Marvel’s Guardians of the Galaxy mit DXR und NVIDIA DLSS | Erster Praxistest

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
1.992
Bewertungspunkte
9.598
Punkte
1
Standort
Redaktion
Es ist mal wieder so weit, ein weiteres Spiel wurde heute unters Volk gemischt. Ein Titel der Marvel-Reihe: die Guardians of the Galaxy können jetzt über den Monitor zur Quest-Erfüllung geschickt werden. Erhältlich bei Steam und Epic. Wenn man so schaut, dann bekommt man es für ca. 40 bis 50 € bei den üblichen Anbietern....
Hier den ganzen Artikel lesen
 
Weiß einer wann das Spiel bei Steam freigeschaltet wird? Habe heute Nachtschicht und wollte vorher noch rein schauen. Scheint die Überraschung des Jahres zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet :
Erstmal Danke. Ich mag deine Tests und lese die ganz gerne. Aber das hier ist echt (zu) dünn. Was ist denn das Ziel des Tests?
Im Prinzip hast du die Systemanforderungen mit Daten unterfüttert. Denn für die Info, dass man mit ner 3080 auf WQHD flüssig spielen kann, braucht es keinen Benchmark-Parcour. Da wäre mir die Info, ob ich das auch mit der älteren Gen gewuppt kriege, deutlich lieber.
 
Erstmal Danke. Ich mag deine Tests und lese die ganz gerne. Aber das hier ist echt (zu) dünn. Was ist denn das Ziel des Tests?
Im Prinzip hast du die Systemanforderungen mit Daten unterfüttert. Denn für die Info, dass man mit ner 3080 auf WQHD flüssig spielen kann, braucht es keinen Benchmark-Parcour. Da wäre mir die Info, ob ich das auch mit der älteren Gen gewuppt kriege, deutlich lieber.
Denke das ist nur ein Teaser. Ich bin auch auf den richtigen Test gespannt. Vor allem nach dem Amd Ubisoft höchstwahrscheinlich bezahlt hat bei Far Cry 6 die Nvidia Karten schlecht aussehen zulassen. Jetzt haben wir ein gutes Entwickler Studio und den Erfinder des Grafikprozessors am werk und kein Ubischrott. Es wird auch kein Raytraycing Light (Amd) geben. Bin gespannt.
 
Hallo zusammen,

vielleicht ganz kurz, warum das so dünn ausgefallen ist. Es gab bei der Bereitstellung des frühren Zugangs zum Spiel ein paar Verzögerungen. Somit konnte ich erst gestern Abend, nach dem Download (25 Mbit Leitung ist kein Spaß), gegen 20:30 ins Spiel... damit ich zum Start des Spiels überhaupt noch was bringen konnte, war es diesmal sehr wenig. Sorry dafür Jungs und Mädels, aber da kommt noch was! Andere hatten da mehr Vorlauf... da hatte ich pech!

Diesmal wieder am Start, die 3060 Ti, 6700 XT, 5700 XT und die RX 590... mehr geht aktuell nicht, da die 1060 noch im Dienst ist und ich da gerade nicht ran komme! Der Test wird auch in den nächsten 2 Wochen kommen, da bald BF2042 kommt, bis dahin muss auch der 4K Monitor her... auch ne never ending story!

Ja, jetzt kennt mir meine Leidensgeschichte... Ich hab noch ein Artikel zum Thema PBO 2 mit dem R7 5800X gemacht, auch kurz und schmerzlos, aber das reicht um das Thema zu verstehen und es selbst auszuprobieren (undervolting), ja die Kritik bzw. Anmerkungen kommen bei mir an und ich versuche so Schritt für Schritt was daraus zu machen!

Auch eine geile Info am Rande, ich kann jetzt tatsächlich die Latenz von allen Mäusen messen, egal ob mit Kabel, Dongle oder Bluetooth!!! Mega geil... gerade erst die Varianzanalyse und die MSA gemacht... Ab jetzt heist es nicht länger: Ja, gefühlt macht es keinen Unterschied ob mit oder ohne Kabel... Das kann ich jetzt genau messen... Sharkoon SGM3 und ASUS ROG Pugio II sind kabellos und mit Kabel nutzbar, da werden wir sehen, was geht!

In dem Sinne, ich verstehe deine Denke @grimm und hoffe, dass du mir das nachsehen kann... diesmal lag es nicht in meiner Hand...
 
Zuletzt bearbeitet :
Warum so dünn?
Naja, weil die Jungs hier wohl das Ziel haben, jeden Tag vorne drauf einen neuen Artikel zu posten. Meist passt das aber manchmal haben sie eigentlich zu wenig, schreiben aber dennoch was dünnes. Ich kann damit leben und les halt nicht immer alles ;-)
 
Man darf eins nicht vergessen, dass bis auf Igor das keiner der Artikel-Schreiber hier Hauptberuflich macht. Wir haben alle einen Job und die meisten auch noch Familie. Wir machen das, weil Spaß am Testen für andere haben!

Wenn dann mal nicht alles immer so perfekt ist, dann finde ich das nicht so tragisch. Am Ende hat jeder von euch kostenlosen Content und jeder kann sich bei Igor melden und selbst mal was veröffentlichen. Dann seht ihr mal, wie komplex und zeitintensiv das ganze sein kann.

Ja, es geht schon irgendwie auch darum, dass man täglich was veröffentlicht. Aber nicht immer nur mit der Brechstange. Und manchmal reicht auch ein kurzer Artikel um den Kern zu vermitteln!

Eine gewisse Qualität kommt hier schon immer mit und wenn es mittels weiterem Content nachgereicht wird!
 
Zuletzt bearbeitet :
Naja, ich habe auch noch einen Beruf, der oftmals zu kurz kommt. Wir sind Getriebene :D

Und ich benche seit lezter Woche Mittwoch die CPUs und bin doch erst bei Nummer 7. Und das bei fast 12 Stunden pro Tag. Da fallen andere Sachen nun mal etwas kürzer aus. nennen wir diese Dinge einfach mal Lebenszeichen :)

Mal als Teaserchen:

1635277483755.png
 
Heyhey! Ich weiß das sehr wohl zu schätzen, was ihr hier auf die Beine stellt. Vielleicht hilft es, nicht jeden Tag zwingend was veröffentlichen zu wollen. Ich war einfach etwas ratlos, was mir der Artikel sagen soll. Bin gespannt auf die Fortsetzung 😉
 
Man sollte es schon tun. Erstens ist es gut für den Algorithmus, auch wenn die Suchmaschinen nur reichlich 30% zum Traffic beitragen. Wir machen es für die über 50%, die die Seite gebookmarkt haben und direkt aufrufen. Im Monat permanent zwischen 700k und 1 Mio uniques zu haben, ist auch eine Verpflichtung den Lesern gegenüber. Nur mal als Größenvergleich: es ist mittlerweile die Hälfte dessen, was z.B. HWLuxx mit deutlich mehr Leuten schafft. Jeder von uns hat sein eigenes Päckchen zu tragen, seien es nun fordernde Berufe in der Industrie an teilweise sehr exponierten Stellen, das Studium oder, wie bei mir, ein Testlabor. Zuzuüglich Familie :)

Ein deutscher Intel-Mitarbeiter meinte einmal, der Seite fehle es an Reichweite und Relevanz. Diese Challange habe ich vor fast 2 Jahren gern angenommen. Wir haben hier eine Nische, die eigentlich schöner nicht sein könnte. Zwischen tiefgehenden Analysen, Workstation-Zeug, der begehrten Consumer-Technik und diversen Leaks, die man mir manchmal in den Firmen fast schon hinterherwirft, gibt es eben auch etwas Boulevard. Das ist ein Mix, der auch mein eigenes Leben ganz gut umschreibt, denn man sollte nie alles zu professoral und ernst sehen. Morgen könnte man schon tot sein, da schadet es auch nicht, vorher noch einmal zu schmunzeln oder gelacht zu haben.
 
Auch eine geile Info am Rande, ich kann jetzt tatsächlich die Latenz von allen Mäusen messen, egal ob mit Kabel, Dongle oder Bluetooth!!! Mega geil... gerade erst die Varianzanalyse und die MSA gemacht... Ab jetzt heist es nicht länger: Ja, gefühlt macht es keinen Unterschied ob mit oder ohne Kabel... Das kann ich jetzt genau messen... Sharkoon SGM3 und ASUS ROG Pugio II sind kabellos und mit Kabel nutzbar, da werden wir sehen, was geht!
Cool. : )
 
Man sollte es schon tun. Erstens ist es gut für den Algorithmus, auch wenn die Suchmaschinen nur reichlich 30% zum Traffic beitragen. Wir machen es für die über 50%, die die Seite gebookmarkt haben und direkt aufrufen. Im Monat permanent zwischen 700k und 1 Mio uniques zu haben, ist auch eine Verpflichtung den Lesern gegenüber. Nur mal als Größenvergleich: es ist mittlerweile die Hälfte dessen, was z.B. HWLuxx mit deutlich mehr Leuten schafft. Jeder von uns hat sein eigenes Päckchen zu tragen, seien es nun fordernde Berufe in der Industrie an teilweise sehr exponierten Stellen, das Studium oder, wie bei mir, ein Testlabor. Zuzuüglich Familie :)

Ein deutscher Intel-Mitarbeiter meinte einmal, der Seite fehle es an Reichweite und Relevanz. Diese Challange habe ich vor fast 2 Jahren gern angenommen. Wir haben hier eine Nische, die eigentlich schöner nicht sein könnte. Zwischen tiefgehenden Analysen, Workstation-Zeug, der begehrten Consumer-Technik und diversen Leaks, die man mir manchmal in den Firmen fast schon hinterherwirft, gibt es eben auch etwas Boulevard. Das ist ein Mix, der auch mein eigenes Leben ganz gut umschreibt, denn man sollte nie alles zu professoral und ernst sehen. Morgen könnte man schon tot sein, da schadet es auch nicht, vorher noch einmal zu schmunzeln oder gelacht zu haben.

mhm Intel hat dich schon arg getroffen weil gefühlt in jedem Beitrag erwähnt wird das du von ihnen keine Samples bekommst oder die Mitarbeiter dich nicht schätzen usw. das widerspricht sich irgendwie mit deinen Aussagen.
 
mhm Intel hat dich schon arg getroffen weil gefühlt in jedem Beitrag erwähnt wird das du von ihnen keine Samples bekommst oder die Mitarbeiter dich nicht schätzen usw. das widerspricht sich irgendwie mit deinen Aussagen.
Nein, das tut es nicht und wo siehst Du einen Widerspruch? Vielleicht werde ich eines Tages auch mal die Hintergründe wegen mancher meiner Intel-Äußerungen veröffentlichen. Das hat mit Intel selbst als US-Company übrigens erst einmal wenig zu tun, denn mit so Manchem aus dem HQ kann ich sogar ganz gut, sondern mit einem ganz speziellen Mitarbeiter in München. Das muss an dieser Stelle erst mal reichen. Ich sammle noch...

Ich habe alle CPUs, sogar noch die passenden ES zum Vergleich, ausreichend RAM und drei Motherboards zum Testen. Man kann mich nun mal nicht so einfach trockenlegen und mein Netzwerk wird wie immer galant unterschätzt. So gesehen ist ja alles paletti. Nur lasse ich mir meinen Workflow nicht gern stören. Um wirklich objektiv urteilen zu können, teste ich extrem gründlich, weil man bei mir eh mehrmals hinsehen wird. Mit den 10 CPUs im Testfeld bin ich fast 14 Tage beschäftigt, wo alles andere erst einmal zurücktreten muss. Da kann mir keiner vorwerfen, dass ich die Produkte, egal von wem, nicht wertschätze. Da steht in allen Tests nur das Produkt selbst im Fokus und Hersteller samt Umstände blende ich komplett aus.

Ich finde es auch lustig, wenn man mir mangelnde Relevanz unterstellt, sich aber gleichzeitig wegen diverser Informationen, die ich mir (ohne unter NDA zu stehen!) getraut habe zu veröffentlichen, komplett ins Hemd macht. Dann sollte man als betroffene Firma auch nicht meine Geschäftspartner kontaktieren und mich madig machen, sondern erst einmal in den eigenen Reihen unzufriedener oder geschasster Mitarbeiter suchen. Da gibt es mehr als genügend, wobei es mir wiederum nicht zusteht, über die inneren Belange eines fremden Unternehmens zu urteilen. Das müssen die schon mit sich selbst ausmachen. :D
 
Ich muss auch mal kurz eine Lanze für Igor brechen.....

Ab einem gewissen Alter stehen die Chancen gut, testosteron-gesteuerter Jugendlichkeit mit etwas mehr Verstand entgegenzutreten.
In meinen jungen Jahren gab es natürlich auch einige Marken,welche mir besser erschienen als andere.

Jetzt ist mir das alles vollkommen egal,weil ich mich einfach daran freue,was alles an Auswahl zur Verfügung steht.
Oft ist das Angebot geradezu fast unbegrenzt....

GPU's klammer ich mal zur Zeit leider aus....:(

Ich kaufe Igor sein „unparteiisches“ Wesen einfach ab.
Natürlich hat man bei professionellen Kontakten seine Vorlieben...
Das beeinflusst aber nicht die Ergebnisse seiner Reviews.
Deshalb kommen und bleiben wir ja hier!

Wer meint hier irgendwelche negative Behauptungen aufzustellen zu müssen,ohne diese zu begründen,
sollte doch einfach auf seinen Influenzer-Seiten bleiben.
Da kann er dann sicher sein,dass seine Farbe gut abschneidet.

Firmen,welche durch Samples und Werbung gleichzeitig gute Testergebnisse einfordern wird es auch immer geben.
Gut,dass die Technik trotz allem vorurteilsfrei getestet und beschrieben werden kann.

Wie auf dieser Seite!

Konstruktive Kritik kann eben nicht jeder....
Diese bringt uns aber weiter.

Danke Igor
Danke an das Team
 
Off Topic: Habe schon gelesen dass sich viele daran stören dass nicht die Filmsprecher und die Filmfiguren genommen wurden. War die Vorlage nicht sowieso der Comic? Meine zumindest das mal gelesen zu haben.

Bei den Arkham Spielen (die ja noch immer unangefochten an der Spitze der Videospiel Superhelden Umsetzungen auf Konkurrenz warten) waren doch auch die Comics und nicht die Filme die Vorlage. Das hier zumindest die Original Sprecher der Zeichentrickserien (allen voran Kevin Conroy und Mark Hamill) die Sprechrollen übernommen haben liegt wohl eher daran dass WB hier einfach mehr Geld in die Hand genommen hat bzw. die Sprecher sowieso unter Vertrag bei WB standen.
 
Manche Menschen denken, dass Superhelden ausschließlich der Leinwand entspringen... Das Charakter-Design basiert auf der Comic-Vorlage und wird irgendwo auch mit nem Parallel-Universum erklärt. Passt schon.
 
Ich sehe für mich das Ökosystem an Foren.
Igor hat ne sehr freundliche Community und er selbst steht für äußerst fachmännische Tests, Einblicke und fundierte Meinungen. Dafür ist die Breite und Tiefe an Support aus der Community zB dem Luxx unterlegen. Andersrum kann man im Luxx die redaktionellen Inhalt meist echt nicht ganz so hoch einordnen, zu oft reine Produkt-Information.
Und bei PCGH gibt's nen Papierausdruck, den ich ab und an gerne lese, vor allem wenn ich wie gerade eben unter Palmen am Strand liege.
Also in Summe ergänzen sich die Form und Communities so ganz gut - schön dass es euch alle gibt!
 
Das Forum hier gibt es auch erst seit 3 Jahren, die Amis haben ja alles geplättet und wir musten bei null anfangen. Dass es wieder lebt, haben wir auch der Community hier zu verdanken.

Die belohne ich dann auch schon mal mit Grafikkarten oder schicken, richtig teuren Lautsprechern :)
 
Immerhin kommen 99% der Firmen mit unserem Stil klar und supporten uns wirklich vorbildlich, ohne uns dabei vereinnahmen zu wollen. Ginge ja eh nicht. Da will ich mich echt nicht beschweren, sondern muss mich auch da naturlich bedanken. Unsere Klientel sind ja nicht nur Endkunden, sondern auch Leser aus der Industrie und dem Handel.

Sicher helfen mir da auch langjährige Kontakte in die ganzen HQs weiter und die alten Seilschaften von der anderen Seite der Macht, die zumindest beim Equipment und der Bemusterung ausgewählter Produkte immer wieder gern aushelfen. Siehe heute, da klappt auch das globale Networking wie vor Corona-Zeiten. Nur die DHL ist ein fieser Express-Parasit, der mir echt auf der Tasche liegt. :D

Ich habe es bis heute geschafft, diesen anderen Teil meines Seins ab ca. 2006 aus dem Internet sehr erfolgreich fernzuhalten, genauso wie meine Familie. Ich mache ja nicht nur diese Webseite, sondern so manche nette Angelegenheit, der man auch nicht ansieht, dass sie hier vom Tisch stammt oder zumindest über diesen lief. :D
 
Oben Unten