Reviews MXM Mobile PCI Express Module - Das Sterben eines offenen Standards für Grafikmodule im Notebook und die Hintergründe

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.763
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Im Jahr 2004 stellte Nvidia MXM als ersten offenen Standard für austauschbare Grafiklösungen im mobilen Sektor vor. Doch auch wenn wir mittlerweile im Jahr 2020 und bei der Version 3.1 angelangt sind, es sind überwiegend die Hersteller selbst, die sich einem derartig einfachen Austausch von Grafikmodulen immer deutlicher Verweigern. Natürlich ist es schwierig, plattformübergreifend die neuen Technologien wie Dynamic Boost (Nvidia) oder SmartShift (AMD) zu vereinen, aber es ginge durchaus. Man muss nur eben wollen. Und genau da wird es schwierig und undurchsichtig...





>>>Hier den gesamten Artikel lesen <<<
 

connormcl

Mitglied
Mitglied seit
Aug 2, 2018
Beiträge
10
Punkte
2
Dass sich da die Hersteller mal nicht selbst ein Bein stellen.

Heutzutage kann man ja per eGPU viele alte Kisten flott machen. Sgar per Software wird das langsam mainstream (Stadia oder zu Hause per noMachine von einem anderen Rechner).
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
554
Punkte
27
Standort
Zürich
also mein imac hat auch noch MX und bekommt demnächst nen upgrade auf die RX580M... langt für den 2600 bzw. butter wohl auch grad nen 2700K rein, hat 100MHz mehr boost :D
 
Oben Unten