Frage Gaming Performance 5900x vs 5950x

Master-W-Steve

Mitglied
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
57
Punkte
8
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage an die Experten, aus reiner Neugier.
Hier geht es nicht um Wirtschaftlichkeit oder Sinn, sondern einfach nur um die technische Seite und die pure Gewallt.

Welche der beiden CPUs 5900x / 5950x ist die Beste für Gaming - FPS und min FPS ?

In den Tests, die man so findet, ist mal der 5900x vorne, mal der 5950x.
Ich habe viele Tests gefunden, wo der 5950x minimal besser war, auch bei den min FPS, dann wiederum einiges Tests, wo der 5900x bei den min FPS besser war.

Welche CPU ist aus technischer Sicht besser für Gaming?


MfG
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
2.519
Punkte
114
Standort
am Main
Ja mit den Hochpreisigen Brettern kommst auch mit dem OC höher. Bin vom Aorus Elite aufs Master X570S umgestiegen ( 4xM.2 ).
Habs am RAM OC und auch an der CPU gemerkt.
 

ApolloX

Urgestein
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
705
Punkte
63
Ich hatte jetzt ca. 8 Monate ein MSI B550 gaming Edge, das war beim OC super, have jetzt ein Asus dark hero, das kann effektiv nicht mehr OC.
Beide mit kleinen unwesentlichen Schäden, daher günstig bekommen.
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
971
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
Da müssen wir nochmal drüber reden, multicore bin ich cbr23 jetzt nochmal 200 Punkte weiter unter Stock, bei höherem Verbrauch
Single core, naja, etwa gleich, mehr als auf 4731 boosted da nix
naja.png


EDIT:
mit meinen PBO settings + deine VRM settings: (man achte auf den Durchschnittsverbrauch..., lief beides gleich lange)
bisschen sparsamer.png


Edit2:
mit meinem pbo settings + stand vrm settings sind es nochmal paar Punkte mehr im allcore, ansonsten kein unterschied
 
Zuletzt bearbeitet :

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
7.295
Punkte
113
Da müssen wir nochmal drüber reden, multicore bin ich cbr23 jetzt nochmal 200 Punkte weiter unter Stock, bei höherem Verbrauch
Single core, naja, etwa gleich, mehr als auf 4731 boosted da nix
Anhang anzeigen 17046


EDIT:
mit meinen PBO settings + deine VRM settings:
Anhang anzeigen 17048
Den Effectiver Takt ist zum Teil deutlich geringer als der CPU Takt.
Du musst erst mal TDC und EDC von 100% auf 98% bringen um weiter zu kommen.
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
971
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
TDC war nicht 100% (zumindest nicht bei mit meinen settings, der ist so maximal bei 54 TDC)
EDC ist praktisch immer sofort auf 100%, egal was man einstellt, und zu viel EDC zieht die Performance halt auch wieder runter
Wo du da Clockstretching gesehen haben willst, ist mir auch schleierhaft? +-25mhz schwankt das immer

Und das ich bei deinen Settings, sehr viel höhere Leistungsaufnahme habe, und 1,5VID ?!? - das ist kein 5800x oder größer
Also irgendwas stimmt da hinten und vorne nicht
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
7.295
Punkte
113
Zwischen 47xx und 4388MHz ist schon ein großer Unterschied Effectiv und zum Core Takt sind es auch keine +-25MHz zum Teil.
Deswegen hab ich ja geschrieben grobe Richtung,mein 5700G ist auf 4 Echte Kerne Optimiert,die Screens waren nur mal ein grober Ansatz.
Da deine Kerne aber auch so unterschiedlich Takten hast den curve optimizer auch nicht aus gemacht,deswegen funktionieren die Sachen auch nicht.
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
971
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
ja, curve optimizer ist an, ein kern muss mindestens auf +3 sein, sonst nicht stabil

sehe das mit dem clock stretching immer noch nicht... das passt doch alles perfekt?
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
7.295
Punkte
113
ja, curve optimizer ist an, ein kern muss mindestens auf +3 sein, sonst nicht stabil

sehe das mit dem clock stretching immer noch nicht... das passt doch alles perfekt?
Bild 1 Core4
Bild 2 Core5
Kann natürlich auch daran liegen das du den Screen nicht unter Last gemacht hast,hab ich ja auch nicht.
Dennoch verschenkst Leistung wenn du 2 Core mit 4,7GHz hast und der Rest bei 3,3-3,4GHz liegt.
Aber warum deiner Abstürzt ist mir immer noch ein Rätzel.
Die MSI Mainboards erreichen den Boost nicht,aber stürzten nicht ab.
Auf den ASUS Mainboards erreicht der 3600 wenigstens den Boost oder geht leicht höher.
Der 3800X hat keine Probleme mit höherem Boost als Default,der 5700G hat auf Deinem Mainboard 0 Probleme und geht deutlich höher und auch der 5950X geht höher.Abstürze hatte ich seit Ryzen 3000 raus gekommen ist noch nie.:unsure:
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
971
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
achso, bei den Screenshots habe ich erst multicore cbr23 laufen lassen, danach single thread (damit man allcore maxboost und single sieht 😅)

ich kann ja nochmal mit deinen vrm settings versuchen, ob da kein positives co nötig ist, vielleicht hat mein Board auch einfach zu hohen vdroop, kann aber eigentlich nicht sein

auf jeden fall bekomme ich ohne hydra keinen Kern auf 4750mhz
 

LEIV

Urgestein
Mitglied seit
Aug 12, 2021
Beiträge
971
Punkte
63
Alter
31
Standort
Aschaffenburg
Hast im Single Core den Takt auf einen Kern festgelegt?
ne, der springt zwischen core 2 und 3 hin und her, aber auch wenn ich den festlege, geht der takt nicht höher, alles schon probiert, core 4 schafft sogar nur gerade so 4600 mhz
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
7.295
Punkte
113
Geht nicht um den max Takt,bei mir springt der zum Teil so schnell,das er Effektive deutlich unter dem Core Takt liegt weil der zweite Kern dann schon aktiv wird aber beide Effektiven Takten dann zusammen so hoch wie der Coretakt......
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
5.322
Punkte
112
Mich würde mal interessieren, wie viel Phasen und Mosfet's das Optimum sind ???
Das Thema ist zu komplex, als dass man aus den technischen Daten beurteilen könnte, welches Mainboard die bessere Stromversorgung bietet. Für jede Phase sind 3 Bauteile zuständig, aber angegeben wird nur die Leistung und nicht was sonst verbaut ist.

Grob vereinfacht kann man sagen, dass mehr Phasen die Spannung sauberer glätten. Gleichzeitig hat man bei mehr Phasen aber auch einen höheren Stromverlust. Auch bei wenig Leistung braucht jede Phase etwas Strom. Wenn man stark übertakten will, kann es sich lohnen ein Board mit mehr und leistungsfähigeren Phasen zu nehmen. Wenn man nicht oder nur wenig übertakten will, tut es aber eigentlich jedes Board. Man spart dann nicht nur beim Preis des Boards sondern auch bei der Stromrechnung. Was das Optimum ist, entscheidet somit auch die Anwendung.
 

ApolloX

Urgestein
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
705
Punkte
63
Mit welcher CPU auf dem MSI und wie hoch ist der Turbo gegangen?
Ist immer mein geschliffener 5800Xer. Auf beiden Boards komme ich bei PBO + CO auf zwei bis drei Kernen auf ca 5.045 MHz. Andere Kerne auf ca. 4.950. Bei den einzelnen Kernen scheint von Blei bis Gold alles dabei zu sein.
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
2.519
Punkte
114
Standort
am Main
Irgendwas mache ich falsch oder ich hab eine zwar kühle aber nicht taktfreudige CPU erwischt.

@ApolloX Wie testest du die Stabilität?
 

ApolloX

Urgestein
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
705
Punkte
63
@ApolloX Wie testest du die Stabilität?
CoreCycler SSE und AVX2 zuerst je 2 min pro Kern. Wenn stabil dann ca 6 min pro Kern.
Danach normaler Einsatz im Gaming. Wenn es wirklich Mal nen Absturz gibt, geh ich normal vom Boost 200 MHz auf 150 runter.

Die Hardcore Spezis würden sagen, das geht garnicht, also SSE und AVX2 jeweils mindestens eine halbe Stunde und danach noch gefühlt Aida ein halbes Jahr und ... Und ... Und. Diese Energiemenge von gefühlt mehreren Bitcoin spar ich mir da ich nicht Mission critical game.
Bisher fahre ich so auch Recht gut.

Aber: meine Boosts sind mit den BoostTester, das sind nur minimale Lasten. Nicht, dass hier einer denkt, das hätte ich im CB20.
 
Oben Unten