Reviews Intel deaktiviert AVX-512 auf Alder Lake doch vollständig – Fragwürdige Interpretation von “Effizienz” | News / Editorial

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
615
Punkte
1
Standort
Redaktion
Intel deaktiviert nun “AVX-512” doch komplett auf allen Alder Lake CPUs mit einem kommenden Microcode-Update in neuen BIOS-Versionen. Mainboard-Hersteller konnten den angeblich abgeschalteten Befehlssatz ja zum Launch doch zugänglich machen, was einen erheblichen Leistungszuwachs bei den P-Kernen der neuen CPUs mit sich brachte. Nun zieht Intel die Schlinge doch komplett zu und hat unseren Quellen (read full article...)
 

garfield36

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
1.057
Punkte
62
Standort
Wien
Nachdem sich Alder Lake in der Praxis doch nicht so stromhungrig gibt wie bei synthetischen Benchmarks, dachte ich schon, dass diese Plattform interessant werden könnte. Jetzt glaube ich das nicht mehr so ganz. Finde diese Praktiken vom Intel nicht sehr sympathisch.
 

Case39

Urgestein
Mitglied seit
Sep 21, 2018
Beiträge
2.007
Punkte
115
Alter
43
Standort
MUC
Und das fällt Intel erst jetzt ein? Wollten sie erst CPUs und MBs verkaufen?
 

aclogic

Mitglied
Mitglied seit
Aug 13, 2021
Beiträge
73
Punkte
17
Oder sie wollen auch die CPU's mit Defekten in Rechenwerken für AVX-512 nutzen und so die Ausbeute erhöhen. Eventuell kommt dann noch eine Version i9-12x00S (S wie super) mit offiziell unterstützen AVX-512( natürlich mit einen kleinen Aufpreis).
 
Zuletzt bearbeitet :

andr_gin

Mitglied
Mitglied seit
Sep 19, 2020
Beiträge
47
Punkte
8
1.) Wie viele Anwendungen gibt es denn, die durch AVX2 einen Performanceboost bekommen und gleichzeitig nur einen Thread nutzen, denn mit mehr als 2 Threads ist es mit den 5.2GHz Takt doch sowieso vorbei. Ich meine jetzt nicht künstlich beschränkte Anwendungen wie der ST Test von Cinebench sondern echte reale Anwendungen wo dies ein echter Nachteil ist.

2.) Wie viele Anwendungen gibt es, die durch AVX-512 tatsächlich spürbar mehr mehr Performance gewinnen als sie durch das Abschalten der E Cores verlieren? Im Review waren es in y-cruncher ganze 1.5%.
Ich weiß nicht vielleicht komme ich ja einmal in die Situation, dass mir ein Verrückter Terrorist eine Bombe umschnallt und meine einzige Überlebenschance ist es ihm die 10 Milliardste Nachkommastelle der Zahl Pi zu nennen und habe dafür nur exakt 71.5 Sekunden Zeit. Dann werde ich vielleicht anders darüber denken aber im Moment wird dadurch meine Lebensqualität nicht so sehr beschränkt als dass ich gleich von der nächsten Brücke springen müsste.

3.) Wie sieht das eigentlich mit Windows Updates aus? Werden Microcode Updates nicht mittlerweile automatisch über Windows Updates verteilt (bzw. beim Bootvorgang temporär geladen) oder wird das nur bei ernsthaften Sicherheitslücken gemacht? Ich denke aber früher oder später wird es wieder eine Sicherheitslücke geben wo Microsoft Updates nachschießt und dann ist es mit dem AVX-512 Support sowieso vorbei.

Über die Gründe warum Intel das tut können wir nur spekulieren. Ich denke nicht, dass der AVX-512 Support das wichtigste Kriterium für Sapphire Rapids ist. Das werden eher die 40 statt 8 P Cores, mehr PCIe Lanes, mehr Speicherkanäle, ECC Support usw. sein.
Ich vermute einfach, dass Intel die Aktivierung von AVX-512 nur ein Fehler war und man den geplanten/dokumentierten Zustand wiederherstellen wollte um eventuelle Folgeprobleme zu vermeiden wenn CPUs mit defekten AVX512 Einheiten (oder die mit AVX512 nicht stabil laufen) als Garantiefall reklamiert werden obwohl sie eigentlich laut Spezifikation korrekt funktionieren.
Möglicherweise will Intel auch nur verhindern, dass einige Boardhersteller bei den CPUs ohne E Cores (z.B. 12400) AVX-512 per default aktivieren obwohl es nicht getestet wurde und eventuell nicht stabil läuft. Da könnten dann einige CPUs retour kommen ohne die Möglichkeit nachzuweisen, dass es an AVX-512 liegt. Und wenn man schon einen Schlusstrich zieht dann konsequent für alle Modelle.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
6.670
Punkte
114
Alter
57
Standort
Labor
Solidworks und Maya büßen mit dem neuen Microcode deutlich ein. Ohne BIOS Update geht aber kein B660 samt 12400.
 

RX480

Urgestein
Mitglied seit
Feb 13, 2020
Beiträge
884
Punkte
64
"Um weiterhin AVX-512 nutzen zu können, bedarf es etwas exotischerer Methoden, aber nichts unmöglichem. So haben es Community-Mitglieder bereits geschafft, in neue BIOS-Releases eine ältere Microcode Version zu injizieren und so effektiv ein modifiziertes BIOS Image mit AVX-512 Unterstützung anbieten zu können. Natürlich ist mit solchen inoffiziellen BIOS-Versionen immer ein gewisses Risiko verbunden, da ein Fehler im Image beispielsweise zu Schäden an der Hardware führen könnte. Die Verwendung solcher BIOS-Images erfolgt also immer auf eigene Gefahr! Aber immerhin zeigt dies auch, dass die Deaktivierung von AVX-512 reversibel ist und nicht etwa ein Schreibschutz auf die Microcode Version gesetzt wurde – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt."

Wäre schön, nen Thread für gemoddete Bios´ zu haben.
 

MD_Enigma

Mitglied
Mitglied seit
Feb 15, 2020
Beiträge
30
Punkte
8
Ja, aber mal im Ernst: AVX-512 hat doch in der Zocker-Praxisanwendung nichts zu suchen, solange der Mixed-Mode mit "normalem" Code nicht sinnvoll funktioniert. Danke Intel, dass ihr es deaktiviert.
 

andr_gin

Mitglied
Mitglied seit
Sep 19, 2020
Beiträge
47
Punkte
8
AVX-512 war doch bisher schon default off.

Was AVX-2 angeht:
Ist die Frage ob nur die Performance aus irgendeinem Grund niedriger ist oder der Takt reduziert wird. Falls der Takt abfällt stehen wir vielleicht vor dem alten Problem, dass irgendwo in einer Anwendung eine einzelne AVX Operation vorkommt und auf einem alles tiefer taktet als normal.
Etwas mysteriös das Ganze. Könnte das eventuell einfach nur ein Bug sein? Oder ist da vielleicht wieder mal ein wilder SW Workaround für ein paar Hardwarelücken unterwegs?
 

ChaosKopp

Veteran
Mitglied seit
Dez 31, 2021
Beiträge
110
Punkte
42
Schwierige Entscheidung seitens Intel. Gut, das Feature wurde nicht beworben, aber dass es funktioniert, kam in einigen Reviews vor. Im Nachhinein ein Feature zu deaktivieren, ist mutig... Oder hochnäsig.
 

andr_gin

Mitglied
Mitglied seit
Sep 19, 2020
Beiträge
47
Punkte
8
Also ich glaube die Anzahl der Leute bei denen AVX512 die Kaufentscheidung beeinflusst ist relativ gering bzw. werden diejenigen sowieso zum 12700 greifen schon wegen der 2 P Cores.
 

skullbringer

Veteran
Mitglied seit
Sep 14, 2020
Beiträge
243
Punkte
44
Ich vermute einfach, dass Intel die Aktivierung von AVX-512 nur ein Fehler war und man den geplanten/dokumentierten Zustand wiederherstellen wollte um eventuelle Folgeprobleme zu vermeiden wenn CPUs mit defekten AVX512 Einheiten (oder die mit AVX512 nicht stabil laufen) als Garantiefall reklamiert werden obwohl sie eigentlich laut Spezifikation korrekt funktionieren.
Möglicherweise will Intel auch nur verhindern, dass einige Boardhersteller bei den CPUs ohne E Cores (z.B. 12400) AVX-512 per default aktivieren obwohl es nicht getestet wurde und eventuell nicht stabil läuft. Da könnten dann einige CPUs retour kommen ohne die Möglichkeit nachzuweisen, dass es an AVX-512 liegt. Und wenn man schon einen Schlusstrich zieht dann konsequent für alle Modelle.

Ja, aber mal im Ernst: AVX-512 hat doch in der Zocker-Praxisanwendung nichts zu suchen, solange der Mixed-Mode mit "normalem" Code nicht sinnvoll funktioniert. Danke Intel, dass ihr es deaktiviert.

Mal abgesehen von dem Argument, dass der AVX-512 Teil von CPUs nicht getestet wird und damit zu Reklamationen führen könnte - wobei ich noch nicht eine Meldung zu so einem Fall gelesen habe - wieso hat es in der "Zocker-Praxisanwendung" nichts zu suchen?

Wenn die Anwendung es wirklich gar nicht nutzt, habe ich als Anwender 0 Nachteile. Wenn die Anwendung es nutzt, bekomme ich als Anwender mehr Performance oder geringere Leistungsaufnahme oder beides. Wieso würde man das nicht haben wollen?
 
Oben Unten