News Intel präsentiert Alder Lake - mit dem Core i9-12900K, Core i7-12700K und Core i5-12600K gegen AMDs Ryzen

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
479
Punkte
1
Standort
Redaktion
Intel stellt heute seine neuen Intel Core Prozessoren der 12. Generation für Desktop-PCs vor und zielt mit einer neuen Architektur, die vor allem mehr Leistung für Spiele bringen soll, eher auf Gamer ab. Nach dem eher durchwachsenen Auftritt der 11. Generation, der es nicht wirklich gelang, AMDs Ryzen CPUs zu übertrumpfen, soll nun alles anders...
Hier den ganzen Artikel lesen
 

NoMercy77

Veteran
Mitglied seit
Mrz 16, 2020
Beiträge
127
Punkte
28
Standort
Heilbronn
Sehr schön freue mich drauf!
Aber um ehrlich zu sein würde ich die Tests gerne unter Luftkühlung sehen vorallem wie lange die CPU den Takt halten kann auf Dauer....
So wie Ich Intel einschätze sind die Teile so abgestimmt max. für die länge der meistens Benches und dann gehts Berg ab.....
Hauptsache den längsten Balken.....

MfG
 
Zuletzt bearbeitet :

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
819
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
Sehr schön freue mich drauf!
Aber um ehrlich zu sein würde ich die Tets gerne unter Luftkühlung sehen vorallem wie lange die CPU den Takt halten kann auf Dauer....
So wie Ich Intel einschätze sind die Teile so abgestimmt max. für die länge der meistens Benches und dann gehts Berg ab.....
Hauptsache den längsten Balken.....

MfG
Ja, so nen Luftkühler der bis ~170W TDP ausgelegt ist wäre mal interessant
 

Himmelhund83

Mitglied
Mitglied seit
Mai 25, 2020
Beiträge
16
Punkte
3
Standort
Österreich
Sehr schön freue mich drauf!
Aber um ehrlich zu sein würde ich die Tests gerne unter Luftkühlung sehen vorallem wie lange die CPU den Takt halten kann auf Dauer....
So wie Ich Intel einschätze sind die Teile so abgestimmt max. für die länge der meistens Benches und dann gehts Berg ab.....
Hauptsache den längsten Balken.....

MfG

Mehr wie 56sec sind beim Boost sowieso nicht vorgesehen...
 

Staarfury

Mitglied
Mitglied seit
Jul 12, 2021
Beiträge
63
Punkte
17
Bin mal gespannt wie die Preis- und Leistungsunterschiede zwischen DDR4 und DDR5 aussehen.

Würde mich nicht wundern, wenn ADL+DDR4 der neue P/L König wird. Hängt wahrscheinlich davon ab, was die Z690 MB kosten...
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
819
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
Käsekönig hat die schon gelistet...

370 Euro für die Z690 Asus TUF Variante, läuft bei denen :oops:

EDIT:
MSI 210 Euro geht ja sogar
 
Zuletzt bearbeitet :

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
4.558
Punkte
112
Ja, so nen Luftkühler der bis ~170W TDP ausgelegt ist wäre mal interessant
Aber bitte nicht auf die Herstellerangabe verlassen. Die geben oft schon bei mickrigen Kühlern 180 Watt an. Da kann man solche Prozessoren wenn es gut geht bei voller Lüfterdrehzahl knapp unter 100 Grad halten.
 

Balu_

Mitglied
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
43
Punkte
8
Standort
Schweinfurt
mal sehen wie dann die Tests bezüglich der Benchmarks ausfallen, ob wirklich Platz 1
oder ob die ganzen Leaks die TDP so weit anheben mussten, das die CPU mehr frist als manche Grafikkarte :)
 

Andy197

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2020
Beiträge
31
Punkte
7
Der Preis für den 12900k schockiert mich. Wie hoch fällt dieser wohl in DE aus? Ich glaube mein 9900k wird mich noch länger begleiten. RAM und MB würden auch noch dazu kommen. Über 1000€ für paar Prozent mehr FPS? Puuuhhh.
Aber ich freu mich trotzdem auf die Tests :)
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
819
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
In DE kostet der 12900K 655 Euro - Klingt jetzt bei den Aktuellen Preisen nicht so schlimm
 

Andy197

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2020
Beiträge
31
Punkte
7
In DE kostet der 12900K 655 Euro - Klingt jetzt bei den Aktuellen Preisen nicht so schlimm
Naja, für eine 8+8 CPU? Ich weis eben nicht ob es mir das wert ist wenn ich 8 Atom Kerne bekomme. Vielleicht setze ich doch nochmal eine runde aus.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
6.198
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Die nächste Runde wird aber bei Raptor Lake nicht anders aussehen. Die Atominos sind jetzt immer dabei :)
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.517
Punkte
112
Danke für den Teaser!

Müsste aber dieser Thread nicht eher ins CPU-Unterforum?
 

Staarfury

Mitglied
Mitglied seit
Jul 12, 2021
Beiträge
63
Punkte
17
Naja, für eine 8+8 CPU? Ich weis eben nicht ob es mir das wert ist wenn ich 8 Atom Kerne bekomme. Vielleicht setze ich doch nochmal eine runde aus.
Ich würde die e-Cores nicht unterschätzen.

Gibt ja einen Grund, wieso die "normalen" Kerne langsamer takten, wenn alle voll am laufen sind. Für reine MT Anwendungen dürfte es durchaus Sinn machen, die Chipfläche mit weniger hungrigen, kleineren Cores vollzupflastern. (gerüchteweise soll 2022 8+16 und 2023 8+32 kommen)

Und für weniger MT-lastige Anwendungen kannst du ja mal die Performance eines 5600X mit einem 5950X bei gleichem Takt vergleichen, um zu sehen, was 10 zusätzliche Kerne bringen.

Was den Preis angeht: Wie gut der ist, hängt ja primär von der Konkurrenz ab. Und die ist aktuell ja auch nicht gerade auf der günstigen Seite.
 

Oberst

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
179
Punkte
27
Weiß jemand, ob Intel die Vergleichsmessungen beim Gaming gegen Zen3 mit den nötigen Patches gemacht hat? Die Tests waren ja unter Win11, was ja bekanntermaßen auf Zen3 zunächst mit angezogener Handbremse lief.
Aber bitte nicht auf die Herstellerangabe verlassen. Die geben oft schon bei mickrigen Kühlern 180 Watt an. Da kann man solche Prozessoren wenn es gut geht bei voller Lüfterdrehzahl knapp unter 100 Grad halten.
Naja, offiziell gibt Intel 125W für die Dinger an. Daher sollte man idealerweise neben einem großen Kühler auch zum Vergleich einen kleinen Kühler mit 125W Spezifikation testen. Eigentlich sagt die TDP ja genau das aus, also sollte man so einen Grenzfall auch abtesten. Zumindest als zusätzlichen Test finde ich so einen kleinen Kühler durchaus sinnvoll, weil es ja eigentlich die Herstellerangabe ist.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
6.198
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Ja, die Messungen waren vorher und sicher auch mit altem AGESA. Ich habe letzte Woche Freitag noch 'nen Patch bekommen.
 

MGFirewater

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
99
Punkte
8
also braucht man mindestens agesa 1.2.4 A für win11? – also ein agesa update. vielle wunder sich da sin windows 11 die performace de slevel 3 cahce immernoch schwankt, trotz neustem treiber und win11 patch. der einzige unterscheid war. amnche hatten Agesa 1.2.0 andere 3.C und andere .4A
 
Oben Unten