Frage Maus gesucht

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.061
Punkte
112
Ich suche eine gute Maus bis 50 € für den Allroundeinsatz: Zocken, Videobearbeitung, 3D Modelle basteln, www, Office, etc. Die Maus soll leicht und robust sein (also nicht in einem Jahr schon die Hufe hochreißen), ich bevorzuge palmgrip und sie sollte "zielgenau" sein. Was ich nicht möchte: Softlack und zu viel Gewicht, die 85gr meiner alten Maus sind okay, viel schwerer sollte die Neue nicht werden. Wenn das Nonplusultra 10 € mehr kostet, soll es daran nicht scheitern. Bisher hatte ich immer eine Maus mit Kabel, aber wenn ohne genauso gut ist, dann ist es für mich auch ok.

Im Moment habe ich eine günstige Corsair Gaming Harpoon, bisher war die sehr unauffällig und tat ihren Dienst, jetzt zickt aber schon nach ca. einem Jahr das Mausrad rum und ab und zu habe ich auch Doppelclicks, das sollte die neue Maus besser können.

Dankeee!
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.166
Punkte
112
Puh. Tue mich ja schon schwer, für mich selbst eine Maus zu finden. Bin selbst auch eher der Fingertipp-Gripper. :D Unabhängig davon ist das doch eine sehr individuelle Geschichte, oder?

Aktuell würde ich von Roccat als Hersteller eher abraten: bei meiner doch recht hochpreisigen Tastatur von denen spinnt nach wenigen Monaten jetzt das A und die ebenfalls eher hochpreisige Leadr verhindert ohne manuelle Eingriffe Energiesparmodi und Bildschirmschoner...

Aber Achtung: das ist natürlich nur ein sehr persönlicher Eindruck. 2 Fehler bei 2 Produkten macht halt 100% Unzufriedenheit... ;)

Schade eigentlich. Wollte mal wieder einem anderen Hersteller eine Chance geben aber so krieche ich halt reumütig wieder zurück zu den Platzhirschen.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.061
Punkte
112
Die Roccat Kain 122 Aimo hatte ich jetzt tatsächlich in der engeren Wahl, auch wenn sie etwas über 50 € liegt. Bei Razer tue ich mich halt schwer mit der Software, wozu muss man sich da anmelden? Blöde Datensammelei.
 

Tronado

Mitglied
Mitglied seit
Mai 11, 2019
Beiträge
34
Punkte
8
Standort
Köln
Die musst du mal in der Hand haben und mindestens einige Stunden ausprobieren.
Für meine Hände ist die msi DS300 die perfekte Maus. Genauer Laser, vier Geschwindigkeitsstufen über Taste, Daumenauflage, griffige Gummierung nur seitlich und herausnehmbare Gewichte. Sehr robust, gut verarbeitet und mit zwei weiteren programmierbaren Daumen-Funktionstasten in der richtigen Position. Der Preis schwankt sehr, von ca. 50-80€, ich glaube ich habe 2017 nur 45€ bezahlt . Mit anderen getesteten Mäusen (Corsair, Steelseries u.a.) hatte ich Schmerzen in der Hand nach einer Stunde Spielen.
 

Andy

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
191
Punkte
27
Standort
Frankfurt
Ich habe seit ca. einem halben Jahr die Glorious Model D im Einsatz (zocken und arbeiten). Sie ist schön leicht und liegt gerade wenn man etwas größere Hände hat super in der Hand. Ich bin eher der Finger-Grip Typ, für Palm-Grip müsste sie aber auch gut geeignet sein. Da diese Maus auch viele Beschleunigungslöcher hat, kann das je nach Einsatzumfeld deinem Wunsch nach Langlebigkeit entgegen stehen 😅

Edit: Computerbase testet doch recht häufig Eingabegeräte, evtl. kannst du dich dort ja inspirieren lassen.
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
698
Punkte
42
MX518 legendary als remake der orginalen MX 518 könnte was sein laut CB soll sie vergleichbargut verarbeitet sein, ich hab mein orginal immernoch in Nutzung ( USB kabel musste mal getasucht werden )bisher die beste Maus die je hatte.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.166
Punkte
112
Roccat hat übrigens auch so eine dämliche Software (Swarm). Bei der Tastatur kann man die immerhin nach der Ersteinrichtung wieder runterwerfen (ich stell' mir einmal die Farbe auf "weiß" und Macros brauch' ich nicht).

Aber welches Gerät kommt heute schon ohne... :(
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.061
Punkte
112
Die "Glorious Model D" gefällt mir bisher sehr gut, der Korpus wird es schon aushalten :ROFLMAO:
 

Andy

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
191
Punkte
27
Standort
Frankfurt
Die Model D gibt es jetzt auch in einer geschrumpften Variante für kleinere Hände.
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
225
Punkte
27
MX518 legendary als remake der orginalen MX 518 könnte was sein laut CB soll sie vergleichbargut verarbeitet sein, ich hab mein orginal immernoch in Nutzung ( USB kabel musste mal getasucht werden )bisher die beste Maus die je hatte.

Meine arme MX518 ist nach 2 Rebuilds leider komplett Hinüber hat aber ca. 13 Jahre gehalten mit 2x neuem Kabel und 2x Neue Schalter. Macht keinen Mucks mehr, die Mx510 hat sich irgendwie komisch angefühlt bzw. nicht mehr richtig funktioniert. Habe mir kurzfristig eine G502 SE Hero gekauft, hab mich ganz gut dran gewöhnt. Gibts teilweise für ~40 €. Der Daumenknopf irritiert mich noch, aber der Laser ist deutlich unempfindlicher als bei alten Lasermäusen. Profile kann man auch auf der Maus speichern und die Logitech Software ausgeschalten lassen.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.061
Punkte
112
Ich habe mir die Glorious Model D bestellt, ich bin gespannt, Montag soll sie geliefert werden. Mich juckt es auch in den Fingern, mir von der Firma diesen Tastaturbausatz zu kaufen, allerdings funzt meine Trigger Z Tastatur noch einwandfrei, nur der Softlack sieht mittlerweile furchtbar aus. Ansonsten ist das Teil extrem robust, ich denke, die Tastatur hält noch 10 Jahre durch, für die Cherry Browns sollte das ja eh ein Klacks sein.
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
954
Punkte
44
Alter
43
Standort
Bergstraße
Ich habe mal eine Frage zur Glorious D. Die Maus sieht schon wertig aus, aber hat sie nicht ein Staubproblem? Ich könnte mir denken, dass nach einigen Monaten Gebrauch ordentlich Staub und Dreck durch die Löcher in die Maus eingedringen wird. Hat da jemand schon Erfahrungen?

Edit: Die konfigurierbare Tastatur von Glorious ist aber mal richtig gediegen: https://www.caseking.de/glorious-pc-gaming-race-gmmk-tastatur-konfigurator-gabu-218.html

Da bekomme ich gleich richtig Bock, mir die zuzulegen, vor allem, da meine Tastatur sich so langsam in ihre Einzelteile zerlegt und die Tastenoberflächen teilweise schon durch sind. Bei der Glorious kann man die Tasten ja auch mal von Zeit zu Zeit waschen.
 
Zuletzt bearbeitet :

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.166
Punkte
112
Ich werde für meine nächste Tastatur wohl wieder bei Cherry selbst gucken.
 

Andy

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
191
Punkte
27
Standort
Frankfurt
@Thy Die Frage mit der Verschmutzung durch Staub habe ich mir zu Beginn auch gestellt. Nach gut einem halben Jahr ist in der Maus so gut wie kein Staub. Ich vermute mal das durch die vielen Löcher der Staub bei Benutzung irgendwie auch wieder hinaus gelangt.
 
  • Like
Bewertungen: Thy

Sk3ptizist

Neuling
Mitglied seit
Jun 3, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Standort
Erde
aber hat sie nicht ein Staubproblem? Ich könnte mir denken, dass nach einigen Monaten Gebrauch ordentlich Staub und Dreck durch die Löcher in die Maus eingedringen wird. Hat da jemand schon Erfahrungen?
einige verwenden einfach Druckluftspray, um da mal ordentlich durchzupusten, ggf. tuts ne gute Lunge auch bei Staub :D

alternativ zu den Glorious-Mäusen, sollen die Coolermaster MM710 und MM711(RGB) auch gut sein, die sind angeblich, bis auf die Switches, "wasserdicht", durch eine Beschichtung
für die ist Verschmutzung angeblich kein Problem, da gibts nen netten Spot zu :D

 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
954
Punkte
44
Alter
43
Standort
Bergstraße
Hm, wenn man die Nudeln schön reindrückt und trocknen lässt, wars das mit der möglichen Reinigung. Eine Maus mit Löchern in der Außenhülle ist, meiner Meinung nach, nicht tauglich für jemanden, der Kinder hat und auch mal Essen auf dem Tisch stehen hat. Ich würde gerne mal das Innenleben dieser Mäuse, wegen mir auch aus einem klinisch sauberen Haushalt, nach einigen Jahren Gebrauch sehen.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.166
Punkte
112
Naja, wer Nudeln in der Nähe von Computer-Mäusen zulässt, darf sich nicht wundern und sollte vielleicht zunächst das mal überdenken. ;)
 

Sk3ptizist

Neuling
Mitglied seit
Jun 3, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Standort
Erde
Hm, wenn man die Nudeln schön reindrückt und trocknen lässt, wars das mit der möglichen Reinigung
wieso, unterm Wasserhahn werden die doch wieder weich ;D (wobei die explizit im Video einblenden, dass man dies nicht so tun sollte, mit dem unter fließend Wasser halten...)

aber ja, ich würde mir auch nicht unbedingt so ein "offenes System" zulegen und wenn, dann halt nur mit solch einer Schutzschicht
ansonsten folge ich der Theorie nicht so richtig, dass Schmutz zwar leicht rein, aber auch leicht wieder raus kommt, selbst mit Druckluft, wird man nicht 100% der Staub-/Schmutzpartikel entfernen können, ohne auseinander zu bauen, auf Grund von Verblockungen/Totwasserregionen...
aber selbst bei Mäusen mit geschlossenem Gehäuse kommt Staub etc. rein, über die Spalte an den Knöpfen und vor allem meist am/ums Mausrad
 
Oben Unten