News Neuer Frust für Gamer? NVIDIAs Etherum Mining-Bremse greift, aber leider zu kurz. Kommt jetzt der Run auf andere Währungen?

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.270
Punkte
85
Alter
44
Standort
Bergstraße
Wenn man die Kohle locker sitzen hat, kann man das natürlich machen. Allerdings hätte ich selbst dann Bauchschmerzen, zu Wucherpreisen Hardware zu kaufen. Bei der meisten Hardware außer Grafikkarten war es ja bislang noch möglich, diese zu akzeptablen Preisen zu erstehen, wenn auch oft mit erhöhten Lieferzeiten. Ich hoffe, dass nun nicht bald auch noch CPUs zu doppelten UVP-Preisen verkauft werden.

Habe letzte Woche gerade noch so die Komponenten für eine neue Workstation für einen guten Preis zusammenkratzen können.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.488
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Wenn man die Kohle locker sitzen hat, kann man das natürlich machen. Allerdings hätte ich selbst dann Bauchschmerzen, zu Wucherpreisen Hardware zu kaufen. Bei der meisten Hardware außer Grafikkarten war es ja bislang noch möglich, diese zu akzeptablen Preisen zu erstehen, wenn auch oft mit erhöhten Lieferzeiten. Ich hoffe, dass nun nicht bald auch noch CPUs zu doppelten UVP-Preisen verkauft werden.

Habe letzte Woche gerade noch so die Komponenten für eine neue Workstation für einen guten Preis zusammenkratzen können.
Meine Aussage soll mitnichten finanziellen Größenwahn transportieren. Aber Hardware "auf Halde" zu kaufen ist doch wirklich für'n Eimer. Wenn du in nem halben Jahr eine neue CPU brauchst, kaufst du die doch nicht jetzt schon.
Und wenn noch schnellere CPUs in 6 Monaten das Doppelte kosten, kann sich auch jeder ausrechnen, was ihm das Upgrade bringt.
Eine Ausnahme bilden vielleicht Schadensfälle - da hat man dann auch keinen Handlungsspielraum und muss quasi in den teuren Apfel beißen. Aber deshalb jetzt jede CPU doppelt anschaffen und eine weglegen... Dann treibt man die Preise ja direkt mit in die Höhe - Achtung! Geschäftsmodell ;)
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.270
Punkte
85
Alter
44
Standort
Bergstraße
Ja, du hast recht, auf Halde zu kaufen, ist für Normalanwender keine Lösung. Allerdings, wenn ich vorher gewusst hätte, wie knapp Grafikkarten die letzten Monate sind, hätte ich mir welche auf Halde gelegt. Aber hätte hätte Fahrradkette: Wenn man in die Zukunft schauen könnte, hätte man in 2010 Bitcoin gekauft/gemined.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.488
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Ja, hätte-hätte: Als ich Student war hat mir mal ein Versand aus USA Bitcoin als Erstattungsleistung angeboten - ich war so knapp bei Kasse, dass ich auf den 23 Euro bestanden habe. Er wollte mir die mit 8 Bitcoins anweisen - aber ganz im Ernst: Ich hätte die Festplatte mit den Dingern eh 2-3 Jahre später entsorgt und mir dreifach in den Ar*** gebissen.
 
Oben Unten