News Intels 10. Generation mit Comet Lake-S und Z490 - Paperlaunch der CPUs mit echten Mainboards

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.447
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Intels Comet Lake-S steht in den Startlöchern und natürlich braucht man auch (mal wieder) einen neuen Sockel. Merke: Pins kann man nie genug haben und mit den Features sieht es wohl ähnlich aus. Was also erwartet den potentiellen Käufer genau? Zunächst einmal werden die Z490-Platinen auf den neuen Sockel 1200 setzen. Außerdem gibt es eine I/O-Erweiterung, insbesondere die Unterstützung von PCI Express 4.0, die man auf dem Z390 so nicht findet. Bei den meisten der Unterschiede zwischen Z390 und Z490 handelt es sich aber lediglich um Upgrades und nicht um zusätzliche Funktionen....




Hier weiterlesen:

Intels Comet Lake-S CPUs der 10.Generation zeigen sich - vorerst aber nur auf dem Papier

oder aber hier:

Intels neuer 490 Chipsatz im Detail und in der Praxis mit einem Z490 I Aorus Ultra von Gigabyte
 

Denniss

Urgestein
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
810
Punkte
42
Die Comedy Lakes hätte Intel im Winter vorstellen sollen, da würden die auch als Heizkraftwerk benutzbaren Boliden nicht so sehr auffallen.
Als kürzlicher Käufer eine 9900K wäre ich etwas angepinkelt ob des kräftigen Prisnachlasses, als Käufer eines 9500/9600/9700 bekommt man dann wohl zu hören "Dumm gelaufen".
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
984
Punkte
62
ITX Z490 sehr interessant , leider gehen die Bilder nicht in groß.

Fehlermeldung : The requested content cannot be found
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.575
Punkte
113
Ich finde den 10900 ohne K und F eine ganz interessante CPU: TVB bei 5,2 GHz Singlecore und 4,6 GHz Multicore und trotzdem eine TDP von 65W. Da muss sich dann zeigen, welche Kühlung man braucht, um die CPU bei max. 70°C zu halten.
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
984
Punkte
62
Die 5,2Ghz sind Singelcore , also durchaus in die 65W packbar oder anders herum ich glaube nicht das so eine CPU +65W durch einen Kernen ziehen kann ohne abzunippeln.
Mich reizt hier eher der 10700 als non K und undervolted im ITX als Replacement meines bestehenden 4790 non K @ UV , na mal sehen wo sich die dinger nach 2-3 monaten am Markt einordnen 3700x gabs ja hier und da schon unter deutlich 300€ , wirklich brauchen tu ich das Upgrade auch nicht.
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
984
Punkte
62
"Intel schreibt das selbst in die Fußnote, das ist kein Boosttakt auf längere Zeit.
Ergo keine echten 65W. "

Den kausalen Zusammenhang zwischen 5,2Ghz singelcorebost und 65W versteh ich nicht.

@Igor Wallossek Alle vom ITX
 

Anhänge

  • Bilderbug.JPG
    Bilderbug.JPG
    51,4 KB · Aufrufe : 5

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.575
Punkte
113
@HerrRossi so wie ich das verstehe braucht der für die 5,2GHz mehr als die 65W TDP
Real wird die CPU unter Volllast natürlich mehr brauchen, das ist ja mittlerweile normal.

MSI Z490 Godlike für 769 €, nochmal deutlich teurer als das X570 Godlike o_O Das ist allerdings nicht mehr normal.

Edit: das Maximus XII Extreme soll 999 € kosten, die haben doch einen Knall.
 
Zuletzt bearbeitet :

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.645
Punkte
82
Bei diesen Preisen würden mich wirklich mal die Verkaufszahlen dieser Mainboards interressieren.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.447
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Neues Setup, neue Funkstrecke und neues Motherboard. Klingonen-Technik mit untervoltetem ALC 1220 geht nue gut. :D
Das aktuelle hier ist sicher besser:
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.044
Punkte
112
Musste etwas schmunzeln: dachte kurz der gute Dachdecker Alex würde Igor empfehlen... :D

4108
 
Oben Unten