Reviews Ein Barebone gegen 6 CPUs - Welcher Ryzen-Prozessor passt am besten ins XMG Apex 15? (Gastautor coreZair)

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.001
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ich bin als coreZair in diversen Foren unterwegs und als 3DAndStuff auf meinem YouTube Kanal. Heute schreibe ich jedoch als Gastautor diesen Artikel für euch. Zusätzlich zu meinen YouTube Videos möchte ich die Ergebnisse einiger meiner Untersuchungen mit euch teilen. Es soll dabei um das XMG Apex 15 gehen, ein Notebook, welches mit einem AM4 Desktop Sockel ausgstattet ist und aktuelle Zen2 Desktoprozessoren in der 65W TDP Konfiguration unterstützt. Es gibt noch keine offizielle Bestätigung ob das Notebook mit seinem B450 Chipsatz auch ein BIOS-Update für Zen3 bekommt, aber technisch spricht zum aktuellen Stand nichts dagegen. Also, abwarten und hoffen!

Es ist darüber hinaus das einzige AMD-Zen2-Notebook mit der Untestützung einer Nvidia GeForce RTX 2070. Alle anderen Geräte mit einer mobilen AMD CPU auf Zen2-Basis werden im besten Fall maximal mit einer RTX 2060 angeboten. Wir können hier also typischerweise 15% Mehrleistung allein auf Seite der GPU erwarten, ohne die potentielle Mehrleistung der CPU und des übertaktungsfähigen DRAM zu beachten. Man kann also zu Recht sagen, dass das XMG Apex 15 das derzeit schnellste AMD-basierte Gaming-Notebook und das schnellste Workstation-Notebook der Welt ist, wenn man man mal die Quadro-only Applikationen außen vor lässt.



>>> Hier den ganzen Testbericht lesen <<<
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator :

derseb

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
138
Punkte
17
danke für den artikel, habe jetzt mal versucht den 3900 ohne x zu einem guten preis zu finden und bin gescheitert... wo hast du ihn gefunden?
41€ mehr als der 3700x wurde bei mir zu deutlich über 100€ differenz
 

Locomotion

Mitglied
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
22
Punkte
1
Rundum umfassender Artikel und eine Bestätigung für mich den 3950X nicht in ein wie auch immer großes Notebook einzusetzen, sondern schön unter Wasser im Desktop zu betreiben.
 

coreZair

Neuling
Mitglied seit
Okt 19, 2020
Beiträge
3
Punkte
2
danke für den artikel, habe jetzt mal versucht den 3900 ohne x zu einem guten preis zu finden und bin gescheitert... wo hast du ihn gefunden?
41€ mehr als der 3700x wurde bei mir zu deutlich über 100€ differenz
Die Prozessoren stammen von XMG / Schenker Technologies GmbH. Du kannst gern mal dort anfragen, vielleicht werden die Prozessoren auch unabhängig verkauft. Ich habe sie nur geliehen, nicht gekauft.

Beste Grüße
 

eastcoast_pete

Mitglied
Mitglied seit
Jun 25, 2020
Beiträge
93
Punkte
7
Danke für den Artikel, corezair! Die Ergebnisse in Pugetbench waren in der Tat beeindruckend.
Frage: welche Laptops außer dem Apex eignen sich denn sonst als Barebone um solche Upgrades selbst zu machen, und welche sind empfehlenswert?
 

Ben Dover

Neuling
Mitglied seit
Okt 7, 2020
Beiträge
4
Punkte
2
Regarding the performance of your 3700X: In a recent video Buildzoid remarked that his 3700X, bought at release, had far less frequency headroom than later samples. That is, TSMC's 7nm process improved a lot in that time. That might explain what you saw.


[I hope it's OK to post in English. My German is too poor to attempt this, and most of you guys probably speak better English than even Google translate could manage anyway.]
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.001
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
No problem. It is better to read and understand the original than to be confused with a stupid Google translation :D
 

ZRUF

Mitglied
Mitglied seit
Jul 11, 2019
Beiträge
53
Punkte
7
Schöner und sehr informativer Artikel! Danke @coreZair !

Persönlich hoffe ich noch immer auf die nächste Generation Laptops. Ich hätte gerne entweder einen Nachfolger der der NH50-Serie von Clevo (Wie das Apex 15) oder ein Cezanne-Laptop mit einer RTX3070 oder ggf. RX6800 mobile.

Ich könnte inzwischen durchaus einen schnelleren Prozessor im Laptop brauchen, nur bei der Grafik hat sich mir bisher gegenüber der 1070 im Laptop zu wenig getan, als dass ich aktuell einen Laptop kaufen wollen würde.
Das passiert nur, wenn mein Laptop jetzt doch den Geist aufgeben sollte.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.001
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor

coreZair

Neuling
Mitglied seit
Okt 19, 2020
Beiträge
3
Punkte
2
Danke für den Artikel, corezair! Die Ergebnisse in Pugetbench waren in der Tat beeindruckend.
Frage: welche Laptops außer dem Apex eignen sich denn sonst als Barebone um solche Upgrades selbst zu machen, und welche sind empfehlenswert?

Das Apex 15 (Clevo Barebone NH50A / NH55A / NH57A) und Ableger sind die bisher einzigen Notebooks mit AM4 Sockel, welche die aktuellen Zen2 Prozessoren unterstützen. Für Intel gibt es auch noch die XMG Ultra Serie (Clevo Barebone Clevo X170SM-G)

Regarding the performance of your 3700X: In a recent video Buildzoid remarked that his 3700X, bought at release, had far less frequency headroom than later samples. That is, TSMC's 7nm process improved a lot in that time. That might explain what you saw.


[I hope it's OK to post in English. My German is too poor to attempt this, and most of you guys probably speak better English than even Google translate could manage anyway.]

Yeah I kind of came to the same conclusion for myself, but had only one processor each, which made it more or less a guess, so I didn't mention it in the article.
The 3600 was produced in July 2019 and therefore quite old compared to the other processors. And it performed underwhelming tbh. There was a 4.2GHz barrier which it wasn't able to pass, no matter how much voltage I used. The voltage needed for just a little higher clocks increased rapidly after 4.1GHz. I stopped my tests at 1.35V to stay safe. The other ones were fine. Especially the 3800X.
But there is more to that story than just the production date. The 3900X was younger than the 3900 and 3800X but performed considerably worse.

Just an assumption: Maybe AMD needed the better dies for their XT processors, so the average silicon quality for the non-XTs got worse after spring 2020. Who knows. Can't prove it of course. ;) But interesting to think about.
 

rockys82

Veteran
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
202
Punkte
28
Standort
Leipzig
Saubere Arbeit @Igor Wallossek da hatteste wieder ordentlich zu tun...

Was mich noch Interessieren würde, falls du mal Zeit dafür hast, angeblich hat AMD ja intern von den X zu XT CPU etwas geändert, könnte man die mal Fixen und irgendwie Takt-bereinigt ohne Boost, OC usw. gegenüberstellen?

Wo ist da der genaue unterschied von X zu XT wenn sie quasi absolut exakt gleich laufen ohne Extras?

Zb. ein 38/900X vs 38/900XT wenn sie auf absolut dem gleichen Takt und unterbau laufen, irgendwo bei muss sich da doch etwas bemerkbar machen?

Gruß;)
 

coreZair

Neuling
Mitglied seit
Okt 19, 2020
Beiträge
3
Punkte
2
@rockys82 wahrscheinlich wenn dann im Package Power Draw, also der Verlustleistung. Sieht man auch gut beim 3700X und 3800X in dem Artikel. Vorausgesetzt der Grund für den enormen Unterschied der Leistungsaufnahme war tatsächlich die Silicon Lottery, bzw eine höhere Güte des 3800X ggü dem 3700X. Hätte auch gern die XTs getestet, es standen jedoch leider keine bei XMG für die Tests zur Verfügung. Vielleicht kommt ja irgendwann mal ein Follow-up ;) Die aufgenommenen Daten sind ja nicht weg.

Grüße
 

XMG Support

Hersteller
Mitglied seit
Mai 7, 2020
Beiträge
7
Punkte
2
Standort
Leipzig & Taipei
Hallo zusammen,

danke auch von mir für den ausführlichen Artikel. Bei der Gelegenheit habe ich mal unsere Verkaufsstatistiken vom XMG APEX 15 aus dem System gefischt. Eine Aufstellung nach integrierter CPU kann ich jetzt nicht bieten (ist möglich aber etwas kompliziert), aber immerhin sieht man das Verhältnis zwischen den beiden Grafik-Optionen ganz gut:

apex15_sales-volume.png

Gewisse Einbrüche im Absatz liegen auch übrigens gern mal an unseren Bottlenecks im Supply. Im Mai hätten wir z.Bsp. deutlich mehr verkauft, wenn wir etwas auf Lager gehabt hätten. Bei den langen Lead Times ist das Forecasting nicht immer ganz einfach. Momentan sind wir aber bei der RTX 2070 im Lager sehr gut ausgestattet. Die RTX 2060 könnte gegen Ende November etwas knapp werden, Nachschub soll dann Mitte Dezember kommen.

Die absoluten Zahlen geben wir nicht preis, aber insgesamt können wir uns über den Absatz dieses doch recht experimentellen Modells bisher nicht beklagen. Besonders schön ist, dass die Ankündigungen von Ampere und Zen 3 im Desktop bis jetzt noch zu keinem Einbruch der Verkaufszahlen im Laptop geführt haben. Momentan wird überlegt, die XMG APEX-Serie in nicht näher genannter Zukunft auch mit Zen 3-Mobilprozessoren in etwas schlankeren 15.6" und 17.3"-Modellen fortzusetzen. Das ist aber natürlich noch nicht offiziell und weite Details unterliegen den üblichen NDAs.

Ich bin ja generell gespannt, wie das dann mit dem Ampere-Launch weitergehen soll, wenn der Supply im Desktop so unterirdisch ist.

Ansonsten fehlt noch die Antwort auf die FAQ-Frage #1: wird es ein BIOS-Update für das XMG APEX 15 mit Zen 3 Support (Vermeer) geben? Darauf ist die Antwort leider nach wie vor nur: es soll daran gearbeitet werden, aber wir können noch nichts garantieren. Ein ausführliches Statement zu diesem Thema findet ihr ihr - dort ist auch eine Umfrage bzgl. Features des Nachfolgers angehängt. Zum Beispiel: was ist euch wichtiger: weitere M.2-Slots oder 2.5"-Steckplätze?

Vielen Dank für euer Interesse und euer Feedback!

VG,
Tom
 
Oben Unten