Frage Licht an TV aus/verliert Signal

BIackdead

Neuling
Mitglied seit
Okt 10, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
Hey,

ich habe ein sehr merkwürdiges Problem mit meinem PC-Receiver-TV Setup.

Ziemlich jedes Mal, wenn jemand im Flur das Licht an/aus macht (Taster mit Eltako im Verteilerkasten), geht der TV kurz aus/verliert das Signal (bin leider nicht ganz sicher was von den zwei, weil es nur für einen kurzen Zeitraum ist). Flur und der Raum in dem die HW steht sind auf unterschiedlichen Sicherungen. Die Problematik tritt komischerweise nur auf, wenn der PC (Nvidia RTX 2080, [email protected] HDR, HDMI 2.0b) mit dem AV Receiver (Onkyo TX-NR-686) und dieser mit dem TV (LG 55SM90107LA [email protected]) per HDMI (eARC) verbunden sind. Es scheint auch das am PC etwas Last anliegen muss, wie z. B. ein Youtube Video oder ein Cinebench Testrun.
Sobald der Receiver nicht mehr mittels HDMI angesteuert wird ist die Problematik weg, blöderweise kann ich aber so meine Soundanlage nicht mehr vollem Umfang nutzen bzw. das Wechseln zwischen Geräten ist dann umständlicher.
Mit anderen Geräten wie dem Nvidia Shield TV (auch [email protected] HDR) gibt es diese Problematik nicht.


Nachdem meine Elektrikerkollegen und ich probiert haben und gerätselt haben, aber keine Lösung gefunden haben, wende ich mich jetzt mal an euch.
Wir vermuten, dass es beim Schalten elektromagnetische Störeffekte gibt, die sich auf die Geräte auswirken, wie seht ihr das?

Habt ihr eventuell eine Idee, was ich noch versuchen könnte?

Getestet wurden unteranderem schon folgende Dinge:
  • HDMI Kabel getauscht
  • andere Ports an TV und Receiver probiert
  • Andere Steckdosen
  • Eltako getauscht
  • von Energiesparlampe auf LED gewechselt
  • mit rausgedrehter Lampe getestet
  • Firmware der Geräte aktualisiert.
  • Verteilerdose gecheckt, keine schraubklemmenverbaut nur steckklemmen.
 
Zuletzt bearbeitet :

Martin Gut

Veteran
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
411
Punkte
42
Alles, was mir auf die Schnelle durch den Kopf geht, habt ihr schon probiert. Ein Schalter verursacht ja immer irgend welche Spannungsschwankungen. Bei so vielen beteiligten Geräten ist es aber etwas schwierig, den Fehler zu lokalisieren. Ich überlege mir, ob das Netzteil des Fernsehers wegen der Schwankung kurz sicherheitsmässig abschaltet. Das PC-Netzteil könnte natürlich das selbe machen, aber dann würde nicht nur die Verbindung ausfallen sondern der PC abstürzen. Oder ist es der Reciver, der kurz ausfällt?

Was sind das für Taster und was für ein Eltako-Schalter? Sind die mit Funk verbunden, der auch irgendwie stören könnte? Passiert es beim Ein- und Ausschalten des Lichts oder nur beim Einschalten?
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.366
Punkte
82
Laß einen Elektriker mal die Verteilerdosen überprüfen. Könnte unter Umständen eine locker gewordene Schraubklemme sein. Am bester durch gefederte Klemmen ersetzen.
 

helpstar

Senior Moderator
Mitglied seit
Jun 29, 2018
Beiträge
1.113
Punkte
82
Deine Geräte sind alle auf der aktuellen Firmware?

Die Lampenklemmen auch mal checken bzw. Abklemmen und Schalter betätigen
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.366
Punkte
82
Wichtig: Arbeiten an 230V sollte immer eine entsprechend ausgebildete Elektrofachkraft machen.
 

BIackdead

Neuling
Mitglied seit
Okt 10, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
Ich hatte auch schon mal bei LG nachgefragt und die haben zumindest behauptet, das es nicht am TV liegt sondern an der Hausverkabelung, ob das Netzteil des TVs abschaltet, haben sie mir wiederrum nicht als Erklärung geben. Da wurde lediglich gesagt der TV nicht das Problem ist. Beim PC ist übrigends ein Seasonic Prime PX-750 verbaut. Ich tendiere aktuell auch eher zum Receiver als Problemquelle jedoch meldet sich Onkyo diesbezüglich leider nicht bei mir.
Es sind Standard plain old Taster. Haben keine Funkfunktionalität oder ähnliches. Den Eltako (https://www.hornbach.de/shop/Eltako-Stromstossschalter-16A-250V-S12100/824884/artikel.html) hatte ich testweise verbaut. Aktuell ist wieder der alte (RAPA SE 631) drin, der seit knapp 30 Jahren brav seine Dienste verrichtet.

Das mit den Verteilerdosen lasse ich mal checken. Überprüft

Die Geräte sind auf der aktuellen Firmeware.
 
Zuletzt bearbeitet :

Martin Gut

Veteran
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
411
Punkte
42
Also kein Funkproblem. Die Schaltung muss sich durch das Stromnetzt irgendwie auf eines der Geräte auswirken.
 

helpstar

Senior Moderator
Mitglied seit
Jun 29, 2018
Beiträge
1.113
Punkte
82
Ich vermute mal hdcp (wie eigentlich immer bei hdmi)
 

BIackdead

Neuling
Mitglied seit
Okt 10, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
Ich vermute mal hdcp (wie eigentlich immer bei hdmi)
Kannst du deine Vermutung etwas untermauern/erklären? Ich kann da aktuell den Zusammenhang zwischen dem Licht und HDCP nicht feststellen.
Wenn dem so wäre gäbe es ne Möglichkeit, das ganze zu testen/überprüfen?
 

helpstar

Senior Moderator
Mitglied seit
Jun 29, 2018
Beiträge
1.113
Punkte
82
HDCP ist Fehlerquelle Nummer eins (persönliche leidliche Erfahrung), wenn irgendwas kontaktmäßig nicht ganz sauber verbunden ist oder kurzzeitig unterbrochen wird. Manche HDMI Kabel passen nicht richtig, obwohl es so ausschaut. Musste schonmal den Verguss von nem Stecker abschaben, damit er richtig in die Buchse passte. Testen kann man das denk ich nicht, da der Kontakt ja im Normalfall keine Probleme macht bei dir.
 

BIackdead

Neuling
Mitglied seit
Okt 10, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
Also sehr komisch, der TV zieht auf dem HMDI 2 (ARC) Port Strom von Masse (10 mV abfall am Port der am Receiver noch vorhanden ist wenn man die zwei trennt). Der Port 1 macht dies nicht, kann aber Gott sei Dank auch ARC und bei dem tritt das Problem zumindest aktuell nicht auf.

Edit: Korrektion... Problem ist wieder da. Hat der port wohl was umgestellt...
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten