Reviews Intel Core i9-10900K im Vielseitigkeits-Test. Wo liegen die Stärken und Schwächen des letzten 14-nm-Boliden?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.379
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Kennt Ihr den Kriegsgott Janus aus der griechischen Mythologie, der als stets Gegenwärtiger aus der Mitte seiner gewissen Ich-Kraft zeitgleich in die Vergangenheit und in die Zukunft blickt? Genau so habe ich mich beim Testen des Intel Core i9-10900K gefühlt. Vergangenheit deshalb, weil es eigentlich Altbekanntes und Altbewährtes in seiner letzten Iteration ist, das nun definitiv am Ende seines 14-nm-Lebenszyklus angekommen ist und die Zukunft, weil es nach so einem Schlussstrich ja auch weitergehen wird. Wie blau oder gar rot diese dann aussieht, wird natürlich später entschieden....



>>> Hier den gesamten Test lesen <<<
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.990
Punkte
112
Mutig, wenn Du hier das Ding als letzten Vertreter von Intels 14nm Prozess proklamierst. :p Das glaub ich erst in 2-3 Jahren. :D
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.211
Punkte
64
Alter
44
Standort
Bergstraße
Hm, der 10900K reißt mich nun nicht so vom Hocker. Der 3900X ist 160 € günstiger und im Gesamtvergleich deutlich schneller.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.537
Punkte
113
Mehr als das, was jetzt rausgekommen ist, kann man wohl auch nicht erwarten, der 14nm Prozess ist einfach ausgelutscht, trotzdem beachtlich, was Intel da immer wieder noch rausquetschen kann. Naja, warten wir mal auf Zen3, ob sich AMD damit auch die Gamingkrone schnappen kann.
 

Thy

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
1.211
Punkte
64
Alter
44
Standort
Bergstraße
Ja, interessant wäre es noch zu sehen, wie sich der 10900K unter Realbedingungen in einem normal belüfteten Gehäuse mit gutem Luftkühler gegenüber der AMD-Konkurrenz behaupten kann. Wenn er ständig in Temperaturlimits rennt, sieht der Vergleich wohl nicht mehr so rosig aus.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.537
Punkte
113
Mich würde ja mal ein Gamingbenchmark des 10900k interessieren, bei dem die vier besten Kerne auf 5.3 GHz angetackert werden und bei dem RAM >4000CL16/17/18 benutzt wird.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.379
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Dann kaufe Dir einen i3-10100 und jage den Bus hoch :D

Mit dem Noctua gehen auf Dauer ca. 190 Watt, also ähnlich wie für die Ryzen. ich schrieb ja, dass die Wärmestromdichte auf der effektiven Kühlfläche in etwa gleich ist.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.990
Punkte
112
Ich finde es durchaus beachtlich, dass Intel mit so alter Fertigungstechnik doch noch vorne mithält bzw. die Führung übernimmt. Ja, auf Kosten der Effizienz bzw. zusätzliche Wärmeentwicklung (was vielleicht wiederum Heizkosten spart ;)), aber gleichwohl beachtliche Leistung im Gesamtpaket.

Für mich aktuell nicht interessant, aber jedenfalls eine Überlegung wert je nach Einsatzgebiet für jemanden, der JETZT was kaufen will.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.379
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Total War ist eh irgendwie merkwürdig. Da sieht Intel aktuell kein Land, obwohl sie die Finger drin hatten.
 

Oberst

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
147
Punkte
27
Rocket Lake kommt doch auch noch in 14nm, also der letzte 14nm Bolide wirds wohl nicht werden ;)
Das dachte ich mir auch, als ich die Überschrift gelesen habe. Die Architektur ist ja erst mal egal, es geht ja nur um 14nm, und die sollte Rocket Lake auch noch nutzen.
Ich finde es durchaus beachtlich, dass Intel mit so alter Fertigungstechnik doch noch vorne mithält bzw. die Führung übernimmt.
Naja, TSMCs 7nm entsprechen bei Intel 10nm, also so viel schlechter ist Intels 14nm jetzt auch nicht. Was natürlich stimmt: Die Fertigung ist schon alt, weil Intel mit 14nm halt auch früh dran war. Damals war AMD noch bei 32nm, also 2 Full Nodes hinten dran. Und jetzt haben sie diesen Rückstand aufgeholt und inzwischen auch teilweise überholt. Was man dabei aber nicht vergessen sollte: Bei Matisse ist nicht alles 7nm, der IO Die ist 12nm, und das ist aktuell AMDs größte Baustelle. Das sieht man aber auch selber so, zumindest gab es entsprechende Äußerungen beim Launch von Renoir, wo man Intel beim Idle Verbrauch auch vorne sieht.
@Igor Wallossek : Schöne Aufstellung der verschiedenen Verbrauch-Szenarien. Das ist wirklich interessant, wie extrem unterschiedlich die Anwendungen sich auf den Verbrauch auswirken. Faszinierend finde ich auch die Compute/HPC Seite. Da ist AMD in einigen Szenarien sogar deutlich vor Skylake-X, gerade in dem Bereich sollte ja eigentlich die Stärke dieser CPUs liegen.😲
 
Oben Unten