Intels nächste Desktop-CPU-Plattform: Arrow Lake-S mit bis zu 24 Kernen, DDR5-6400 und LGA 1851 (LEAK)

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
1.990
Bewertungspunkte
9.589
Punkte
1
Standort
Redaktion
YuuKi_AnS hat die neuesten internen Dokumente zur bevorstehenden Arrow Lake-S Desktop-CPU-Plattform veröffentlicht, was zu einem neuen Plattform-Leak geführt hat. Obwohl bereits viele Informationen über die Intel Arrow Lake CPUs bekannt sind, erhält man jetzt einen detaillierteren Einblick in die kommenden Features der Plattform. Die kommenden Intel Arrow Lake-S Desktop-CPUs werden auf den Architekturen Lion Cove P-Core und Skymont E-Core basieren. Sie sollen bis zu 8 P-Cores und 16 E-Cores haben, was insgesamt 24 Kerne und 32 Threads entspricht – ähnlich wie bei den aktuellen Flaggschiff-CPUs der 14. und 13. Generation. Die Chips werden bis zu 125W PL1 TDPs haben und […] (read full article...)
 
... finde ich persönlich nicht sooo schlimm, für Gamer reichen auch 8P@higher Clocks + 16E
(z.Bsp. in SC ist der HighClock im Mainthread wichtiger, ... und das man nicht auf die HT-register warten muss)

Woher hat IL die Info, das doch HT drin sein soll?
 

Anhänge

  • SC-CPUtest.JPG
    SC-CPUtest.JPG
    74,3 KB · Aufrufe : 3
Irgendwie finde ich das ganze sehr ernüchternd.

Trotz besserer Fertigung bei gleicher TDP nur 5% (resp 15%) mehr Leistung ist naja.

Wenn ich dann schon sehe, dass Zen4 in vielen Bereichen einem Raptor Lake konkurrenz macht und je nach Modell beim Gaming sehr weit vorne liegt und jetzt Zen5 kommen soll, wo ich mir sicher bin, dass Anfängliche AM5 Probleme behoben oder zumindest verbessert sind dabei hier auch eine Leistungssteigerung zu erwarten ist habe ich das Gefühl, dass Intel immer mehr in wanken kommt.
 
RX480 Gamer werden sicher eher zum X3D greifen und ansonsten schaut es Langweilig aus, nichts besonderes.
 
Nix Neues...
Lanezahl bei der CPU bleibt gleich und der PCH ist effektiv auch nur lauwarmer Aufguss.
Ausser einer diskreten Grafik und einer SSD darf nix direkt an der CPU hängen...
 
13600K reicht doch für Zocker mehr als aus.
Hab den selbst im Einsatz und da ich eh in 4K zock, "langweilt" der sich meist sogar noch.
 
5% mehr IPC wäre tatsächlich für mich eine Grund, den 13900K in Rente zu schicken und zur neuen Generation zu wechseln.
 
... finde ich persönlich nicht sooo schlimm, für Gamer reichen auch 8P@higher Clocks + 16E
(z.Bsp. in SC ist der HighClock im Mainthread wichtiger, ... und das man nicht auf die HT-register warten muss)

Woher hat IL die Info, das doch HT drin sein soll?
Danke Samir!

Das hier ist nur eine spekulative Frage und kein Urteil über einen User ( 2024er beipackText.. fragen se Artz oder Totngräber..)

Und woher wissen wir dass Intel 1:) kein HT 2.) doch HT verbaut hat?
3:) was wäre besser als HT? 4.) 3 d Stacs = EXPENSIVIO = weil neue PCI Architektur = Dominodefekt!
Warum soll Intel das aufgeben, und ja mir ist die neue Winkelkonstruktion P-cores A-cores X-cores E-cores L-cores etz bekannt.
XD3 ist typischer Bauernfang. Mit 4 AM5- Gurken kann man das bewerten. ( der Größenwahn schlägt immer durch,
AM5 ist ein Reinfall, ewig bis Agesa konnte und Preise die nicht passen..und fertig.. es gibt keinen 16 core der so schnell rendert..
das ein Intel verbrennt. Das aber Tag und Nacht!
Leider wird nur noch intern und extern ( w12..softpakete) die KI-sau durch die Gassen getrieben. Das wiederum weil:
1.) man nun zu 100% Kontrolle im und am Gerät hat ( net weil man wo einmarschieren will oder Bescheuerte rückfällig werden)
damit man 2.) maximale und totale WERTSCHÖPFUNG aus jedem USER ziehen kann, weil es geht um sein GELD oder seine
Eingeweide ( SEINE DATEN) und sicher net weil ER SIE ES so toll sind, was man denen im FREIGEHEGE, außerhalb der Gummizelle
Gesellschaft und Normen und Nicht Normen oder ?
in den Soschail media vorkotzt oder er selbst wieder auskotzt und oder um interpretiert, je nach Härtegrad seines Frontalgehirns oder
der Anreicherung an Verdauungsgasen die falsch abzweigen..
Und. ist der Markt net zu groß, das INTEL und AMD den noch beherrschen?
Diese noch kleinen ARM und Derivate Beulen, wenn man Richtung Smartphone guckt- weil dort hast se alle.
Wozu PC? Ist PC 2030 ein Relikt?

In Short : Wieder neuer Unterbau. maues PCI. Vor dem hat AMD und INTEL Angst wie der Papst vor dem Weihwasser, weil lieber
gurkt man mit halben toten Heatddd-derivaten rum als einmal ein einziges richtig gutes LAYOUT zu bringen wo es passt.

Weiß man schon ob ich die Boards diesmal biegen muss oder nicht?
( Ich hab die 1700 ger alle warm kalt verformt im Passrahmen der das GANZE BOARD nach biegt und die Sokets an der CPU waren eh neu
und dünner um sie dann mit dem Druck zur WAKÜ oder LUKÜ anzupassen. Geht gut mit ASROK geht mittel mit ASUS, ja net mit Giklbeiss
verz GIGABYTE und MSI versinkt mitlerweile in Plastik,, Goodlike.. luky lukiy man ( bei MSI denk ich an Strandverkäufer)
+ PHÖN volle Hitze aber nur 4 sec!

Vom Layout der CPU sollte man 15 % mehr bekommen bei wh 50% weniger Verbrauch. Wie weit das unter W12 und den netten neuen Progs
dann noch ankommt, wird man sehen. Ich wette das AM6 so richtig ins KLO greift.
Und was kost den der Kammerad also ein i7 ( früher ich will den BMW i7 728 i schu wissen warum.. heute das da..? Verk : " Ahhhhh. der XCT 234 GTZ !")

Weil: Wo sitzen die Alle? Richtig IN DER WALL STREET. peace :)
 
Weil: Wo sitzen die Alle? Richtig IN DER WALL STREET. peace :)
Windows ist doch auch schon ein Relikt, die kann es viel schneller treffen als X86. Das schreib ich gerade durchaus ernst gemeint von meiner Linux/Steam Gaming Maschine.
Ich denke der Markt bietet Platz für beides wie man am Steamdeck oder am M1,2,3 sieht.
ARM kann schon geil sein, aber wer will schon einen Handheld um 4000 Euro ;)
Totgesagte leben länger... kann vielleicht auch bei Windows so sein, war ja schon öfter so - aber da war die Konkurrenz auch überhaupt nicht vorhanden, was sich langsam ändert.
 
Und seit wann hat denn INTEL ein neues Logo ?!?
Ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Hat bestimmt was mit AI/KI zu tun ... :rolleyes:
 
Oben Unten