Reviews NVIDIA PCAT im Test - Komfortable Leistungsaufnahmemessung und Datenerfassung von der Frame Time bis hin zu Systemdaten

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.359
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Kurz vor dem Start von Ampere haut NVIDIA noch schnell zwei Tools raus, die das Leben von Reviewern und technikbegeisterten Anwendern durchaus einfacher machen können. Im heute ebenfalls erschienenen Artikel "NVIDIA LDAT - Latency Display Analysis Tool vorgestellt und ziemlich exklusiv getestet" erfahrt Ihr alles über Latenzen und deren Entstehung, sowie deren bequeme Messung. Soweit so abschweifend, aber trotzdem passend zum Thema, denn NVIDIA macht jetzt scheinbar auch in Tools. Endlich, möchte man fast meinen.

In diesem Artikel hier geht allerdings um die Messung der Leistungsaufnahme (umgangssprachlich "Verbrauch") mit PCAT und der nötigen Hardware sowie die Verknüpfung dieser Daten über ein passendes API mit NVIDIA FrameView, einem auf PresentMon basiertem LowLevel-Erfassungstool für die aktuellen Frame Times im Spiel, das auch noch Systemdaten abgreifen und alles mehr oder weniger in Echtzeit und synchron protokollieren kann. Ein langer Satz, der es aber in sich hat!



>>> Hier den gesamten Test lesen <<<
 

MyRunner

Veteran
Mitglied seit
Jul 21, 2018
Beiträge
274
Punkte
27
Kann das fuer alle PCIe Devices genutzt werden oder geht das nur fuer Grafikkarten? Sollte doch eigentlich transparent sein.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.904
Punkte
112
Tjo, ist die Frage ob der PCIE-Riser auch alleine ausgewertet werden kann. Wäre aber mal spannend: hab hier son paar Karten, wo ich das durchaus interessant fände... 100Gbit NIC, diverse 10Gbit NICs, CaptureCard, USB3-Karte, fetter 24 Port HBA, diverse 8 Port HBAs...
 
Oben Unten