News iCUE LS100 Smart Lighting Strips: CORSAIR stellt neues immersives System für Umgebungsbeleuchtung vor

Jakob Ginzburg

Administrator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 17, 2018
Beiträge
674
Punkte
43
CORSAIR erweitert das hauseigene Produktportfolio um die neuen CORSAIR iCUE LS100 Smart Lighting Strips. Damit soll neuen aber auch bestehenden Nutzern von iCUE-Produkten die Möglichkeiten geboten werden, die Beleuchtung auch außerhalb des PC-Innenraums den eigenen Wünschen nach anzupassen.





Die LS100 Smart Lighting Strips sind in einem Starter-Kit und Erweiterungskits in zwei Größen verfügbar und unterstützen anpassbaren Beleuchtungsprofilen, Spiel- und Medienintegration eine Audio-Visualisierung. Dabei analysiert die CORSAIR iCUE-Software wiedergegebene Videosignale sowie -ausgaben und passt die Farben der LS100 Smart Lighting Strips am Bildschirmrand an die Umgebung an. So sollen Nutzer wiedergegebene Inhalte über den Bildschirm hinaus – egal ob der Nutzer auf dem virtuellen Schlachtfeld unterwegs ist oder seinen Lieblingsfilm ansieht. Zudem ist es möglich, den Raum dank besagter Umgebungsbeleuchtung in einen lebensgroßen Audio-Visualizer zu verwandeln. Eine überaus interessante Idee für das richtige Ambiente auf Hausparties.

Zum Beitrag: https://www.igorslab.media/icue-ls100-smart-lighting-strips-corsair-stellt-neues-immersives-system-fuer-umgebungsbeleuchtung-vor/
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.749
Punkte
82
Up yours, Corsair! Literally.
Anstatt mal den Onlineauftritt beim RAM dahingehend zu verbessern, dass man sich als Kunde nicht nur durch satte 6 Abbildungen von so vielseitigen und fotogenen Artikeln wie eine paar Riegeln Arbeitsspeicher durchklicken darf, so man denn will, sondern der geneigte Käufer auch mal tiefergehende und erschöpfende technische Informationen zum entsprechenden Artikel findet, die den vermuteten Ambitionen einer vermeintlichen Weltfirma gerecht werden, wird dem Grabbelkorb eine ambiente Nichtigkeit hinzugefügt.
Knapp daneben ist auch vorbei.
 

maxitaxi96

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
30
Punkte
7
Ja sicher ganz nett, aber auch nichts was man nicht mit einem Arduino, einem bissel Kabel, LED-Streifen und nem Lötkolben hinbekommt :D
 

Eragoss

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
731
Punkte
43
Standort
Deutschland
Hm, wäre interessant zu wissen ob der Modus, wo sich die Beleuchtung am Bildschirminhalt orientiert genauso GPU Resourcen frisst wie bei Razer/Philipps. Da habe ich die Funktion abgeschaltet, da der PC deutlich wärmer/lauter wurde, da die Grafikkarte teils um 20% zusätzlich belastet wurde.
 

maxitaxi96

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
30
Punkte
7
Hm, wäre interessant zu wissen ob der Modus, wo sich die Beleuchtung am Bildschirminhalt orientiert genauso GPU Resourcen frisst wie bei Razer/Philipps. Da habe ich die Funktion abgeschaltet, da der PC deutlich wärmer/lauter wurde, da die Grafikkarte teils um 20% zusätzlich belastet wurde.
Hätte jetzt eher CPU erwartet... Das Bild darf ja davon nicht beeinträchtigt werden.
Ich denke das es so abläuft:

GPU rendert das Bild --> Programm erkennt die "Durchschnittsfarbe" in dem für die jeweilige LED definierten Bereich (von CPU berechnet) --> Ergebnis wird an den LED-Controller geschickt und ausgeführt.

20% mehr Last finde ich ist eine Zumutung nur für buntes Licht :eek:
 
Oben Unten