News Kryptowährung im Zielfeuer - Twitter-Konten von Elon Musk, Bill Gates und einer Reihe von Krypto-Börsen gehackt

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.012
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Hier geht mein Dank zuerst an einige Kollegen, die mich via Messenger und Tweet mit diesem interessanten Stück Twitter-Lektüre echt erstaunt haben und das ich Euch auch nicht vorenthalten möchte. Denn Eines ist auch klar: Kryptowährungsbetrügereien sind fast so alt wie die digitalen Token selbst, aber der jüngste Vorfall ist dennoch einer für die Geschichtsbücher. Vorläufigen Berichten zufolge wurden die Twitter-Accounts zahlreicher Prominenter und auch Krypto-Börsen gehackt.





>>> Hier lesen, wie Gier über Hirn siegt <<<
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.006
Punkte
63
No Bitcoin, no Twitter, no cry.
 
  • Like
Bewertungen: Thy

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Neben dem Hack an sich: Wer ist so dumm und faellt darauf rein/ ueberweist Bitcoins? Wie kann man bitte dermaßen einen an der Klatsche haben?
 

JeretXXO

Mitglied
Mitglied seit
Jul 11, 2019
Beiträge
10
Punkte
2
Standort
Schleswig-Holstein
Schon merkwürdig, das gerade jetzt Twitter gehackt wurde, wo sie gerade mit Trump im Klinch liegen und mit der Aktion Twitter ziemlich bloßgestellt wurden.
Auch viele der Namen die gehackt wurden, sind gegen Trump oder haben erst kürzlich Aussagen gegen Trump als Präsident getätigt.

Bei der Größenordnung ging es sicher nicht um Bitcoins.... aber ich bilde mir da sicher nur etwas ein. :sneaky:
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Trump hat das Recht auf seiner Seite und hat solche Nummern nicht noetig. Frag mal Zuckerberg, der hat sich vor ner Weile in die Hose geschissen, weil die Soziale Plattform rechtlich in ein anderes Feld zu ruecken drohte, was den Ruin der Plattform bedeutet haette. Ist schon dumm wenn man Beitraege seiner Nutzer veraendert/ bewertet.

Wenn Twitter und Co sich nicht am Riemen reißen kann da der Laden ganz schnell dicht gemacht werden. Warum also noch Energie in so einen Hack investieren?

Den Spuren nach riecht das eher nach ideologisch verbloedeten Weltverbesserern. Aber das wird sich noch rausstellen.
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.052
Punkte
64
Alter
43
Standort
Bergstraße
Meinungsfreiheit hat halt auch seine Grenzen, was Facebook und zum Glück auch Twitter so langsam wahr haben wollen. Aber mit Demagogen kennen wir uns ja in Deutschland aus, gell?
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.256
Punkte
112
Ich finde es allerdings bedenklich, dass private Unternehmen so viel Reichweite und damit Macht haben, dass sie durch Sperren von Personen oder Organisationen die Meinungsfreiheit massiv einschränken können. Das darf imho nicht sein, wenn jemand mit seiner Meinung gegen Gesetze verstößt, dann muss sich da der Staat bzw. die Justiz drum kümmern, aber diese Verantwortung schiebt die EU ja auch den Unternehmen zu, ich finde das alles ziemlich beunruhigend, was im Moment in unseren Demokratien los ist.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
1.006
Punkte
63
@HerrRossi Niemand muss diese Platformen nutzen. Das sind keine öffentlichrechtliche Orte.
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Und gerade wird den Plattformen auch bewusst, welch schmalen Pfad sie sich ausgesucht haben. Hier reicht ein dummer Fehltritt um das Ganze komplett zusammenbrechen zu lassen. Und das konform mit der Gesetzgebung in den USA.
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Und mit Meinungsfreiheit hat das nicht einmal etwas zu tun.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.364
Punkte
112
Um die Demokratie in den USA war es noch nie so richtig gut bestellt, wenn man mal die diversen internationalen „Maßstäbe“ betrachtet. Ist nix Neues. Aber sie waren natürlich auch weit von einem „Unrechtsstaat“ entfernt.

Wenn man sich aber jetzt nur mal anschaut, dass der Präsident einen der Seinen nach einer Verurteilung zu mehreren Jahren Haft begnadigt mit der Begründung es habe „kein faires Verfahren“ gegeben, dann ist schon allein das ein einerseits so fundamentaler Angriff gegen Rechtsstaatlichkeit, Gewaltenteilung und das eigene Rechtssystem, und andererseits eine so offenkundige Begünstigungspolitik des eigenen Lagers, dass ich ernsthaft verzweifele und mich frage, wo das noch enden soll.

Was Trump da anrichtet und in der Bevölkerung wie auch beim Stil der politischen Auseinandersetzung zugunsten „Trump First“ zerstört, braucht mehr Zeit als eine Legislaturperiode um korrigiert werden zu können. Ich habe aber vielmehr Sorge, dass das mit der Korrektur in eine vernünftige(re) Richtung eher nichts wird, sondern dieser Präsident für die USA wird, was die Zeit der Weimarer Verfassung bei uns war... die Geschichte zeigt ja eher, dass Umdenken und Vernunft bei den politisch-strategischen Leitplanken eher nicht bzw. nur selten von sich aus die Oberhand gewinnen (1989/1990 war eine der wenigen Ausnahmen), sondern es eher immer richtig knallen und schief gehen muss...

Alles Käse zurzeit.
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Zum Einen sollten wir hier nicht in die politische Ecke abdriften, zum Anderen solltest du die fake News, die die deutschen Medien nur zu gerne ungefragt hier in die Welt pusten, komplett ignorieren. Unsere Medien beziehen ihre News von CNN und MSNBC. Diese Propaganda und Fake-News-Schleudern nimmt drueben nur noch ein kleiner Teil der Bevoelkerung wirklich ernst. Trump koennte ueber das Wasser laufen und waere in deren Sicht zu doof zum Schwimmen. Diese Hetze solltest du einfach ignorieren. Trump macht zumindest mehr richtig als falsch.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.364
Punkte
112
Ok. Dann musst du aber bitte Fox ignorieren. ;) Bin da komplett anderer Meinung. Aber lass uns den PASTOR wieder beachten - ich halte mich auch wieder daran & sorry für den politischen Ausflug.
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Fox ist auch relativ einseitig, aber meist stimmt es.

Genau
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
267
Punkte
27
Alter
38
Standort
Lüneburg
Ich denke mit solchen Aussagen sollte man vorsichtig sein. Wer Trump fuer einen Vollidioten haelt sollte vielleicht den Dunning Krueger Effekt in Betracht ziehen. Dumm ist Trump naemlich nicht. Ganz und garnicht.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.111
Punkte
112
Ich kontere mal mit dem Peter-Prinzip.
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.052
Punkte
64
Alter
43
Standort
Bergstraße
Ich denke mit solchen Aussagen sollte man vorsichtig sein. Wer Trump fuer einen Vollidioten haelt sollte vielleicht den Dunning Krueger Effekt in Betracht ziehen. Dumm ist Trump naemlich nicht. Ganz und garnicht.
Ich denke, anders herum wird ein Schuh draus: Wer Trump's Handeln verstehen will, sollte den Dunning-Kruger-Effekt in Betracht ziehen.
 
Oben Unten