Frage Gehäuse mit genug Platz für 2x 3090

Taco

Mitglied
Mitglied seit
Dez 23, 2020
Beiträge
29
Punkte
1
Hallo,

ich suche ein Gehäuse für meine Workstation, welches genug Platz nach unten hat, damit ich eine zweite 3090 verbauen kann.
Derzeit benutze ich ein NZXT H700, was leider keinen ausreichenden Platz bietet.

Ich hatte jetzt mal das CORSAIR Obsidian 1000D im Auge, aber evtl. gibt´s da noch was besseres.

Vielen Dank für eure Tipps!



IMG_20210423_095707.jpg
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.973
Punkte
112

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
2.841
Punkte
112
CORSAIR Obsidian 1000D
Meine Frage ist mehr, ob es unbedingt das teuerste sein muss. Natürlich geht das, aber es ist schon extrem gross, schwer und teuer. Ich würde auch nach Gehäusen filtern, die viele PCIe-Steckplätze haben und dann schauen, wie viel Platz in dem Bereich genau vorhanden ist.
Ich würde auch darauf achten, dass im Boden Öffnungen für Lüfter vorhanden sind, damit man genug Luft direkt zu den Grafikkarten leiten kann.
 

Taco

Mitglied
Mitglied seit
Dez 23, 2020
Beiträge
29
Punkte
1
Danke für die Hinweise. Mein Problem ist, das eben viele Gehäuse auch viele Steckplätze bieten aber nach unten eben null Platz ist, da bei den meisten dort die PSU sitzt. Das Corsair ist bis jetzt das einzige was ich gefunden habe, das nach unten wohl genug Platz bietet. Aber so genau sieht man das halt auch nicht. Preis ist egal, es ist für die Arbeit und da im gesamten System eh schon knapp 6000 Eier verbaut sind, macht das den Kohl auch nicht mehr fett.
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
451
Punkte
27
Ich bin ein Fan von Würfelgehäusen.

Immer gerne, leider nur noch als Restposten oder Gebraucht: Corsair Air 540, Corsair Air 740, Lian Li PC-O9, Lian Li PC-O8. Alles schicke Kisten. (platz Genug)
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
156
Punkte
29
Standort
Bärlin
habe das Nanoxia DS 6 privat im Betrieb. Da gibts 10 PCI-Plätze, jede Menge Platz sowie ordentliche Belüftungsmöglichkeiten. Dafür isses aber auch recht groß (105l) und schwer (20Kg) und aufgrund des Alters gibts auch noch leider kein USB-TypeC
Abgesehen davon kann ich die Kiste nur wärmstens empfehlen
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.892
Punkte
112
Und eines mit NT oben? Du kannst zB hier sehen, dass der unterste Steckplatz knapp überm Boden ist. Wobei ich ebenfalls Nanoxia für sehr gut halte, falls du lieber Dämmung willst statt Lumen.
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
451
Punkte
27
Hab die Woche erst wieder an meinem Nanoxia DS1 rumgeschraubt, sehr gut ist was anderes. K.a. wie es um die anderen Nanoxia steht um meines nicht so gut. Das Ding ist zu 90% Geil keine Frage. Aber die verbleibenden 10 Prozent stören enorm. Und ich dremel und bohre nicht gerne an Gehäusen rum. Und dann kommt noch die schlechte Bau/Material Qualität meines Exemplars. Die Schrauben am Hecklüfter konnte ich nach einmal rausdrehen ersetzen, wurden wohl versehentlich aus Butter gefertigt. Die Technik der Seitentüre ist inzwischen so verbogen, dass da nix mehr zu bleibt. Egal wie oft man versucht es zu reparieren, war wohl das Blech zu Dünn und zu weich. Achja, da waren noch die Mitgelieferten Lüfter, die nach 1 Jahr zu rattern anfingen, die Lüftersteuerung die nach ein paar Monaten hinüber war, die Frontklappe deren Drehgelenke regelrecht zerbröselt sind. (Vielleicht 20x das Türchen benutzt). Die Schiebeklappe über den USB-Anschlüssen oben drauf, die sich nach ein paar mal Benutzen für immer Fest verkeilt hat. Die Schrauben für die Grafikkarte die irgendwie äußerst schlecht zu erreichen sind und bei Benutzung eines Schraubendrehers ebenfalls die Materialstärke von Mozzarella aufweisen. Erfreulich stabil und Problemlos war der Umbau der Platten, das System ist super und funktioniert immer noch wie am ersten Tag.
 
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
156
Punkte
29
Standort
Bärlin
@Kobichief Hmm, kann ich so nicht bestätigen. Vor allem nicht die mangelnde Materialstärke. Über 20Kg Leergewicht kommen ja nicht von irgendwoher.
Die Lüfter habe zugegebenermaßen nicht probiert, die habe ich ungesehen getauscht. Ich bin da, sagen wir mal: eigen...
Habe mein Gehäuse seit knapp 5 Jahren und kann bisher noch keine Ermüdungserscheinungen festellen.
Wenn ich an dem Gehäuse etwas kritisieren kann dass nicht Gewicht oder Größe ist (denn das wollte ich ja genauso) dann folgendes: Die Top-Abdeckung, wo die Lüfterklappen drin verbaut sind, sind aus Plastik. Recht stabiles Plastik, aber eben kein Metall. Warum man ausgerechnet dort mit dem Materialmix angefangen hat, erschliesst sich mir nicht.
Auch wenns dir natürlich nicht hilft, hoffe ich einfach mal, dass du ein Montagsmodell erwischt hast und es keine strukturellen Qualitätskontrollenprobleme bei Nanoxia gibt. Ich habe abseits von meinem Gehäuse bisher nur ein weiteres System in ein Nanoxia-Gehäuse verbaut. Für einen Kumpel in ein DS4. Dort ist mir beim Einbau nichts negatives aufgefallen, kann aber mit Langzeiterfahrungen nicht dienen. Er hat sich bisher aber auch noch nie beschwert...
 
Zuletzt bearbeitet :

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
451
Punkte
27
Das Thema hat sich eh erledigt, keine Ahnung was mit der Konkursmasse passiert ist. Dachte da käme vielleicht was in der Art, war wohl nicht so. Hätte wohl keiner Bock drauf Silent Gehæuse zu machen.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.892
Punkte
112
Nonixda. Oder Nonoxia. Jedenfalls @Kobichief: ich erinnere noch myrkvidingens' Test des DS1 auf der alten Seite und da war alles prima. Du wirst dann wohl wirklich ein Montagsmodell erwischt haben. Und wenn du trotzdem zu 90% zufrieden bist - das heißt schon was.
 

Kobichief

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
451
Punkte
27
Ich habe in einem anderen Thread Mal 28 Mängel aufgelistet. (Nach vier Jahren) 90 Prozent bezieht sich auf die Konstruktion, nicht dass man anscheinend irgendwann angefangen hat das Teil aus dem billigsten Material das man so finden kann zu fertigen. Bei so viel Problemen steckt kein Montagmodell sondern gezielt die Minimierung der Fertigungskosten dahinter, bis in den fragwürdigen Bereich. Mein 12 Jahre altes Lian LI Case oder die Corsair Air Würfel in meinem Besitz machen sich da besser, Mängelliste deutlich einstellig. Und die haben schon deutlich mehr Umbauten und fiese Transporte gesehen.

Vielleicht liegen ja noch gute Exemplare bei den Händlern rum. Meines war keins davon. Leider ist der TE schon längst weggezwirbelt wäre interessant was es geworden ist.
 
Zuletzt bearbeitet :
Oben Unten