Frage Ghäuselüftung verbessern

S

Seven

Guest
Gehäuse: Fractal Design Define S Alles Standard hat aber viel Platz für extar lüfter.

specs:
Rückseite1x 140-mm- oder 120-mm-Lüfter einbaubar; 1 Fractal Design Dynamic GP14 fan, 1000 U/min
VorderseitePower-Schalter mit LED (blau); HDD-Aktivitätsanzeige LED (blau); Reset-Schalter; 3x 140-mm- oder 120-mm-Lüfter einbaubar; 1 Fractal Design Dynamic GP14 fan, 1000 U/min vorhanden;


Wie könnte ich noch die belüftung optimieren ? bzw mi wie vielen und vor allem welchen lüftern und wo habe ja unmenge an möglcihkeiten diese anzubringen.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.290
Punkte
82
Die besten Lüfter dürftest du wohl bei Noctua finden. Ob der Preis für einem selbst ok ist, muss jeder selbst wissen.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.618
Punkte
112
7 (das ist die maximale 'Unmenge' beim S, nur mal so) Noctuas sind teurer als die Hütte selber, sofern alle leeren Plätze bestückt werden sollen und es nicht die Version mit Seitenfenster ist.
Erstmal (und es mag dich langweilen, dennnoch): welches Board haste und wie viele Lüfterplätze hat das?
 

紫 (ゆかり)

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
773
Punkte
44
Standort
幻想郷
Der perfekte Airflow | hardwaremax.net
Es ist auffällig, dass beim Betrieb von vier oder weniger Gehäuselüftern mehr Lüfter die warme Luft aus dem Gehäuse transportieren als kalte Luft einsaugen sollen. Besonders gute Ergebnisse beim Einsatz mit einem Seitenlüfter konnten wir nur beim Einsatz von sehr vielen Lüftern verzeichnen.

Im Optimalfall konnten wir die CPU- und GPU-Temperatur um über 6°C senken.

Letztendlich würden wir in der Regel nicht empfehlen, mehr als vier Gehäuselüfter einzusetzen, da mehr Lüfter die Geräuschkulisse erhöhen und die Temperaturen kaum noch sinken. Dazu ist aber auch zu sagen, dass z.B. sieben leise Lüfter kaum lauter als zwei leise Lüfter sind. Anstatt fünf oder gar noch mehr Gehäuselüfter zu verwenden ist es meistens sinnvoller einen zweiten Lüfter am CPU-Kühler zu montieren oder in eine gute Wärmeleitpaste zu investieren.

Schlussendlich sollte dank diesem Review jeder einen sinnvollen Airflow für sein Gehäuse finden können, jedoch muss jeder selber seinen optimalen Kompromiss aus niedriger CPU- und GPU-Temperatur, niedriger Lautstärke und geringen Investitionskosten finden.
Zu den Lüftern:
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.618
Punkte
112
Nur im Seitenteil nicht, also 6 leere Plätze. Laut Geizhals:
Header Kühlung1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x CPU-Lüfter/Pumpe 4-Pin, 3x Lüfter/Pumpe 4-Pin
2 sind belegt, also sind 2 noch frei. Da warme Luft eh aufsteigt und Lüfter oben also eher unnötig sind wäre einer unten, um die Grafikkarte mit n bißchen Kaltluft zu versorgen, dann sinnvoll, wenn die tatsächlich Luft abbekommen würde. Ist das der Fall noch einen für die Front dazu, unten einbauen, auch für die Grafikkarte. Bringt der Lüfter im Boden der Karte nix, dann zwei vorn und gut.
Was die Lüfter selber angeht: willste richtig Durchzug oder nur mehr als jetzt, aber nicht zu viel mehr?
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.746
Punkte
82
Hab ich durch Zufall eben gefunden so als Anreiz....
Bild267.jpg
 
Oben Unten