Frage Kopfhörer mit ANC gesucht

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.762
Punkte
113
Da ich in den nächsten Monaten mit Baulärm aus der Nachbarschaft leben muss, suche ich einen Kopfhörer mit active noise cancelling.

Es soll ein Over-ear-Gerät sein, es sollte angenehm zu tragen sein und es sollte nicht zu heisse Ohren machen. ANC sollte natürlich perfekt funktionieren und das Wichtigste, der Klang, sollte natürlich episch sein:D Der Kopfhörer sollte nicht deutlich über 300 EUR kosten, lieber deutlich drunter, vllt. gibt es ja auch ein geiles Black Friday-Angebot?

Ich will damit zocken, Musik hören und Filme/Serien gucken, der Kopfhörer soll also mit PC, Tablet und Smartphone kompatibel sein. Das Gerät sollte einigermaßen haltbar sein, ich mag kein eWaste kaufen, wenn es dazu noch Ersatzteile gibt wäre das toll.

Welcher Kopfhörer soll mein Herzblatt sein? Ich habe leider Null Plan von der Materie und das Lesen von Rezensionen hilft mir auch nicht weiter, weil die oft sehr widersprüchlich sind.

Danke für eure Hilfe!!!

Edit:
ich habe hier gerade den Test vom Sony WH-1000XM4 gelesen, der XM3 scheint nicht schlechter zu sein und den gibt es bei Amazon für 179 EUR...
 
Zuletzt bearbeitet :

goch

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
370
Punkte
42
Meine besten Erfahrungen mit ANC ist und bleibt bei BOSE. Gerade die aktuellen 700er sind super, auch auf langen Flugreisen. Ich finde diese auch bequem und ohne "heiße Ohren". Aber das ist sehr individuell, genau wie: Klanglich ist das natürlich BOSE - muss man einfach mögen oder nicht. Wenn du etwas extrem analytisches suchst, bist du hier falsch.

Ansonsten passt das zu allen genannten Anforderungen und ist seeeeehr haltbar nach meiner Erfahrung, genauso wie Ersatzteile, Service und kein "eWaste". Das kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung auch für die letzten drei Vorgänger Serien attestieren.
 

goch

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
370
Punkte
42
Meiner Meinung nach - und nach dem was ich so lese bin ich da nicht allein - hat BOSE einen eigenen Sound. Den erreicht man natürlich immer über gewisse Presets - was damit automatisch weniger Nahe am original ist.
Ein extem analytischer Kopfhörer liefert möglichst eine Wiedergabe die maximal Nahe an der Originalaufnahme liegt. Vielleicht hilft das etwas:


Sound zu beschreiben finde ich immer schwierig - es muss einem einfach persönlich gefallen!
 

ApolloX

Veteran
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
423
Punkte
43
Ich bin kein Soundfetischist, ich habe also keine extrem analytischen Ohren.

Ich hab seit 2014 ein Set Bose QC25 mit Kabel.
2016 gabs nen Defekt, da hat plötzlich eine Seite keinen Ton mehr gehabt, da wurde der Kopfhörer von Bose kostenlos getauscht.
Jetzt sind die Ohrpolster durch, habe gerade vor 5 min neue bestellt, in der Hoffnung, dass das Gerät dann auch noch ein paar Jahre hält.

Kaufgrund waren 2014 die Flugreisen, aber auch die Airbusse werden leiser. Seit 2016 sind die QC25 bei mir in heavy duty zum Telefonieren. Ich schalt das NC an und damit meine Umgebung aus.

Meine Frau hat die QC35 und die laufen ja (auch) über Bluetooth - ich bin aber ein BT Hasser aus folgendem Grund: Ich nutze meine QC25 im Büro sowie im Homeoffice IMMER als Headset zum Telefonieren und wechsle oft zwischen Handy und Notebook bzgl. Telefonaten hin und her. BT kommt da nicht mit, wenns klingelt muss ich ran: Klinke raus, Klinke rein und schwupps gehts los. Wenn ich mittels BT (habs versucht) so schnell wechsle, dann kommt diese Technologie (egal mit welchen Kopfhörern) nicht mit. Zudem hat BT gerne eine Beschränkung auf nur zwei Verbindungen.
Ich überleg ehrlich gesagt schon, ob ich auf Vorrat nochmal ein Set kaufen soll, aber: auch der QC35 lässt sich identisch zum QC25 (also ohne BT) betrieben, wenn man ihm das QC25 Kabel mit integriertem Mikro einsteckt. Die haben beim QC35 leider ein windiges Klinkenkabel mitgelifert, aber die Stecker können die 4-Pin schon verarbeiten. Genau so nutzt das eine ehemalige Kollegin von mir, der ich zu ihrem QC35 mein zweites QC25 Kabel gegeben hab, weches ich bei oben genanntem Austausch dazubekommen hab.

Ansonsten gibts die fetten von Sony und die überteuerten von Apple.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.762
Punkte
113
Von den Bose QC35II habe ich kein gutes Angebot gefunden, die Bose 700 und QC45 waren mir im Vergleich zu den Sony zu teuer, daher sind es die WH-1000XM3 von Amazon geworden.

Ich frage mich aber, ob ich überhaupt ANC brauche, weil ich in der Zwischenzeit diese Teile gesehen habe: https://geizhals.de/austrian-audio-hi-x15-a2579402.html?hloc=de Die schneiden in dem Text von whathifi extrem gut ab. Ist halt die Frage, ob nur Overear reichen, um den Lärm auszublenden.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.437
Punkte
112
Mir reichen meine Denon 7200er ohne NC auch im Flieger. Das ANC der AirPods Pro finde ich „meh“, das von Sony kenne ich nicht.
 

funkdas

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
542
Punkte
42
Das ANC vom 1More Bluetooth double driver finde ich total gut für Zugfahren und bei Baustellenlärm.

Tja und was bedeutet das - mal wieder ausprobieren :cool:
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.709
Punkte
112
Eventuell lohnt sich ein Blick auf Schlagzeugerkopfhörer wie z.B. dem Beyerdynamic DT770-M. Ist allerdings "nur" eine passive Dämmung.
Edit: Der DT770 Pro könnte für deine Bedürfnisse besser als der M sein.
 
Zuletzt bearbeitet :

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.762
Punkte
113
Ich probiere jetzt erstmal den Sony aus. Falls mich das ANC nerven sollte, geht der zurück und ich bestelle mir das Teil von Austrian Audio. Falls das auch nix ist, versuche ich es mit den empfohlenen Beyerdynamic-Geräten.
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.576
Punkte
114
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Ich habe die Beyerdynamic Lagoon ANC. Klang ist gut, ich hätte nicht gedacht, dass ich aus einer 24bit Flac Musik noch mehr Details heraushören könnte oder meine anderen Lautsprecher sind durch die Bank weg einfach zu schlecht :D

Was mich an denen etwas stört, ist die Aufhängung der Ohrmuscheln, die knarzt etwas, wenn man häufig seinen Kiefer bewegt, beim Essen, reden oder so. Und sie haben keinen Transparenzmodus, wo die für das ANC zuständigen Mikrofone Sprache durchlassen.

Davon abgesehen können die per USB (DAC integriert), 3,5mm Klinke und Bluetooth verbunden werden, ANC ist in zwei Stufen zuschaltbar, filtert aber eher niedrige Töne, mittlere bis hohe werden über die geschlossene Bauform gedämmt. Der Laubbläser wurde daher nur wenig besser mit ANC gedämmt, als ohne.
Das ANC-Rauschen hält sich aber in Grenzen und laut Tests stört ANC auch das Klangbild nur wenig. Über die App fürs Handy kann man noch einen "Gehörtest" machen und die Kopfhörer auf sein Gehör einstellen. Diese Settings, wie auch Equalizer, werden im Kopfhörer gespeichert, wenn du also per Bluetooth Filme oder Fernsehen schaust oder es mit einem anderen Handy verbindest, dann hast du deinen personalisierten Sound. Über Klinke aber nur, wenn du den Kopfhörer auch einschaltest, ansonsten hast du nur den Ton, wie er hinein kommt, was dann aber auch noch möglich ist, wenn der Akku mal leer ist.
 
Oben Unten