Monitor WQHD vs 4K

grimm

Veteran
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
437
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
@Derfnam: Ach, Mathe ... Danke!
Dann ist es ja noch sinnvoller erstmal auf WQHD zu setzen. Im Moment bin ich hinsichtlich GraKa eher auf "zurücklehnen und abwarten".
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.719
Punkte
82
1x1 kann ich^^. Das war ja aus meiner Sicht der absurdeste Teil dieser ganzen Henne-Ei-4K-Hochjubelei. Monis gab es, aber: rein rechnerisch muß die Karte 4x so viele Pixel 'bedienen' wie bei 1080p. Kein Wunder also, dass es ne ganze Weile gedauert hat, bis dann endlich ne Karte aufkreuzte, die das unfallfrei gebacken kriegt. Kostet dann auch entsprechend.
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
681
Punkte
42
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Alternativ ginge auch ein Fernseher mit Bild"verbesserungs"technologien. Meistens ist da auch Frameinterpolation bei, um den schönen Soap-Opera-Effekt zu erhalten. Funktioniert anscheinend bei Spielen genauso, ein Freund von mir hatte eine GTX970 und befeuerte damit seinen 4K Fernseher. Bis er sich eine HTC Vive gekauft hat, die hat ihm knallhart die Wahrheit auf die Augen geknallt, seitdem hat er eine 1080TI :D
Er merkt anscheinend den Inputlag nicht, ich kriege jedes mal die Krise, wenn ich seine Maus bediene und er meint, meine Maus ist auf "Turbo" eingestellt, wenn er bei mir ist xD

PS: Nein, ist nicht derjenige, der sich jetzt einen neuen Rechner mit 2080TI zusammenbauen will.
 

grimm

Veteran
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
437
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
Man muss auch Mal die Kirche im Dorf lassen: ich spiele auf FullHD, bald WQHD auf Max Details bzw dann auf hoch. Das sieht insgesamt tadellos aus. Ich sehe während des Spielens eh kaum Unterschiede. Die Vergleichsbilder z. B. bei PC Games sind eher Suchbilder ...
 

grimm

Veteran
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
437
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
So. Gerät (P27T-6 IPS) ist gestern eingetroffen, dem Karton lag aber nur ein Single DVI-Kabel bei :rolleyes:
Hab also heute Morgen erstmal ein DP-Kabel rangeschafft und alles eingestöpselt. Läuft und sieht gut aus. Hab auf WQHD im Rise of the Tomb Raider Benchmark im Schnitt 59,64 FPS. Spielt sich auch so: Regler auf "sehr hoch" und läuft schön flüssig. Die GraKa wird zwar heiß (das GPU Tweak-Tool sagte max. 76°), aber den Lüfter höre ich dabei kaum. Das einzige, was mich zucken lässt, ist, dass die Kiste extrem viel Strom zieht. Im Vergleich zu z. B. aktuellen TN Panels. Hab die Helligkeit auf 75% gedreht, damit zieht er maximal 80 Watt. Ich check mal, wie sich das auf unsere PowerLine Steckdosen LAN-Lösung auswirkt ... Nicht, dass die stottert :unsure:
 

Affenzahn

Veteran
Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
439
Punkte
43
Standort
Schwuppdiduttgart
dem Karton lag aber nur ein Single DVI-Kabel bei :rolleyes:
Immerhin! Die letzten paar Monitore die ich (dieses Jahr!) ausgepackt hab, kamen alle mit königsblauem VGA.

Für nen Monitor ohne VGA Anschluss.

Wo ich hier aber PowerLAN und stottern les:
Was passiert denn wenn ich durch die DLAN Steckdose das Netzwerkgerät speise? Gibt's da Komplikationen bei genug Watt oder Datenverkehr (wobei die ja afaik nur max. 100mbit können)
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
681
Punkte
42
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
CCFL, da ist hoher Stromverbrauch normal. Mein alter NEC 24WMGX³ hat auch gut 60W gezogen, bei noch niedrigerer Helligkeit, 75% gelten ja schon fast als Sonnenbank :D
Beim AOC waren alle gängigen Sorten dabei: DVI, VGA, HDMI und DP!

@Affenzahn
Von DLAN hab ich keinen Schimmer. Könnte mir aber vorstellen, dass es bei stark schwankender Last zu Geschwindigkeitseinbußen kommen kann. Ich habe mir hier Gigabit LAN im Haus verlegt, WLAN nutze ich nur für Handy und Tablet und der DLAN Krempel war mir von je her suspekt. Ein Freund hatte so etwas, aber a) saulahm und b) dauernd Verbindungsabbrüche vom Erdgeschoss ins Zweite.
 

Affenzahn

Veteran
Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
439
Punkte
43
Standort
Schwuppdiduttgart
Ich kenn das bislang nur im 2er setup bei nem Freund. Der hat sich so Internet in den Keller gelegt(-5 Stockwerke im Mehrfamilienhaus - so viel Dusel muss man haben dass das wirklich klappt!). Aber halt auch nur für Spotify und Whatsapp aufm Smartphone.
 

grimm

Veteran
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
437
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
Ist zwar Off topic, aber das mit dem DLan war die einzige Möglichkeit, ohne ein Kabel durch die halbe Wohnung zu legen, den Media Receiver zu betreiben. WLan und DLan sind bei uns übrigens gleich "schnell". Der Receiver hat nur keinen WLan Adapter. Ich komme mir manchmal so vera****t vor mit dem Technik-Krempel. Ich denke, der Monitor geht morgen zurück... Davon abgesehen konnte ich vormittags Rechner und Glotze /Receiver parallel betreiben. Ruckelfrei, während ROTR gebenchmarkt hat. Da tanzen dann schon Fragezeichen über meinem Kopf.
 

grimm

Veteran
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
437
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
Bild hätte ich kalibrieren müssen, ich glaube aber einfach, dass die Technik in dem Ding zu alt ist - trotz Premium-Preis zum damaligen Launch. Ich hab jetzt umgetauscht: iiyama B2791QSU-B1.
Hab den angestöpselt (Display Port, alle Kabel - HDMI, DP, DVI - liegen bei) und läuft, sieht gut aus. Fein für mich.
Vor allem saugt er nur ein Drittel Strom im Vergleich mit dem anderen ... :cool:
 

grimm

Veteran
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
437
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
So. Nochmal mein Gesamtfazit zu dem Thema: Ich hab ziemlich viel gelesen und am Ende auch sehr viel angeschaut und ausprobiert, war im Media Markt und bei Alternate. Ich bin jetzt mit einem Gerät für 270,- € raus in WQHD und mit 75 Hz. Das passt ziemlich gut zu meinem Setup mit der 980 Ti STRIX. Alles, was ich zum Thema 144 Hz oder G-Sync gesehen habe, war mir das Geld nicht wert. Subjektiv war das am Rande des Wahrnehmbaren. Mein Fazit: Wenn du das Geld für ne fette GraKa nicht hast, kannst du mit G- oder FreeSync ein bisschen ausgleichen. Oder kaufst dir nen Standard-Monitor und investierst die übrige Kohle in die fette GraKa :D
Im Ernst: Am Ende muss jeder wissen, was er sucht. Wenn du das große Setup willst, solltest du nirgends sparen. Ansonsten lebt man ganz gut mit schicker Grafik zum okayen Preis. Aus meiner Sicht lohnt das gesynche nicht.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
860
Punkte
42
So, Graka für 1199€ bei Mindfactory bestellt. Bin mal gespannt wie sie sich in meinem System macht...
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.840
Punkte
112
Genau. Geld muss in die Wirtschaft - also eigentlich ja die Wirtschaft=Kneipe aber Hardware tut auch. :)
 

Freitlein

Veteran
Mitglied seit
Nov 20, 2018
Beiträge
312
Punkte
28
Standort
Cerebellum
Mein alter NEC 24WMGX³ hat auch gut 60W gezogen, bei noch niedrigerer Helligkeit, 75% gelten ja schon fast als Sonnenbank :D
Das Gerät hatte ich gegen meinen 19" CRT getauscht. Hab den immer so auf rund 45 W betrieben und da schon Angst bekommen. Etwas Helligkeit hoch und schon war er auf 75 W. Aber ein geiler Monitor! (der aber eine kalte Lötstelle hatte, deswegen von UPS dreimal hin und her geschickt werden musste... und die Einbrenneffekte wollen auch erwähnt sein) ;) Der gute NEC steht gerade einen Rechner weiter. Nach eeewigem Recherchieren und Aussitzen (weil nur Schrott am Markt war! :mad:) kam dann ein LG-32UD59 aus USA auf den Tisch. Der verbrät nach dem Aufwärmen feste 24,5 W in dem von mir erzeugten Profil. Man kann ihn ohne auf kräftiges Weiß verzichten zu müssen auf 21 W optimieren egal ob schwarzes oder weißes Vollbild ausgegeben wird - das ist halt genau mein Ding. Die Augenverbruzzel-Profile für intelligente Brillenglasabtönungen verbraten ~40 W und FreeSync ist auch nicht ganz flackerfrei bei Standbildern und Videoausgaben - das will ich jetzt nicht verheimlichen.
Da ich keinen speziellen Gaming-Rechner oder TN@120 Hz+ habe, ist mir WQHD eher fremd. Das liegt bei mir in der Schublade "HD ready Nachfolger".
 

Anhänge

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
681
Punkte
42
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
@Freitlein Ich habe mir den damals gekauft, weil er quasi (für mich) die eierlegende Wollmilchsau war: Akkurate Farben, 16:10, ausreichend reaktionsschnell und viele, viele Anschlüsse. Bevor ich den Beamer hatte, hat ein Kumpel gelegentlich seine Xbox360 mitgebracht und wir haben hier auf dem NEC gezockt. Einen würdigen Nachfolger habe ich bis heute nicht gefunden, also bin ich in die Richtung gewandert, in die ich am häufigsten blicke: Gaming. Aktuell also ein AOC Agon AG241QX, der erste bezahlbare full-range FreeSync Monitor. Alle anderen konnten entweder 35-90/90-144 (gelle, du 1k€ Eizo!?), generell nur einen schmalen Bereich oder hatten Backlightbleeding from hell (Asus, Acer).

Klar sind die TN-Farben jetzt nicht so pralle im Gegensatz zu einem VA/IPS und insbesondere der schmalere Betrachtungswinkel fällt häufiger auf, aber da ich eben überwiegend zocke am PC, habe ich hier meine Priorität gelegt. Ich hoffe ja, dass die Matrix LED Monitore, die in den nächsten Jahren erscheinen sollen, wieder reaktionsschnelle Gamingattitüden mit satten und akkuraten Farben in einem Gerät vereinen können.
 

Freitlein

Veteran
Mitglied seit
Nov 20, 2018
Beiträge
312
Punkte
28
Standort
Cerebellum
Jepp. Außer RGB kann der NEC 'alles'. Deswegen habe ich keinen CRT mehr im Lager auch wenn ich es manchmal etwas bereuht habe aber dann tut es auch ein alter Röhren-Fernseher aus dem Geschenktwarenhandel. ^^ Der LG hat echt ein top Panel für meinen Geschmack. Das Backlightbleeding der VA/IPS-UHD-Panel war genau der Punkt, warum ich so lange gewartet habe. Da bin ich sehr empfindlich und wäre ständig nur am Kotzen. Wenn mal ein Gerät besser war, ging der Stromverbrauch an die 'Büro-Decke' und die Signalverarbeitung war jenseits von Gut und Böse. Wer sowas verkauft ist in meinen Augen gemeingefährlich. Hoffen wir mal, dass zu unseren Lebzeiten wieder etwas Vernünftiges kommt und man endlich wieder viel Bild mit ~200 Hz betrachten darf und mehr als fünf Jahre ohne Sparwahnmussbruchstellenbruch erleben darf. Die chinesischen Restwertstoffhändler in Afrika lassen sich schon die Felgen an ihren Baggern und Staplern vergolden, weil woanders kein Platz mehr ist. :LOL: (überzogene Realdarstellung)

Zum Monitorkauf kann ich nur noch kurz empfehlen immer gleich vom Hersteller der Panel zu kaufen, nicht von Resellern, und da wäre die Auswahl zur Zeit nicht allzu groß. ;)
 
Oben Unten