Frage M.2 NVME schneidet in Benchmarks nicht gut ab

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
Guten Tag allerseits,

ich hab mal Userbenchmark getestet, um zu gucken wie sich meine Komponenten so abschneiden. Da ist mir aufgefallen, dass die 2 NVME M.2 schlecht abschneiden. Ich weiß nur nicht warum bei der 980 Pro kann ich mir vorstellen, da es PCIE 4.0 unterstützt kann er bei meinen Maximus XI Formula nicht so gut abschneiden da er "nur" PCIE 3.0 unterstützt. Gestern hab ich so einen test gemacht da haben beide nicht so gut abgeschnitten und grade nachdem ich den PC gestarten habe nochmal gemacht und siehe da, der 970 EVO hat von denn Percentilien her besser abgeschnitten als gestern und 980 pro blieb so wie er ist. Firmware Update bei beidem hab ich auch gemacht über Samsung Magician Software und hab mal im BIOS geschaut ob die im AHCI Modus arbeiten. Ich lege mal paar screenshots bei. Hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • Screenshot (6).png
    Screenshot (6).png
    242,8 KB · Aufrufe : 15
  • Screenshot (7).png
    Screenshot (7).png
    241,5 KB · Aufrufe : 15
  • 273510938_1540955866278575_8523358330402150837_n.jpg
    273510938_1540955866278575_8523358330402150837_n.jpg
    367,7 KB · Aufrufe : 15

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.615
Punkte
113
Der Test kann mal schlechter abschneiden, wenn gerade irgend eine Hintergrundaufgabe läuft oder sonst was nicht sauber funktioniert. Daher muss man das nicht überbewerten, wenn mal ein Test nicht genau die erwarteten Resultate zeigt. Wenn von 3 Versuchen einer optimal läuft und ungefähr die Werte zeigt, wie bei anderen auch, dann zeigt das schon, dass eine SSD richtig funktioniert.

Wenn eine SSD wie die 980 zur Hälfte voll ist, sind die Werte bereits nicht mehr so gut, wie wenn sie noch praktisch leer ist. Die SSD legt dann schon weniger Cache an und braucht etwas mehr Zeit für die Verwaltung. Solange das im normalen Ramen liegt, muss man sich keine Sorgen machen.

Statt ein Foto kannst du vom Userbenchmark auch den Internetlink oben kopieren und hier einfügen. Das macht es einfacher, sich das ganze gründlich anzuschauen.
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
UB erwartet PCIE4 Leistungsdaten aber die Schnittstelle bietet halt nur PCIE3, die Werte sind durch die Bank besser als beim Systemlaufwerk
Aber die 970 EVO unterstützt ja PCIE 3.0. bek 980 Pro war ja klar da die ja PCIE 4.0 unterstützt

aber selbst da würde es von der percintilien her nicht schlecht abschneiden, da die rtx 3090 auch PCIE 4.0 unterstützt aber von der percintilien her gut abschneidet solange im Nvidia Systemsteuerung nichts unternommen wurde oder G-Sync einschaltet.
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
Statt ein Foto kannst du vom Userbenchmark auch den Internetlink oben kopieren und hier einfügen. Das macht es einfacher, sich das ganze gründlich anzuschauen.
Hmm ich kann mal gerne nachher nochmal einen durchlauf machen. Einfach denn link dann reinschicken? Und am besten nachdem man denn pc startet so nach 1-3 Minuten dann laufen lassen? Wenn ja dann mache ich das mal so gegen Abend.

Liebe Grüße
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.615
Punkte
113
Ja, wenn du den Userbenchmark laufen lässt, kommt am Schluss ja die Seite mit den Resultaten. Oben in der Eingabezeile des Browsers steht dann der Internetlink den du kopieren kannst. Der sieht etwa so aus: "https://www.userbenchmark.com/UserRun/40389403". Wenn du den Link kopierst und hier einfügst, können wir uns die Seite auch ansehen.

PCIe 3.0 x4 schafft 3500 MB/s und PCIe 4.0 x4 schafft 7000 MB/s. Die SSDs schaffen so hohe Datenraten meist nur sehr kurz und dann sinkt die Geschwindigkeit etwas ab. So wird auch die 980 durch PCIe fast nicht eingeschränkt. Auch wenn man bei anderen schaut, wie schnell die 980 läuft, wenn sie etwa zur Hälfte gefüllt ist, sieht das meist ähnlich aus wie bei dir.
Nur weil die meisten den Test mit neune und fast leeren SSDs laufen lassen, muss man sich nicht zu viele Gedanken machen. Das ist ganz normal, dass die Leistung etwas abfällt, wenn die SSD bereits ein Stück weit gefüllt ist.
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18

Ghoster52

Urgestein
Mitglied seit
Nov 29, 2021
Beiträge
623
Punkte
63
Standort
Rottal-Inn
Mit dem Test kann man nicht viel anfangen mMn, die Ergebnisse sind zu unterschiedlich,
Auf mein Rechner ist seit Monaten nichts neu außer Windoof-Updates.
Hier mal mein Ergebnis: https://www.userbenchmark.com/UserRun/50362807
Unter "Run History" kannst Du gucken wie oft ich schon getestet habe.
die erste Sumsang PM9A1 schwankt zwischen 467 und 408%, die 970 Evo zwischen 395 & 418%.
Magician, Diskmark und andere liefern stabile (gleichbleibende) Werte.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.615
Punkte
113
Mir fällt nichts neues auf. Die Werte der SSD liegen wie gesagt für halb gefüllte im normalen Bereich.

Ja, die Resultate weichen oft recht weit von einander ab. Den Test kann man eher benutzen um grundlegende Probleme aufzudecken als für eine genaue Leistungsmessung. Wenn beispielsweise RAM falsch eingesteckt und XMP nicht aktiv ist, ein Grafikkartentreiber fehlt oder eine SSD völlig vollgestopft ist, dann sieht man das sofort. Darum frage ich manchmal nach dem Test, wenn jemand hier im Forum Probleme mit seinem PC hat aber nicht weiss, woran es liegt. Wenn man dann noch ein komplettes Bild vom HWinfo64 mit den Temperaturen und Taktraten hat, bekommt man schon einen recht guten Überblick wie die Hardware läuft. Um die selben Informationen zu bekommen müsste man sonst zehn mal nachfragen und diverse Test laufen lassen.
 

Massaker

Mitglied
Mitglied seit
Feb 1, 2021
Beiträge
55
Punkte
7
...die erste Sumsang PM9A1 schwankt zwischen 467 und 408%, die 970 Evo zwischen 395 & 418%.
Magician, Diskmark und andere liefern stabile (gleichbleibende) Werte.
Genau, konzentrier Dich nich allzu sehr auf Userbenchmark, beachte ich persönlich am wenigsten. Da ist Diskbench, Magician und Co. schon deutlich mehr wert. Und wenn Du eine schnelle Diagnose brauchst, dann poste am besten:
- Crystaldisk Info Screenshot (aufziehen, bis der Scrollbalken verschwindet)
- CrystaldiskMark, muss nicht unbedingt NVME-SSD einstellen, dafault Durchlauf reicht
- AS-SSD ebenfalls default laufen lassen, hohe Belastung nur optional.
Also 3 Screenshots reichen meistens um Deine SSD gut einschätzen zu können. Es sind ja auch nicht nur reine Messwerte, so z.B. erkenne ich bei CDI die Firmware, aktuelle Anbindung, evtl. Fehler, bei CDM erkenne ich die Belegung und bei AS-SSD den Treiber und ob der Offset/Alignment stimmt...usw.
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
Genau, konzentrier Dich nich allzu sehr auf Userbenchmark, beachte ich persönlich am wenigsten. Da ist Diskbench, Magician und Co. schon deutlich mehr wert. Und wenn Du eine schnelle Diagnose brauchst, dann poste am besten:
- Crystaldisk Info Screenshot (aufziehen, bis der Scrollbalken verschwindet)
- CrystaldiskMark, muss nicht unbedingt NVME-SSD einstellen, dafault Durchlauf reicht
- AS-SSD ebenfalls default laufen lassen, hohe Belastung nur optional.
Also 3 Screenshots reichen meistens um Deine SSD gut einschätzen zu können. Es sind ja auch nicht nur reine Messwerte, so z.B. erkenne ich bei CDI die Firmware, aktuelle Anbindung, evtl. Fehler, bei CDM erkenne ich die Belegung und bei AS-SSD den Treiber und ob der Offset/Alignment stimmt...usw.
Ich schau mich mal nachher um habe aber schon Samsung magician gestern ausprobiert da kamen gute Werte raus
 

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18

Qaywarak47

Veteran
Mitglied seit
Jun 30, 2021
Beiträge
188
Punkte
18
@Denniss Version 7.0.1 ist die Samsung Magician Software
 
Oben Unten