Reviews Intel Core i7: Die Architektur des Nehalem im Detail | TH Retro

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.311
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Nahalem.png


Igor Wallossek submitted a new blog post

Continue reading the Original Blog Post.
 

kmueho

Mitglied
Mitglied seit
Sep 9, 2018
Beiträge
29
Punkte
3
Ich benutze so eine "Retro"-Kiste noch bei der täglichen Arbeit. Nämlich ein Notebook HP 8740w mit einem "Clarksfield" Core i7 940xm der 1. Core-i-Generation. Läuft prima, wird durch gefühlte 200 Schrauben zusammengehalten, ist entsprechend problemlos aufrüst- und notfalls auch reparierbar und besitzt - was mich bisher von allen Neukäufen abgehalten hat - noch ein 1920 x 1200er Display (16:10).
Die maximalen 3,3GHz Takt der CPU werden einen Gamer nun nicht (mehr) vom Hocker reißen, aber dafür ist das Notebook auch nicht gemacht. Gut ist es dagegen immer noch für jede Menge VMs (virtuelle Maschinen), da sich der RAM bis 32GB aufrüsten lässt. Wenn ich mir die neuen, ultradünnen, verlöteten (RAM, SSD(!), CPU, GPU), vergossenen und verklebten Notebooks ansehe, dann wird mir nur noch schlecht. Wegwerfware... , die nichts ist - für einen Dinosaurier, wie mich.
 

SKYNET

Urgestein
Mitglied seit
Aug 24, 2018
Beiträge
577
Punkte
28
Standort
Zürich
Ich benutze so eine "Retro"-Kiste noch bei der täglichen Arbeit. Nämlich ein Notebook HP 8740w mit einem "Clarksfield" Core i7 940xm der 1. Core-i-Generation. Läuft prima, wird durch gefühlte 200 Schrauben zusammengehalten, ist entsprechend problemlos aufrüst- und notfalls auch reparierbar und besitzt - was mich bisher von allen Neukäufen abgehalten hat - noch ein 1920 x 1200er Display (16:10).
Die maximalen 3,3GHz Takt der CPU werden einen Gamer nun nicht (mehr) vom Hocker reißen, aber dafür ist das Notebook auch nicht gemacht. Gut ist es dagegen immer noch für jede Menge VMs (virtuelle Maschinen), da sich der RAM bis 32GB aufrüsten lässt. Wenn ich mir die neuen, ultradünnen, verlöteten (RAM, SSD(!), CPU, GPU), vergossenen und verklebten Notebooks ansehe, dann wird mir nur noch schlecht. Wegwerfware... , die nichts ist - für einen Dinosaurier, wie mich.

mein 2570p(3740qm, 16gb 1866), 8460p(2720qm, 8gb 1600) und 8570p(3840qm, 16gb 1866) sind auch alle komplett zerlegbar... und das eigentlich wichtigste: die akkus kann man im betrieb wechseln... akku leer? schnell ans netz, akku raus, frischen rein, weiter gehts kabellos... und das 8570 hat auch das gute display(100% s-/adobergb) :)
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
299
Punkte
27
Alter
39
Standort
Lüneburg
Ich nutze den Refresh in Form eines 6-Kern Xeons. Gute Plattform.
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
462
Punkte
43
Alter
49
Standort
Kempten / Allgäu
Ich nutze selbst noch einen 1366 Rechner - aufgerüstet mit einer 1050ti und SSD und 24 GB Speicher.
Dies war zunächst ein Nehalem (I965), der damals als EE Prozessor einen schlappen Tausi gekostet hat,
jetzt ist für 69 Euro (!!) ein Xeon X5680 mit 6 Kernen drin. (3,33 GHz Standarttakt) Der Prozessor war mal
mit 2250 Euro gelistet, aber Ebay sei Dank ...

Und das Ding rennt wie die sprichwörtliche Sau.
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
462
Punkte
43
Alter
49
Standort
Kempten / Allgäu
@ hcri...was weiss ich: Ah Ja. Dann sind wir ja offensichtlich schon zwei.
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.419
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
Sieht ganz danach aus. Ich frage mich, was das soll? Werbung kanns ja nicht sein, wenn Texte von anderen Leuten einfach dupliziert werden :unsure:
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
462
Punkte
43
Alter
49
Standort
Kempten / Allgäu
Danke für den Hinweis,

aber bei den vielen Trollen, Flamern und Hatern, die sich allenorten in Foren finden lassen, ist nicht mal das sicher.
Um auf das Thema zurückzukommen - von der Geschwindigkeit und dem Reaktionsverhalten her habe ich Vergleiche mit einem 4790 (ohne K) einem 4930K und einem 5930K sowie einem AMD 8150 - alle mit großen SSD´s sowie mindestens 16 GB Speicher und Win 10 pro (ver. 180x). Der Xeon reiht sich hier gefühlt zwischen den "Großen" Sockel 2011 und 2011/3 Systemen ein. Dies auch bei rechenintensiven Anwendungen wie Studio 20 in 4K oder beim Rendern von STL Dateien 70 MB aufwärtes mit 0,05er Layer für die Witbox/Mankati XTplus (mit Cura). Also ich bin unverbesserlich begeistert. Das Board ist übrigens ein Asus P6T Deluxe V2, Bios ver. 1202 (22.12.2010) ob das mit allen anderen Boards problemlos geht ist die Frage.

p.s. weil man das häufig lesen kann: ich habe mit meinem Mix aus Mushin / Kingston und Hyundai Speicher (10700 und ein (!) 12800 er erstaunlicherweise keinerlei Probleme auf SPD / Stock und ohne OC natürlich.
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
299
Punkte
27
Alter
39
Standort
Lüneburg
Solltest aber schauen, das du fuer das Board ein BIOS findest, wo der aktuellste Microcode hinterlegt ist. Wegen Spectre. Ich habe mein BIOS gemoddet.
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
462
Punkte
43
Alter
49
Standort
Kempten / Allgäu
Danke f[r den Hinweis, da muss ich mir dann aber einen Profi suchen, Bios modden ist nicht so mein Ding, da fehlt mir auch die Kompetenz
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
299
Punkte
27
Alter
39
Standort
Lüneburg
Vielleicht gibts schon was fertig gemoddetes. Ist aber mit Risiko verbunden. Zur Not Mainboard-CD bereithalten etc.
 
Oben Unten