Frage HDD wird nicht mehr erkannt nacht Formatierung.

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Hallo!

Kurze Vorgeschichte, letzte Woche ist mir plötzlich meine alte SSD abgeschmiert und ich habe daraufhin Windows erstmal auf meiner HDD installiert.

Heute hab ich meine neue SSD bekommen und Win10 darauf von der Externen installiert. Ich habe unter Win10 (das noch auf der HDD lief) unter Update & Sicherheit / Wiederherstellung und "Diesen PC zurücksetzen" Windows formatiert. Ich hatte dann die Externe irgendwann angeschlossen weil ich da eine Bootdisk drauf habe und von da aus das Setup gestartet, dabei ist mir schon aufgefallen, dass ich dort nur die SSD auswählen konnte, die HDD wurde nicht angezeigt.

Installation fertig auf der SSD, alles läuft aber die HDD taucht nicht auf. Sie wird in Datenträgerverwaltung nicht angezeigt, aber im Geräte Manager und auch im BIOS.

Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich mit F12 via Boot Menu die HDD auswähle, startet er trotzdem einfach Win10 über die SSD.
Und im BIOS unter Boot Option ist nur #1 SSD, keine HDD und kein Windows Boot Manager.

Wo hab ich was falsch gemacht ? Hab ich die alte HDD nicht richtig formatiert ?

Jede Hilfe ist willkommen!

Vielen Dank
 
Lösung
ICH GLAUB ICH HAB'S!

Habe eben in einem anderen Forum eine Lösung gefunden.

1623256515862.png

Ich musste hier die SSD rausnehmen bzw. den kompletten Pool löschen, keine Ahnung warum es da einen gab.

Und siehe da, sie ist direkt in der Datenträgerverwaltung aufgetaucht!

Sie ist jetzt nicht zugeordnet.

Wie gehe ich jetzt am Besten vor, direkt externe ran und Setup auf die SSD starten ?

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Der Fehler wird angezeigt, wenn der BCD-Bootdatei (oder die Registry) beschädigt worden ist. Das kann durchaus damit zusammen hängen.
Manchmal findet man im Zuverlässigkeitsverlauf oder der Ereignisanzeige noch weitere Informationen zu den Fehlern, die einem genauer zeigen können wo das Problem liegt.

Kannst du mit der Bootdisk starten und von dort aus eine Reparatur versuchen?

Das hatte ich vorhin probiert, habe die Anweisungen aus diesem Link hier verfolgt https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/loesung-windaows-bootfehler-0xc0000225/

bootrec /rebuildbcd

das hatte aber nichts gebracht und daraufhin gab er mir nach dem nächsten Neustart einen neuen Bluescreen.

Jetzt habe ich aber wie oben im edit2 beschrieben, die HDD komplett neu aufgesetzt und Win10 nochmal neu installiert.

Jetzt fehlt nur noch die SSD, die läuft noch nicht.
Aber hier stehe ich jetzt vor dem gleichen Problem, egal was ich probiere die SSDs werden nicht erkannt im Setup oder Datenträgerverwaltung.
 
Zuletzt bearbeitet :

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.102
Punkte
112
Ich befürchte langsam, dass die SSD beschädigt ist. Gibt es bei dir in der Nähe einen PC-Shop, der die SSD mal anhängen und testen könnte?
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Ich befürchte langsam, dass die SSD beschädigt ist. Gibt es bei dir in der Nähe einen PC-Shop, der die SSD mal anhängen und testen könnte?

Das werde ich auf jeden Fall probieren, mit der alten SSD.

Aber die neue Samsung SSD die Montag ganz frisch angekommt ist, macht ja auch Probleme. Die wird zwar wenigstens im BIOS, Bootmenu und Geräte-Manager erkannt aber halt auch wie die alte nicht im Win10 Setup sowie nicht in der Datenträgerverwaltung.

Also denke ich liegt das Problem schon irgendwo anders noch. Oder ?
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Ich hab jetzt 3 verschiedene SATA Kabel ausprobiert (gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen den roten und schwarzen?)
alle Ports auf dem Mainboard, etliche BIOS Einstellungen.

Und da ich jetzt auch die HDD mit Diskpart komplett leergemacht habe sollte es doch da eigentlich keine Komplikationen geben.

Ich weiss nicht was ich noch ausprobieren kann... Die SSD wird ja erkannt, es muss irgendwo eine Einstellung oder so sein, die es verhinert sie im Setup anwählen zu können.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.102
Punkte
112
Hast du bereits ein BIOS-Update gemacht und dann das BIOS zurück gesetzt? Ist der neuste Chipsatztreiber installiert? Mehr fällt mir auch nicht mehr ein. Wenn die BIOS-Einstellungen zurück gesetzt sind und Windows neu ist, wüsste ich auch nicht, wo noch etwas vermüllt sein könnte, das deine Fehler auslöst. Es müsste dann schon eine Beschädigung der Anschlüsse des Mainboards sein. Aber wenn der PC von der HD läuft ist das auch unwahrscheinlich.
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Hi, ja BIOS hatte ich zurück gesetzt, Update noch nicht ausprobiert.

Neuesten Chipsatztreiber werde ich jetzt mal installieren, aber die Fehler haben ja unter der alten SSD begonnen, da waren auf jeden Fall die aktuellsten installiert.

Anschlüsse kann ich mir auch nicht vorstellen, habe auch mal den Port über den die HDD jetzt läuft nur mit einer SSD ausprobiert und da lief auch nix.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.102
Punkte
112
Auf der Homepage sehe ich grade, dass die Chipset Treiber kein Win10 auflisten, soll ich die trotzdem installieren ?
Ich würde es trotzdem probieren. Das gibt es oft bei älteren Boards, dass Windows 10 nicht aufgeführt ist, weil es das noch nicht gab als das Board und die Treiber heraus kamen. Win 10 läuft normalerweise aber problemlos mit den alten Treibern. Im schlimmsten Fall kannst du den Treiber auch wieder entfernen.
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Stimmt, macht Sinn ! Danke!

BIOS sehe ich grade ist die aktuellste Version " FD ". Die habe ich schon drauf! Da muss ich nichts weiter aktualisieren oder ?
 
Zuletzt bearbeitet :

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Hi,

so habe die neuesten Chipsatztreiber installiert und die neue SSD wieder angeschlossen.

Sie wird wieder im BIOS erkannt, auch im Gerätemanager aber nicht in der Datenträgerverwaltung. Also leider keine Besserung.

Win10 läuft ansonsten top auf der HDD.

Hast du eventuell noch weitere Ideen @Martin Gut ? :D

Vielen Dank für die ganze Hilfe!
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
ICH GLAUB ICH HAB'S!

Habe eben in einem anderen Forum eine Lösung gefunden.

1623256515862.png

Ich musste hier die SSD rausnehmen bzw. den kompletten Pool löschen, keine Ahnung warum es da einen gab.

Und siehe da, sie ist direkt in der Datenträgerverwaltung aufgetaucht!

Sie ist jetzt nicht zugeordnet.

Wie gehe ich jetzt am Besten vor, direkt externe ran und Setup auf die SSD starten ?
 
Lösung

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Ich war bisschen zu ungeduldig jetzt :D

Bin jetzt im WinSetup, die SSD wird wieder erkannt!

Aber ich kann Win10 nicht darauf installieren, da sie im "GPT-Partitionsstil" ist.

Was muss ich nun tun ?
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Gut, schon mal einen Schritt weiter.


GPT ist doch kein Problem für Windows 10.
Das sagte mir das Setup wenn ich auf mehr Informationen geklickt hatte.

Aber ich hab sie jetzt einfach per diskpart nochmal clean gemacht und jetzt läuft das Setup gerade :D

Ich will nicht voreilig sein, aber das sieht alles sehr gut aus bisher!

Melde mich gleich nochmal mit dem Ergebnis :D
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Ok, sieht gut aus !

Zwei Dinge waren mir aufgefallen, während der Neustarts die zwischendurch beim Setup durchgeführt wurden, stand kurzzeitig Laufwerk E: wird überprpüft und repariert. Das ist meine HDD.

Als ich in Windows reingekommen bin war die HDD auf RAW(?) formatiert, habe sie jetzt auf NTFS formatiert und sie läuft!

SSD auch! Da läuft win10 drauf :)

Eine Sache noch, ich hab einen "Windows.old" Ordner auf der SSD, warum auch immer, kann ich den löschen ?
 

pedi

Veteran
Mitglied seit
Nov 22, 2018
Beiträge
118
Punkte
27
im idealfall sollte bei der windowsinstallation nur die systemplatte verbaut sein.
ja, den ordner kann man löschen.
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
3.102
Punkte
112
Ich habe noch nachgeschaut, was Manage Storage Spaces ist. Windows 10 bietet verschiedene Möglichkeiten, Datenträger für Sicherungen zu verwenden. Es sieht so aus, dass bei dem PC-Absturz die Partitiontabelle so durcheinander geraten ist, dass Windows danach gemeint hat die SSDs seien einem Pool für Datensicherungen zugewiesen. Dann können die Laufwerk nicht mehr normal verwenden und sind in Windows nicht mehr sichtbar. Wenn man solche Sicherungslaufwerke möchte, informiert man sich natürlich und stellt das entsprechend ein. Dass das einfach so passiert ohne dass man sieht was los ist, ist natürlich hinterlistig.

Wenn man eine neue Version von Windows auf ein Laufwerk installiert, auf dem bereits Windows installiert ist, wird die ganze alte Installation in den Windows.old-Ordner gepackt. Wenn nötig kann man damit Windows wieder auf die alte Version zurück setzen. Windows sollte die Dateien nach einer gewissen Zeit löschen (macht es aber nicht immer). Du kannst den Ordner auch problemlos löschen. Ich nehme nicht an, dass du Windows wieder auf die alte Version zurück setzen willst. Also brauchst du den Ordner nicht.
 

Keko

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2020
Beiträge
62
Punkte
7
Ich habe noch nachgeschaut, was Manage Storage Spaces ist. Windows 10 bietet verschiedene Möglichkeiten, Datenträger für Sicherungen zu verwenden. Es sieht so aus, dass bei dem PC-Absturz die Partitiontabelle so durcheinander geraten ist, dass Windows danach gemeint hat die SSDs seien einem Pool für Datensicherungen zugewiesen. Dann können die Laufwerk nicht mehr normal verwenden und sind in Windows nicht mehr sichtbar. Wenn man solche Sicherungslaufwerke möchte, informiert man sich natürlich und stellt das entsprechend ein. Dass das einfach so passiert ohne dass man sieht was los ist, ist natürlich hinterlistig.

Wenn man eine neue Version von Windows auf ein Laufwerk installiert, auf dem bereits Windows installiert ist, wird die ganze alte Installation in den Windows.old-Ordner gepackt. Wenn nötig kann man damit Windows wieder auf die alte Version zurück setzen. Windows sollte die Dateien nach einer gewissen Zeit löschen (macht es aber nicht immer). Du kannst den Ordner auch problemlos löschen. Ich nehme nicht an, dass du Windows wieder auf die alte Version zurück setzen willst. Also brauchst du den Ordner nicht.
Ah wow! Ja das ist natürlich fies, darauf bin ich dann auch nur zufällig durch diesen einen Forumeintrag gekommen, was ein Glück :D

Okay, dann lösche ich den alten Ordner!

@pedi ach ja stimmt, merke ich mir für die Zukunft!

Vielen vielen Dank für eure Hilfe, besonders @Martin Gut für die ganzen Ratschläge :D

Es läuft jetzt alles sehr flüssig und stabil!

Wie siehts mit der alten SSD eigentlich jetzt aus ? Meint ihr ich sollte nochmal probieren die auch noch anzuschliessen ? Ist die evtl auch in diesem Pool gelandet ? Oder lieber Finger weg, falls die doch damals platt gegangen ist ?
 
Oben Unten