NVidia Nvidia verschiebt den Hard-Launch der GeForce RTX 2080 Ti FE um eine Woche

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor


Igor Wallossek Neuen News-Beitrag vorschlagen
Nachdem uns schon einige Boardpartner berichteten, dass der TU102 spät bzw. teilweise zu spät geliefert wurde, um am 20.09.2018 einen echten Hard-Launch hinzulegen, berichten mittlerweile auch einige Vorbesteller über gemeldete Verzögerungen bzw. erhaltene Benachrichtigungen der Händler. Das passt durchaus in das bereits uns bekannte Bild, wonach im Vorfeld noch über BIOS-Bugs und andere Dinge spekuliert wurde. Durchgestochene Informationen sind zwar meist mit Vorsicht zu genießen, aber das Bild hat sich durchaus verdichtet.



Etwas Licht ins Dunkel bringt da nun schon eher ein Eintrag im offiziellen GeForce-Forum, wo einer der Moderatoren nunmehr den 27.09.2018 als neues Launchdatum für die GeForce RTX 2080 Ti ins Spiel bringt. Also eine Verschiebung um eine Woche. Bisher hat uns Nvidia jedoch nicht kontaktiert, ob dies möglicherweise auch Auswirkungen auf die bevorstehenden Launchartikel haben wird, denn außer dem in der Presse kolportierten Datum vom 19.09.2018 für beide Karten, weiß leider derzeit noch niemand von nichts.



Chaos in Laos und nichts, was nach einem geordneten Fahrplan oder einer offiziellen, einheitlichen Linie aussieht. Wir bleiben dran und werden natürlich sofort berichten, sobald uns relevante Informationen erreichen. Derzeit ist so ziemlich alles unklar. Schaun wir mal und hoffen das beste. Auch für uns als Tester.

Den Originalbeitrag lesen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator :
P

Plitz

Guest
Bitte deutlich weniger agressiv schreiben, danke!

OC ist nicht gesperrt, OC ist für die Boardpartner gesperrt, was absolut okay ist, da die Angaben weiterhin zu 100% korrekt sind. Zuhause kannst du sie übertakten wie du willst. Steht so übrigens auch im Artikel, vielleicht vorher lesen und dann verbreiten?

Dies schon, aber mir und auch anderen wird die Sache immer undurchsichtiger.
Da wird groß aufgeschriehen bei der Konkurrenz und NV setzt dem noch einen drauf,- obwohl mal die Karten sogar früher kommen soltlen.
Aber da hakte es wohl doch wahrscheinlich am Treiber, meiner Annahme nach.

Mittwoch wissma endlich mehr :)

Als ob das für dich jetzt irgendeinen Unterschied macht. Du hast schon vor einer Woche genau das selbe geschrieben! Wann sollten die Karten denn kommen? Gibt es da Quellen oder denkst du das alles nur? Waren das alles nur Gerüchte? Und was genau ist daran jetzt undurchsichtig? Die Karte verschiebt sich, es wird mit den Händlern und den Käufern kommuniziert, wo ist die undurchsichtigkeit? Und wie genau kommst du auf Treiberprobleme? Oder wieder nur Schüsse ins Blaue?
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.457
Punkte
113
:poop: Jetzt steht bei Media Markt auch 26.9. als Termin :cry: Naja, bleibt nach den Tests mehr Zeit zu überlegen, vllt. gibt es dann auch schon Tests von normalen Usern.

Dass es jetzt schon zwei verschiedene Chips geben soll, finde ich dann aber auch sehr viel weniger prickelnd, hat was von Intel mit K und non-K. Bestimmt wird man vorher auch nicht wissen, welcher Chip verbaut wurde. Gigabyte schriebt bei "meiner" Karte zwar "OC" dazu, aber auch das muss ja nichts heißen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Das mit dem verbotenen Werks-OC kennen wir doch noch von der 1070 Ti.... Gelle?
 
P

Plitz

Guest
Du musst doch nur den Boost-Clock vergleichen. Wenn deiner etwas höher ist als die Low-End Karten, dann hast du einen der "besseren" Chips.

Kleiner Hinweis, weil das Feuer wieder nur Richtung Nvidia/Intel geht: AMD macht das auch ganz offen mit Threadripper ;)
 

gastello

Veteran
Mitglied seit
Aug 28, 2018
Beiträge
188
Punkte
28
OC ist nicht gesperrt, OC ist für die Boardpartner gesperrt, was absolut okay ist, da die Angaben weiterhin zu 100% korrekt sind. Zuhause kannst du sie übertakten wie du willst. Steht so übrigens auch im Artikel, vielleicht vorher lesen und dann verbreiten?
Du denkst dabei nicht weit genug. Alle Testergebnisse die jetzt erscheinen stammen von selektierten GPUs (sind damit nichts wert, weil sie nur das obere Ende der Hardware abbilden können - FE sind grundsätzlich selektiert und die haben die Tester bekommen), manuelles OC nicht vorselektierter und als gut befundener Chips führt auf jeden Fall zum Verlust der Gewährleistung und man schafft eine Dreiklassen-Gesellschaft im Enthusiastbereich, die nicht gerade billig daherkommt.

Die Verzögerungen haben klar damit zu tun, weil der DAL entsprechend aktualisiert werden muss, um alle Partnerkarten auch zu erkennen.

1. Man versucht eine RMA Quote gering zu halten (plant sie also ein)
2. es gibt eine gewaltige Serienstreuung
3. 12nm läuft alles andere als gut

Bei Pascal selektierten die Partner, heute lässt sich das nVidia schon mal vorweg bezahlen. Alle 999$ Karten oder UVP der Partner waren NON OC Ausschuss und damit reine Standardkost. Nur deshalb sind die so billig (oder billiger). Wer bitte verwendet bei einer NON OC GPU ein aufwendiges Platinenlayout oder eine BIG Phasen VRM, die man eigentlich nicht braucht.

Es gbit also deutliche Unterschiede in der gleichen Kategorie oder beim Namen, denn 2080ti ist nicht gleich 2080ti. NVidia nennt OC GPUs ja nicht 2090ti. Man geht hier klar auf Dummenfang. Bin mal gespannt was die Vorbesteller von Partnerkarten jetzt so erhalten.

Du musst doch nur den Boost-Clock vergleichen. Wenn deiner etwas höher ist als die Low-End Karten, dann hast du einen der "besseren" Chips.
Natürlich muss man den Boostclock nicht vergleichen, sondern die VCore die bei gleichhohem Boostclock anliegt.

Kleiner Hinweis, weil das Feuer wieder nur Richtung Nvidia/Intel geht: AMD macht das auch ganz offen mit Threadripper ;)
Deshalb heißen die einen TR4 und die anderen SR7. Nebenbei SR7 X hat mittlerweile TR4 Dies! Und ja ganz genau sie machen das ganz offen bei TR4 und nennen wenn dann SR7 nicht TR4. Dann weiss man auch was man kauft.
 
Zuletzt bearbeitet :

gastello

Veteran
Mitglied seit
Aug 28, 2018
Beiträge
188
Punkte
28
Wie geht das denn? Erkennt der Treiber sie nicht richtig? FE müsste imo A sein?

Das könnte auch durchwachsene Ergebnisse erklären, Hysterese ist es dann nicht.

Da muss ja alles drunter und drüber gehen, mein Gott. Verlernt GPUs zu launchen.:)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ich schriebs im Artikel, das drei Gruppen verkauft werden. Non-OC und Light/Good OC. A kann beides sein
 

ybox720

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
203
Punkte
18
Ich schriebs im Artikel, das drei Gruppen verkauft werden. Non-OC und Light/Good OC. A kann beides sein
Ja wie jetzt? A ist der oc chip, aber davon gibts noch ne unterkategorie gut und weniger gut? Fänd ich aber seltsam, dass man dann die fe unterschiedlich bestückt. Vielleicht haben die ja auch allgemein den weniger guten und es wird noch viel bessere geben?
 
P

Plitz

Guest
Du denkst dabei nicht weit genug. Alle Testergebnisse die jetzt erscheinen stammen von selektierten GPUs (sind damit nichts wert, weil sie nur das obere Ende der Hardware abbilden können - FE sind grundsätzlich selektiert und die haben die Tester bekommen), manuelles OC nicht vorselektierter und als gut befundener Chips führt auf jeden Fall zum Verlust der Gewährleistung und man schafft eine Dreiklassen-Gesellschaft im Enthusiastbereich, die nicht gerade billig daherkommt.

Und die Tester bekommen auch die Custom Designs zugeschickt, vom Boardpartner selbst! Wenn die Boardpartner keinen Schwachsinn beim Kühlungsdesign gebaut haben, dann werden diese auch problemlos die FE Werte erreichen, da es das wunderbare Boost 4.0 gibt, welches die Karten bei genug Headroom einfach über den normalen Boost-Clock hinaus gehen lässt. Natürlich ist es jetzt schwerer für die Boardpartner die FE Werte zu erreichen, weil die FE keine Kartoffelkühlung mehr hat. Aber hier gilt ganz einfach: You get what you pay for. Wenn du eine Karte kaufst die vom Preis eine Kartoffel ist ... bekommst du eine Kartoffel!

1. Man versucht eine RMA Quote gering zu halten (plant sie also ein)
2. es gibt eine gewaltige Serienstreuung
3. 12nm läuft alles andere als gut

1. So wie jeder Hersteller/Händler RMA Quoten einplant?
2. Bei jedem Chip ist eine Serienstreuung vorhanden. Was denkst du wieso die besten Dies von Zen für Threadripper reserviert wurden? Übrigens: kleiner Seitenhinweis: XTX/XTR ... all das ist auch für AMD nix neues!
3. Was genau ist dein Punkt? Dir ist bewusst, das AMD für die Zukunft auch stark auf TSMC angewiesen ist?

Bei Pascal selektierten die Partner, heute lässt sich das nVidia schon mal vorweg bezahlen. Alle 999$ Karten oder UVP der Partner waren NON OC Ausschuss und damit reine Standardkost. Nur deshalb sind die so billig (oder billiger). Wer bitte verwendet bei einer NON OC GPU ein aufwendiges Platinenlayout oder eine BIG Phasen VRM, die man eigentlich nicht braucht.
Wer regelmäßig Actually Hardcore Overclocking anschaut weiß ganz genau, dass die Boardpartner und auch Mainboardhersteller größtenteils vollkommen unabhängig vom Endpreis die VRM gestalten. Da sind Low-Budget Boards, die einfach nur Overkill VRM haben und auf der anderen Seite haben wir Enthusiast Boards (vom Preis zumindest) bei denen man sich nach 1 Jahr Sorgen machen muss, obwohl man nie overclocked hat.

Es gbit also deutliche Unterschiede in der gleichen Kategorie oder beim Namen, denn 2080ti ist nicht gleich 2080ti. NVidia nennt OC GPUs ja nicht 2090ti. Man geht hier klar auf Dummenfang. Bin mal gespannt was die Vorbesteller von Partnerkarten jetzt so erhalten.

XTX/XTR ... ich bitte dich!

Deshalb heißen die einen TR4 und die anderen SR7. Nebenbei SR7 X hat mittlerweile TR4 Dies! Und ja ganz genau sie machen das ganz offen bei TR4 und nennen wenn dann SR7 nicht TR4. Dann weiss man auch was man kauft.

Und wie genau nennt man die Ryzen? Immerhin ist es die Ryzen Serie die unter dem Threadripper Binning leiden muss. Hier wird der Kunde auch nicht drauf hingewiesen, dass alle guten Dies für Threadripper aussortiert werden. Wie genau kennzeichnet man Epyc, welche auch nicht die besten Dies bekommen? Die besten 5% landen komplett bei Threadripper. Es ist doch WIE IMMER kein Problem EINES Herstellers, sondern wie immer etwas was ALLE machen!
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
575
Punkte
28
Standort
Zürich
also mein 2700X ist wohl durchs binning gerutscht bzw. waren genug DIEs vorhanden wo der ausgeliefert wurden ist, und ist einer der ersten, da ein paar tage nach vorstellung gekauft. :)

aber frage mich grad, wenn man nen 2990er 3 DIEs im ryzenmaster abschaltet, wie hoch man dann wohl den einem noch aktiven DIE takten könnte *mhhh* wenn die wirklich die besten der besten sind, sollten ja eigentlich 4.5GHz unter luft gehen bei weniger als 1.5V :sneaky:
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
@Plitz:
Bitte nicht persönlich werden.

dass die Boardpartner und auch Mainboardhersteller größtenteils vollkommen unabhängig vom Endpreis die VRM gestalten
Nein. Das ist alles wohlkalkuliert, vom Multilayer-Brett bis hin zum eigentlichen Layout und der tatsächlichen Bestückung. Mit den VRM ist es wie mit Billignetzeilen. Fast alle der sogenannten Reviewer lassen sich von Amperezahlen blenden, vergessen aber stets, dass in den Sheets oft viel interessantere Sachen verborgen sind. Das reicht von Effizienzkurven und Takfrequenzen bis hin zu den Grenzwerten. Und es ist nicht nur preislich ein Unterschied, ob ich Fairchild, On Semi oder Alpha & Omaga draufpappe. Aquivalente sind immer pin-kompatibel, der Rest, nun ja. Es ist auch viel Schrott im Umlauf bis hin zu MLCC aus unzertifizierten Butzen, da Shortage.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.457
Punkte
113
Und wie genau nennt man die Ryzen? Immerhin ist es die Ryzen Serie die unter dem Threadripper Binning leiden muss.
Hier geht es um Nvidia GPUs und du kommst mit AMD CPUs um die Ecke. Was soll sowas? Ryzen und Threadripper sind zwei verschiedene Produkte, für die man sogar verschiedene Mainboards braucht, eine 2080 ti ist erstmal eine 2080 ti, die dann aber zwei oder drei verschiedene Chipgüten bekommen soll. Ich sehe da einen sehr großen Unterschied und wenn im Marketing nicht eindeutig darauf hingewiesen wird, welche Güte verbaut wurde, dann ist das ganz sicher nicht kundenfreundlich.
 

Eragoss

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.071
Punkte
83
Standort
Deutschland
Naja, sicher ist nur, wer eine OC Karte käuft hat jetzt keine totale OC Krücke mehr. Und das finde ich gut, wäre doch schade wenn ein 3 Slot breiter und 33cm langer Kühler nix ausrichten kann, weil man eine schwache GPU erwischt hat. Finde das transparenter und fairer. Diejenigen die sonst das billigste Modell gekauft haben um mit einer WAKÜ extrem viel raus zu holen, die haben gelitten. Anderer Seits, wenn man ein gutes Custom Modell mit einer WAKÜ aufrüstet, weiss man das die GPU auch gut zum übertakten geeignet ist... eigentlich auch wieder besser, nur auch etwas teurer.
 
Oben Unten