Grundlagenartikel Performance-Steigerung für Gamer: Single-Rank, Dual-Rank und Quad-Rank beim Speicher erklärt und verglichen | Praxis mit Benchmarks

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.020
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Dass man seinen RAM wenn möglich mindestens im Dual-Channel betreiben sollte, hat sich ja mittlerweile zum Glück weitestgehend in der Industrie durchgesetzt. Im Gegensatz zu Channels werden allerdings Ranks noch immer stiefmütterlich behandelt, wenn überhaupt. Viele, teils sehr bekannte Publikationen sprechen stattdessen lieber von „Sticks“ oder „Riegeln“ mit Auswirkungen auf die Performance, was nicht nur falsch ist, sondern auch für Verwirrung und Desinformation in der Community sorgt. Heute wollen wir einige dieser „Mythen“ untersuchen und ggf. berichtigen.

>>> Hier den ganzen Artikel lesen <<<
 

RedF

Veteran
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
349
Punkte
43
Standort
am Main
Danke für den Artikel. (y)
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
597
Punkte
44
Standort
Berlin
Igors Seite ist quasi das Wikipedia der Computer Technik.
Toller Artikel! (y):cool::coffee:
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.516
Punkte
112
Es gibt Anbieter wie Kingston, die kundenfreundlich agieren und viele Infos zum Riegel und Kit als Spec Sheets zur Verfügung stellen. Vorbildlicher Service, finde ich. Find das mal bei G.Skill oder Corsair.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
1.798
Punkte
112
Super erklärt. Ungefähr hatte ich es noch so im Kopf. Aber wenn einem jemand fragt, möchte man es doch richtig erklären können.

Nur wie erkennt man die Rank Anzahl pro Riegel vor dem Kauf?
Meist steht es in den technischen Daten oder auf der Herstellerwebseite. Man kann auch einfach auf Geizhals einen Filter setzen (auch wenn ich mich darauf nicht zu 100% verlassen würde).
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.131
Punkte
84
Standort
Wiesbaden
Ja gut, ne. Das ist dann aber echt die Enthusiasten Nummer. Für mich ist das (Dual oder Single Ranked?) jetzt wieder ein Fitzelchen mehr, dass ich rausfinden muss. Bisher hab ich einfach so immer ein glückliches Händchen gehabt.

Geht eigentlich Dual Ranked vor Timings oder sind die Timings am Ende doch wichtiger? Wie ist denn die Reihenfolge (von langsam zu schnell):
Single Ranked - Single Ranked mit schnellen Timings - Dual Ranked - Dual Ranked mit schnellen Timings?
ODER
Single Ranked - Dual Ranked - Single Ranked mit schnellen Timings - Dual Ranked mit schnellen Timings?
 

Joker (AC)

Veteran
Mitglied seit
Nov 23, 2019
Beiträge
317
Punkte
44
.
 
Zuletzt bearbeitet :

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
1.798
Punkte
112
Geht eigentlich Dual Ranked vor Timings oder sind die Timings am Ende doch wichtiger? Wie ist denn die Reihenfolge (von langsam zu schnell):
Ich nehme an, du gehst auch davon aus, dass beide Channels belegt sind. Das ist das wichtigste. Dann kommt Takt, Timing und am Schluss für Enthusiasten mit genug Geld noch mehr Ranks. Wenn man deswegen aber den Takt oder das Timing verschlechtern muss, ist der minimale Gewinn schnell weg.
 

NilsHG

Mitglied
Mitglied seit
Nov 21, 2018
Beiträge
44
Punkte
8
Ein aufschlussreicher Artikel, dafür vielen Dank.
Beim Zusammenstellen eines neuen PCs auf Geizhals fällt mir die RAM Auswahl schwer. Mit dem aufgefrischten und bereinigten Wissen gelingt die Vorauswahl nun besser.
Vielleicht ist es an der Zeit für einen Kaufberatungsthread? :)
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
3.786
Punkte
82
Ja gut, ne. Das ist dann aber echt die Enthusiasten Nummer. Für mich ist das (Dual oder Single Ranked?) jetzt wieder ein Fitzelchen mehr, dass ich rausfinden muss. Bisher hab ich einfach so immer ein glückliches Händchen gehabt.

Geht eigentlich Dual Ranked vor Timings oder sind die Timings am Ende doch wichtiger? Wie ist denn die Reihenfolge (von langsam zu schnell):
Single Ranked - Single Ranked mit schnellen Timings - Dual Ranked - Dual Ranked mit schnellen Timings?
ODER
Single Ranked - Dual Ranked - Single Ranked mit schnellen Timings - Dual Ranked mit schnellen Timings?
Grob kann man sagen 2x 8GB Dual Ranked braucht rund 200MHz weniger Takt für die gleiche Leistung als 2x8GB Single Ranked bei gleichen Haupttimings.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.131
Punkte
84
Standort
Wiesbaden
Ein aufschlussreicher Artikel, dafür vielen Dank.
Beim Zusammenstellen eines neuen PCs auf Geizhals fällt mir die RAM Auswahl schwer. Mit dem aufgefrischten und bereinigten Wissen gelingt die Vorauswahl nun besser.
Vielleicht ist es an der Zeit für einen Kaufberatungsthread? :)
Ich glaube, das wird nix. Zuviel ist abhängig von der Board-Kompatibilität.
@Martin Gut Ich hab im XMP 2933MHz hinterlegt, das geht mein RAM auch mit. Hab die letzten Tage einiges getestet, um SOTR zu optimieren - wenn XMP deaktiviert ist, macht das so gut wie nix aus. Da frisst der Schritt von Hairworks Low zu High mehr. Allerdings ist letzteres ein Grafikthema. Und lehrt mich einmal mehr, dass man überall auf Preis/Leistung achten kann, aber bei der GPU sollte man reinhauen. Hängt halt von den eigenen Prios ab.
 

skullbringer

Veteran
Mitglied seit
Sep 14, 2020
Beiträge
110
Punkte
28
Ich glaube, das wird nix. Zuviel ist abhängig von der Board-Kompatibilität.
@Martin Gut Ich hab im XMP 2933MHz hinterlegt, das geht mein RAM auch mit. Hab die letzten Tage einiges getestet, um SOTR zu optimieren - wenn XMP deaktiviert ist, macht das so gut wie nix aus. Da frisst der Schritt von Hairworks Low zu High mehr. Allerdings ist letzteres ein Grafikthema. Und lehrt mich einmal mehr, dass man überall auf Preis/Leistung achten kann, aber bei der GPU sollte man reinhauen. Hängt halt von den eigenen Prios ab.
Es kommt eben auch viel auf den Spieletitel an und wie sehr dieser CPU und RAM beansprucht. Cyberpunk ist da ein extremes Beispiel, aber erfahrungsgemäß wird es bei vielen zukünftigen Spielen nicht weniger anspruchsvoll werden.

Zwischen Ryzen 1000 mit X370 und Ryzen 5000 mit B550/X570 ist auch nochmal ein riesiger Unterschied bei RAM Kompatibilität und -OC Potential. AMD und MB Hersteller lernen auch noch dazu, genau wie damals bei Intel von Nehalem zu Ivy-Brdige.
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.212
Punkte
64
Alter
43
Standort
Bergstraße
Schöner, informativer Artikel, der wieder ein Mosaiksteinchen mehr bei der RAM-Auswahl für mich bedeutet.

Allerdings würde ich die Erklärung der Diagrammkürzel auf die erste Seite vor die Diagramme packen und noch anmerken, dass 4x1R 2x Dual Rank bedeuten kann und 4x2R gleichbedeutend mit 2x Quad Rank ist:
  • 2x1R: Zwei DIMMs mit jeweils einem Rank
  • 4x1R: Vier DIMMs mit jeweils einem Rank
  • 2x2R: Zwei DIMMs mit jeweils zwei Ranks
  • 4x2R: Vier DIMMs mit jeweils zwei Ranks
 
Zuletzt bearbeitet :

FritzHunter01

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
55
Punkte
8
@skullbringer
Danke für den Artikel, die Erwähnung meinerseits wäre jetzt nicht zwingend notwendig gewesen, ich danke dennoch dafür!

Für alle die CPUZ haben, damit könnt ihr in der Regel unter SPD. die Ranks der verbauten Dimms auslesen.

4x1R wird vom MoBo in Verbindung mit dem Speichercontroller quasi aufgrund der nun praktisch vorliegenden 4 Ranks als Dual Rank Ram genutzt. Somit habt ihr quasi einen Performancevorteil.

Zur Frage ob Timings vor Rank gehen, kann ich nur sagen, es kommt drauf an was ihr derzeit verbaut habt. Wenn ihr 2x1R habt sollten die Timings und die MHz im Vordergrund stehen. Mehr könnt ihr hier nicht tun, aber ein Upgrade ist an der Stelle sehr einfach, da ihr nur zwei exakt gleiche Dimms kaufen müsst, was in der Regel günstiger ist, als 2x2R neu zu kaufen.

Wer neu kauft, der muss sich im Zweifel vorher im www erkundigen bzw. beim Support der Hersteller nachfragen!

Was ich noch ergänzen will, dass eine Konfiguration auf Ryzen und Intel (Standard Desktop CPUs) nicht Threadripper oder vergleichbare Intel, bei Vollbestückung (4 Dimms) kein Quad-Channel Ram indiziert. Vier Dimms bleiben Dual-Channel... leider lese und höre ich diesen Mythos sehr oft.

In diesem Sinne, euch allen noch ein gesundes neues Jahr und hoffen wir, dass der Hardwaremarkt sich bzgl. Preisen und Verfügbarkeit endlich stabilisiert und wir die neuen GPUs und CPUs zu den UVPs oder besser noch günstiger kaufen können!

Grüße

FritzHunter
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten