Frankfurt
Die erste 5700 XT Karte die rundum überzeugen kann, vor allem mit dem Silent BIOS.

Sind die Backplates der Grafikkarten die nicht zur Kühlung beitragen und somit eher einen Hitzestau direkt darunter verursachen mit der Platine verschraubt oder mit dem Kühler? Würde solch eine Backplate gerne demontieren und die Karte ohne betreiben.
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.129
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
@Andy
Ich würde eher versuchen, die Backplate mittels ein paar Pads noch in die Kühlung mit einzubeziehen, notwendig wäre es aber nicht.
 

Boro

Neuling
Mitglied seit
Nov 26, 2018
Beiträge
4
Punkte
2
Danke für den Test, wieder sehr informativ und übersichtlich (y)

Was ich nicht verstehe ist, warum diese Red Devil im Desktopbetrieb etwa doppelt so viel Leistung aufnimmt wie die Referenz 5700XT. Sapphire hat es doch mit der Pulse hinbekommen, den Verbrauch im Leerlauf genauso niedrig zu halten wie die Referenz.

Verglichen mit anderen Testberichten fällt auf, dass dein Sample @Igor Wallossek deutlich niederiere Taktraten in beiden BIOSen aufweist.

Da läuft die Karte mit OC BIOS mit etwa 2 GHz bzw mit knapp 1,85 GHz mit Silent BIOS und wird dementsprechend deutlich wärmer als dein Sample. Wie ist das denn möglich? Du hast ja auch im geschlossenen Gehäuse getestet. Auch die Lüfterdrehzahlen variieren deutlich. Auch im ComputerBase Test wird die Karte deutlich wärmer und erreicht viel höhere Drehzahlen :unsure:
 

Flar2me

Neuling
Mitglied seit
Aug 15, 2019
Beiträge
1
Punkte
1
Wunderbarer Test, damit weiß ich welche Karte ich mir kaufen werde. Zwei Fragen hätte ich da noch. Wann kommt das Video auf Youtube zum Test? Um wieviel Uhr kommen die Karten heute auf den Markt? Danke
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.805
Punkte
112
Bummelige 50 Euro für einen leisen Kühler mit drei Lüftern und 5 Heizpfeifen? Guter Preis, den man auch für einen guten CPU-Kühler hinlegen mag. Aber eine Frage habe ich da noch: wieso ist die Karte im leisen BIOS immer langsamer als AMDs Eigenbau?
 

VPG_Danny

Neuling
Mitglied seit
Feb 5, 2019
Beiträge
3
Punkte
3
Sehr schöner Test einer sehr schönen Karte. Für die ganze Custom- Testerei gibts von mir glatt 'nen 5er für's Feierabend Bier aufs PayPal Konto. Vielen Dank auch hier nochmal für deine Mühe die du in deine Reviews steckst.
 

Zertrümmerdog

Mitglied
Mitglied seit
Feb 11, 2019
Beiträge
55
Punkte
17
Bummelige 50 Euro für einen leisen Kühler mit drei Lüftern und 5 Heizpfeifen? Guter Preis, den man auch für einen guten CPU-Kühler hinlegen mag. Aber eine Frage habe ich da noch: wieso ist die Karte im leisen BIOS immer langsamer als AMDs Eigenbau?
Naja, damits halt silent ist. Und bei den gemessenen werten kann man ja fast von toleranz reden. Außerdem verbraucht sie auch noch weniger.
 
Oben Unten