Reviews KFA2 RTX 2060 Super EX 1-Click OC Review - Gutes muss nicht teuer sein

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Dass RTX auch in günstig geht, zeigt auch die KFA2 RTX 2060 Super EX 1-Click OC, nachdem uns genau dies bereits Gainward mit der GeForce RTX 2060 Super Ghost beweisen wollte. Die heutige, aktuell ca. 439 Euro teure Karte von KFA2, kostet exakt 20 Euro mehr als die Version ohne EX, die wiederum aber nur genau so viel kostet, wie Gainwards aktuelle DLSS-Einstiegdroge. Teurer geht natürlich immer, aber man muss in diesen virenverseuchten Zeiten ja auch die Prioritäten abwägen. Für Full-HD oder WQHD kann auch eine RTX 2060 Super völlig ausreichend sein - und sei es als Übergang bis zum Herbst.


>>> Hier den gesamten Test lesen <<<
 
S

Seven

Guest
Kfa 2070 Super war auch Hammer 2100mhz Stabil on Air, bester Chip den ich je hatte. Bei Nv sind alle Customs gut mit Uv sowieso.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.708
Punkte
112
Schicker Test Igor. Ich denke dass die Karte für mich z.B. völlig ausreichend wäre, da ich nur in Full HD unterwegs bin.
 

RAZORLIGHT

Veteran
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
211
Punkte
28
Ist zwar etwas OT, aber wie siehts mit weitern CPU Kühler Tests aus? ;)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Haha, wieviele Stunden hat der Tag? Ich habe hier noch CPU-Kühler stehen. Kommt auch mal mit :)
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
6.021
Punkte
112
Ich verlaß das Thema nur ein ganz klein wenig: bislang gab es nur eine KFA2, die so richtig durchfiel, oder?
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Nicht nur eine... aber die Schlimmste war die 1070 Katana. :D

Interessanterweise zeigt die Lernkurve recht steil nach oben. Man kann Budget auch in brauchbar hinbekommen. Das klappt seit über 2 Jahren schon ganz gut. In Asien und Lateinamerika sind die als Galax eine echte Hausnummer, hier ist das eher überschaubar.

Ich picke mir die Tests durchaus mit Überlegung heraus. Ein Verriss nütz den Leser doch eher weniger.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.432
Punkte
112
@Igor Wallossek Na, senile Bettflucht oder auch gerade Ostergedöns im Garten verteilt? :p (Man ist das kalt draußen so früh!)
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
6.021
Punkte
112
Ups, ich meinte bei den RTXen bzw Turing, aber egal. Ne 1070 als Flachmann ist allerdings sehr speziell.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.487
Punkte
114
Standort
Wiesbaden

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.708
Punkte
112
Da ich nicht vor habe in der nächsten Zeit PC-Hardware zu shoppen, ist es egal :p
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.979
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Ich habe meinen Selbstversuch mit 5700 und 5700 XT wieder aufgegeben. Ich kann mich nicht erinnern, jemals zuvor so viele Stunden am Treiber gefrickelt zu haben. Der Treppenwitz dabei ist, dass es auf Intel-Plattformen sogar besser läuft. Meine 5700 XT Nitro Plus geht auf dem X570 Godlike seit der neuesten AGESA Version nur noch am DP, der HDMI bringt kein Bild mehr. Das ist alles sowas von nervig... Gleiche Karte, aber 9900K auf einem Z390 Godlike, rennt. Bis auf RDR2, da machen beide nach ca. 15 Minuten dicht, die RTX 6000 schafft immerhin 35 Minuten, bis es mal crasht.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.487
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Krass. Aber ich hab bei mir auch den Treiber im Verdacht. Als ich die XFX damals in Betrieb genommen habe, hat die erstmal alles, was ich so drüber gehört habe, Lügen gestraft. 63° unter Gaming-Volllast und weniger hörbar als die GTX 980 TI. Nach dem Treiber-Update nahm dann das Unheil seinen Lauf... Mit dem MPT hab ich dann zwar erstmal die Lüfter wieder zum Drehen gekriegt, aber im Prinzip fing damit genau der Stress an, von dem viele berichten: Lüfter drehen hoch, Lärm, Lüfter aus, Hitze. Lüfter an, Lärm und wieder von vorne. Extrem schade, denn drei Tage lang hatte ich genau die Karte, die AMD versprochen hatte.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.708
Punkte
112
Ich hoffe mal das die das langsam aber sicher hinbringen. Sonst bleibt das ähnlich gut in Erinnerung wie diverse andere Bugs in Treibern
 
Zuletzt bearbeitet :

vonXanten

Urgestein
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
528
Punkte
42
Bisher kann ich keine Probleme bei der 5700XT Nitro+ feststellen. Vllt. einfach nur Glück. Wenn meine Frau den Rechner nutzen würde, dann wären da sicher auch die Probleme bei :cautious:
Finde es immer wieder interessant das viele von Problemen mit den Treibern berichten, nicht nur AMD auch andere Komponenten. Teils gleiche oder ähnliche Systeme aber nie selber Probleme gehabt. (Außer den Selbstgemachten)
Hoffe das bleibt so, zum Probleme beseitigen geb ich dann lieber nur kluge Ratschläge (und beseitige ab und an auch welche als Familienadmin)
 

Göran

Mitglied
Mitglied seit
Jan 31, 2019
Beiträge
60
Punkte
7
Ich hab mir die Karte Ende letzten Jahres durch einen Ebay Gutschein für unter 400€ ergattert und kann nur sagen ich bin begeistert.

Mit meiner alten 970GTX lief RDR2 nicht, 8GB RAM sollten es sein und lieber keine AMD-Karte ... da kam eigentlich nur eine 2060 Super in frage.
Krass finde ich die semi-passive Kühlung. Ich spiele mit Vsync bei 60Hz in 1920x1200 und bei älteren Spielen bleiben die Lüfter komplett aus.
2 Sachen gibt es die mir nicht gefallen.
Ich möchte das RGB Gedöns abstellen können ohne extra Software installieren zu müssen, ich seh es zwar nur abends weil es hinter aus dem Gehäuse leuchtet .. aber mir ist selbst die Energie zu Schade, die das braucht.
Ich betreibe 2 Monitore über DP und wenn ich meinen primären Monitor an den 1. DP Port anschliesse wird er nicht erkannt. Erst wenn ich meinen 2. Monitor an den 1. DP-Port anschließe, wird auch der primäre Monitor an einem weiteren DP-Port erkannt.
Das kann ich dann in Windows zum Glück wieder umstellen, aber komisch ist das schon.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.487
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Wenn die AMDs in der Preisklasse laufen, rennen sie der 2060/Super komplett davon.
 

Göran

Mitglied
Mitglied seit
Jan 31, 2019
Beiträge
60
Punkte
7
An sich habe ich nichts gegen AMD und Preis/Leistung ist dort sicher besser. Aber der enorme Stromverbrauch, die damit einhergehende Kühlproblematik und dann die, selbst bei Boardpartnern, nur mässigen Kühllösungen schrecken ab. Dazu kommt noch der mittelmäßige Treiber .... da geb ich lieber in paar Euro mehr aus und kaufe NVidia.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
1.487
Punkte
114
Standort
Wiesbaden
Mit dem Treiber hast du Recht. Der Rest ist Quatsch.
 

longusnickus

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
60
Punkte
7
also ich würde dann doch eher zu
ASUS TUF Gaming X3 Radeon RX 5700 XT OC
oder
XFX Radeon RX 5700 XT Thicc II Ultra
greifen.
Für Stromsparer kommt man bei der ASUS ohne XT derzeit auf etwas über 300€.
 
Oben Unten