News Finaler Endschlag gegen Intel? Wechselt AMD bereits im Q4 mit Ryzen 4000 "Vermeer" exklusiv auf TSMCs 5-nm-Node und ist deshalb Matisse Refresh nur e

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
10.559
Bewertungspunkte
19.816
Punkte
114
Alter
60
Standort
Labor
Wie die für gewöhnlich bestens unterrichtete DigiTimes verlauten ließ, wird der verbesserte 5nm-Prozess von TSMC schon im 4. Quartal die Massenproduktion starten. Der neue Ryzen 4000 von AMD soll dabei als Erstes eingeführt werden und die im CPU Wettbewerb könnte dies die wohl größte Veränderung seit 15 Jahren einläuten, so die DigiTimes. Denn gut begründete Gerüchte besagen, dass AMD und TSMC ihre Foundry-Blaupausen noch einmal aufeinander angepasst haben. Die Ryzen 4000-Serie der Desktop-Prozessoren von AMD, die ursprünglich Ende 2020 auf den Markt kommen sollte, werden jetzt den verbesserten 5nm-Prozess (5nm Plus) von TSMC anstelle von 7nm EUV verwenden. Das zeigt deutlich, dass AMD jetzt als Tier-1-Kunde für TSMC gilt.




>>> Hier die gesamte News samt Leak lesen <<<
 
Lisa Su heisst sie
 
Zuletzt bearbeitet :
Wenn Vermeer erst in 2021 in 5nm kommt, kann sich auch niemand mehr beschweren, dass die nicht auf B350X370 laufen ;)

Dann lohnt sich B550/X670 vielleicht doch noch.
 
Wäre echt überraschend, wenn sie jetzt die Roadmap geändert haben und einen vorzeitigen Schwenk auf den N5P vornehmen. Könnte man mit als eine Erklärung ansehen, warum Ryzen 4000 erst zum Jahresende erscheinen sollen (damit wird sich möglicherweise aber auch Milan verschieben).
Möglicherweise ein sinnvoller Schritt, denn jetzt kann man noch mit einem großen Knall auftreten. Um Zen4 herum wird das möglicherweise schwerer fallen.

@Cerebral_Amoebe: Der Fertigungsprozess des CCX hat nichts mit dem Sockel zu tun und B550/X670 wird nicht mehr oder weniger lohnenswert als zuvor. Es ist immer noch Zen3 auf AM4; daran hat sich nichts geändert und voraussichtlich wird das immer noch das Ende von AM4 sein, da Zen4 voraussichtlich einen neuen Sockel einführen wird.
 
Huawei als 2t größter Kunde von TSMC fällt jetzt wohl erstmal weg (dank dem Trump(eltier)
Da TSMC natürlich möglichst ihre Produktion voll auslasten möchte, könnten sie mit AMD einen Deal ausgehandelt haben (geringere Waferkosten).

Spekulation meinerseits.

Videocardz hat zwar schon ein Update gebracht, dass diese News "debunked" aber mMn. ist das nicht der Fall:
AMD CEO Lisa Su commented on the rumor during Bernstein’s “Annual Strategic Decision Conference”. She stated that new nodes usually start with mobile processors as these are easier to manufacture. She did not mention Zen3 when talking bout 5nm node, but she did mention Zen4 a few times.
 
uzzi38 (Twitter via Videocardz) hat zumindest insofern recht, als das der Zeitplan fragwürdig erscheint, was das ganze doch als Hoax überführen könnte.
Der N5P war für das 1HJ21 für die HVM vorgesehen, möglicherweise gar zum Quartalswechsel März/April. Den hätte TSMC jetzt min. 3 bis gar 5 Monate vorziehen müssen und selbst wenn der HVM-technisch bereits Anfang 4Q20 zur Verfügung stände, wäre das immer noch sehr spät für AMD für einen RampUp der Fertigung, d. h. es könnte erneut ein Verfügbarkeits-Chaos geben und gerade die Industrie dürfte das mit Blick auf Milan eher weniger amüsant finden, auch wenn der N5P einen deutlichen Mehrwert bieten wird.
Zudem ist auch die Frage, ob AMD ressourcentechnisch einen derartigen Roadmap-Schwenk überhaupt realisieren könnte. Hier war in den letzten 12 - 18 Monaten so einiges bereits auf Kante genäht. Damit das funktionieren würde, würde ich erwarten, dass die Entscheidung zugunsten des N5P bereits im 1HJ19 gefallen sein müsste bzw. gar überhaupt kein Zen3-Tapeout in 7 nm stattgefunden hat?
Zudem passt das auch nicht so ganz bzgl. der langfristigen Planung von AMD. TSMC hat den N5P für ein Jahr nach dem N5 in Aussicht gestellt und auch in anderen Quellen sprach man immer bestenfalls von "HVM early 2021", d. h. AMD hätte in 2019 nicht wirklich auf das Jahresende hin planen können und das wiederum würde bedeuten, dass AMD hier hätte kurzfristig umdisponieren müssen, was aber die Frage aufwirft, ob man das bei so komplexen Produkten überhaupt kann?
Zumindest wird es nicht langweilig. ;)
 
Zuletzt bearbeitet :
Naja 5nm ist schon seit April in der Prduktion, von daher wird man mit dem Prozess schon früher Erfahrungen gemacht haben können.
Man bedenke, dass AMD 5nm sowieso nutzen würde, sei es mit Zen 3 oder Zen 4, von daher ist es durchaus im Rahmen, dass sie Zen3 in 5nm bringne können.
5nm hat übrigens eine eigene Fab (Fab 18) und 7nm+ genauso wie 5nm nutzen EUV.

Alles Spekulation aber möglich.

ps. vielleicht kann sich Igor dazu äußern:
Ist es möglich "auf die Schnelle" Zen 3 von den geplanten 7nm auf 5nm zu bringen, dazu reicht mein Wissen leider nicht mehr aus. ;)

edit: grad nochmal nachgesehen, 7nm Produktionsstart war im April 2018, da war aber Apple Qualcomm Huawei recht start vertreten.
Außerdem haben die Mainboards den Start von Zen 2 noch verzögert und/oder AMD wollte unbedingt den 7.7 als Datum.
Achja und die Konsolen spielen ja auch noch eine große Rolle bzgl. 7nm Kapazitäten.
 
Zuletzt bearbeitet :
Wäre ja mal schön, wenn es die Pro Modelle auch in den freien Markt schaffen würden.
Was die Dinger angeht, kommt mir die Geschichte ein wenig wie "Warten auf Godot" vor.
Die Desktop CPUs in 5nm würde ich für ein Wunder halten.
Die APU, ja. Das kann sein.
Natürlich nehme ich einen 4950x in 5nm gerne noch auf dem x570 mit. Dann hätte ich wirklich viel richtig gemacht. :D
 
Der Start der N5 HVM ist hier nur für Apple & Co relevant, nicht für AMD. Das "Erfahrungen sammeln" wäre von diesem Zeitpunkt ausgehend viel zu spät. Der N5 befindet sich jedoch seit etwa 2Q19 in der Risk-Production, aber das würde halt implizieren, dass AMD hier bereits schon vor langem die Roadmap intern umgeschrieben hat.
So wie es sich bisher darstellte, hätte AMD den N5 gar nicht genutzt, sondern hätte in 2021 direkt den N5P verwendet, wobei der N5 und N5P bzgl. der Design Rules kompatibel sind.
Zudem wären deutliche Anpassungen von 7 auf 5 nm notwendig, wenn AMD ursprünglich vorgesehen hätte, den N7+ zu nutzen (was aber nicht mal übermäßig wahrscheinlich erscheint). Der N7+ nutzt gerade einmal 4 EUV-Lagen, der N5 dagegen 10 oder mehr und ich konnte nirgends etwas bzgl. einer zumindest eingeschränkten Kompatibilität zwischen dem N7+ und N5(P) finden (dass beide EUV nutzen, sagt nichts über eine etwaige Kompatibilität aus). Wäre dagegen ursprünglich gar der N7P die Ausgangsbasis gewesen, wären die Aufwände noch einmal beträchtlich höher.

Hinzu kommt, dass in dem Falle auch AMDs Klarstellung zu deren "7nm+" merkwürdig erscheinen würde, zumal man zum Analyst Day im März noch Sheets mit "7nm" für Zen3 präsentierte. Dass eine etwaige 5 nm-Entscheidung gar erst danach gefallen sein soll, erscheint sehr knapp bemessen. Aber so weit stecke ich da natürlich auch nicht drin und welche möglichen Vorbereitungen oder Plan B-Varianten in der Hinterhand gehalten wurden, weiß ich natürlich auch nicht. Plausibler erschiene mir derzeit wenn dann ein Update der Ryzen 5000 APUs (1HJ21) auf den N5P anstatt diese, wie auch die Desktops zuvor auf 7 nm zu fertigen. Man wird sich überraschen lassen müssen ... vorerst aber mit einer gesunden Portion Skepsis.
 
Zuletzt bearbeitet :
Ein B550/X670 ist für mich nur lohnenswert, wenn der 4000er durch den kleineren Fertigungsprozess einen gehörigen Zuwachs in der Einzelkernleistung (gegenüber meinem R5 3600 auf Prime B350) bekommt oder wirkt sich das nur auf den Energieverbrauch aus.

Aber wie ich mich kenne, siegt eh wieder der Basteldrang gegenüber der ökonomischen Vernunft.
 
Ein B550/X670 ist für mich nur lohnenswert, wenn der 4000er durch den kleineren Fertigungsprozess einen gehörigen Zuwachs in der Einzelkernleistung (gegenüber meinem R5 3600 auf Prime B350) bekommt oder wirkt sich das nur auf den Energieverbrauch aus.
Aufgrund der Tatsache, das 5nm noch rel Brandneu ist, sollte man von den Takten her nicht viel erwarten.
Vom Takt her wäre wohl 7nm eher angesagt. Für die APU ist 5nm genau richtig.
Die Spekulationen schießen ja mittlerweile mit Up to 20%+ an Kernleistung (IPC) für ZEN3 ziemlich ins Kraut.

Wenn es denn so kommen sollte, finde ich das Toll. :)
Ich werde mir eh irgendwann noch einen 4000er holen. Das wird aber wohl dann eher zum Ende hin auf der Resterampe sein.
Der 3700x muss auch erst einmal verschlissen werden. ;)
 
Was geht denn heute ab:
 
Das ist alles spannender wie Serien auf Netflix. Zum verrückt werden für jemanden der sich jetzt ein PC kaufen will/muß. Setzt man jetzt auf X570 oder B550 oder ist beides mist und auf X670 warten, oder kann man bei X570 und B550 bedenkenlos zugreifen was Zen3 angeht..... Wird wenn Zen3 auf 5nm gefertigt wird noch AM4 supported oder Kommt dann doch schon schneller als gedacht "AM5". Fragen über Fragen wofür es keine eindeutige Antwort gibt.
 
Abwarten und Tee/Kaffee trinken.
 
Als AMD-Sympathisant kann einem bei so einer Nachricht natürlich schon fast ein Ei aus der Hose fallen. Aber wenn das wirklich so kommen sollte, werden wir beim Preisgefüge wohl einen signifikanten Umbruch erleben. Intel dann bald als Budget-Lösung??? Wird auf jeden Fall alles höchst interessant!

Grüße!
 
Das ist alles spannender wie Serien auf Netflix. Zum verrückt werden für jemanden der sich jetzt ein PC kaufen will/muß. Setzt man jetzt auf X570 oder B550 oder ist beides mist und auf X670 warten, oder kann man bei X570 und B550 bedenkenlos zugreifen was Zen3 angeht..... Wird wenn Zen3 auf 5nm gefertigt wird noch AM4 supported oder Kommt dann doch schon schneller als gedacht "AM5". Fragen über Fragen wofür es keine eindeutige Antwort gibt.
Also ich hab mir übergangsweise einen 3600 relativ günstig gekauft (154€ im Februar neu) und werde mir jetzt noch ein X570 Tomahawk bzw. B550 kaufen, so kann ich entspannt abwarten, bis Zen 3 erscheint und sobald die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind umsteigen.
Wollte ich schon früher machen, aber dank Corona hat sich das X570 Tomahawk verzögert und da B550 Mitte Juni erscheint warte ich die Boards auch noch ab.

Bin immernoch mit meinem 3570 non k unterwegs, 4 lahme Kerne mit nur 4 Threads sind einfach nicht mehr zeitgemäß.

ps. Zen3 wird zu 99,9% auf AM4 kommen, das hat schon die Mainboard Roadmap von AMD bestätigt.
 
Das ist alles spannender wie Serien auf Netflix. Zum verrückt werden für jemanden der sich jetzt ein PC kaufen will/muß. Setzt man jetzt auf X570 oder B550 oder ist beides mist und auf X670 warten, oder kann man bei X570 und B550 bedenkenlos zugreifen was Zen3 angeht..... Wird wenn Zen3 auf 5nm gefertigt wird noch AM4 supported oder Kommt dann doch schon schneller als gedacht "AM5". Fragen über Fragen wofür es keine eindeutige Antwort gibt.
Ich sehe das Problem nicht.
Ob X670 nicht einfach nur ein neues Label für die gleiche Technik wird, wissen wir doch noch garnicht. B550 ist doch scheinbar technisch OK.
Und ZEN3 ob in 7 oder 5nm wird definitiv auf AM4 kommen.
AM5 gibt es erst mit neuem Speicher. Das ist eine klare Aussage von M.P.
 
Erstmal möchte ich schreiben, dass ich den doch arg reißerischen Titel ziemlich daneben finde, ähnlich wie die im Sport (lies: Fußball) extrem abgedroschene Phrase vom 'Befreiungschlag', der, so er denn gelingt, ja auch nur drei weitere Punkte bedeutet. Und hier kommen neue CPUs. Wow.
Was also soll die schnappatmerische Aufregung? Neue Prozessoren kommen. Irgendwann. Vielleicht früher, vielleicht später. Unerwartet sicher nicht, weder der Fakt an sich, noch dass es unweigerlich irgendwann welche in 5nm geben wird.
Plus: der B550-Chipsatz ist noch nichtmal auf dem Markt, ist also bisher ungetestet aka keiner weiß wirklich, ob der gut ist und was der kann und es wird schon über X670 gemutmaßt? Weil X570 ja so einwandfrei ist? Kirche und Dorf und so.
 
......
Was also soll die schnappatmerische Aufregung? Neue Prozessoren kommen. Irgendwann. Vielleicht früher, vielleicht später. Unerwartet sicher nicht, weder der Fakt an sich, noch dass es unweigerlich irgendwann welche in 5nm geben wird.
Plus: der B550-Chipsatz ist noch nichtmal auf dem Markt, ist also bisher ungetestet aka keiner weiß wirklich, ob der gut ist und was der kann und es wird schon über X670 gemutmaßt? Weil X570 ja so einwandfrei ist? Kirche und Dorf und so.

Ist in diesem Thread keine Diskussion erwünscht?
 
Oben Unten