Reviews Palit GTX 1650 KalmX 4GB Review - Wann und wie gut funktioniert passive Kühlung wirklich? | Labor-Test

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.383
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Erinnert sich noch jemand an die GTX 1550 Ti KalmX von Palit? Ich hatte diese Karte seinerzeit noch für Tom's Hardware im Test und das Fazit fiel eher durchwachsen aus, weil es die Karte nicht geschafft hat, auch ohne jegliche Gehäuselüftung zu überleben. Die neue GTX 1650 KalmX von Palit , das kann ich schon einmal spoilern, schafft dieses Kunststück durchaus, wenn auch nur knapp und erst im zweiten Anlauf nach Feintuning durch den Hersteller. Dafür ist sie deutlich schneller als die Vorgängerin und kaum teurer...


>>> Den ganzen Testbericht lesen <<<
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.647
Punkte
112
Ich mag solche Lösungen abseits von 08/15! Danke für den Test!

Was ich mich frage: wäre es nicht cleverer gewesen, die Kühlrippen um 90° zu drehen? Ein längsseits über die Karte führender Luftstrom dürfte doch eher die Regel sein und kühlungsmäßig insgesamt von Vorteil sein?
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.383
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Ohne Luftstrom hast Du nur die Eigenkonvektion. Und damit klappt es ja - wenn auch gerade so.
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
562
Punkte
42
Nette Karte die nach UV schreit 1800Mhz @ 0,95V stock lassen da ordentlich Potential.
 

LurkingInShadows

Mitglied
Mitglied seit
Aug 28, 2019
Beiträge
92
Punkte
7
Ohne Luftstrom hast Du nur die Eigenkonvektion. Und damit klappt es ja - wenn auch gerade so.
Ist das Ganze nicht irgendwie seitenverkehrt?
Wenn ich meinen PC nehme ist das Mainborad, von vorne gesehen, rechts; womit sich ergibt dass die Karte mit dem Kühler NACH UNTEN eingebaut werden muss, wodurch die Eigenkonvektion ja für den Teil der über der Platine liegt eher ungünstig sein müsste, oder?
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
562
Punkte
42
Nur am powertarget rumzuspielen lässt schon seit Pascal viel Potential liegen , Effektiver ist es den jeweiligen Taktraten im Curve neue niedrigere Spannungen zuzuweisen und bei einem vorher getestem Max zu Deckeln.
Ist zwar etwas Arbeit lohnt sich dafür gerade bei solchen kühlösungen wo 5-10w Unterschied durchaus etwas ausmachen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.383
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Als Kunde sollte man sich diese Zeit durchaus nehmen. Allerdings läuft die Karte schon mit sehr niedrigen Spannungsvorgaben. Sehr viel Luft nach unten ist da nicht. Zumindest nicht bei Volllast.
 
Oben Unten