Eigenes ITX-Gehäuse aus dem 3D-Drucker – Selbstversuch, Bautagebuch und Benchmarks | Praxis

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
210
Punkte
1
Standort
Redaktion
Wer bereits meine vorherigen Artikel kennt, weiß auch von meinem zweiten Hobby neben Hardware: 3D Drucker! Und heute geht es darum, wie gut sich beide Interessen miteinander kombinieren lassen. Es folgt eine Mischung aus Bilderstrecke, Buildlog und Review: Mein Ansatz war, dass ich das Gehäuse für ein vollwertiges Gaming-System möglichst komplett selbst herstellen möchte. Da […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.044
Punkte
112
Ich war mal GANZ KNAPP davor einen recht ordentlichen Haufen Geld für eine CNC-Fräse (für Edelstahl) zu verbrennen. Einsatz nur als Hobby versteht sich. Aber irgendwie kam die Regierung dazwischen, murmelte was von "...jetzt isser total übergeschnappt..." und das Ende vom Lied: die ganze Familie zieht mich bei jeder Geschenk-Gelegenheit auf, ob sie mir was zu meiner Fräse dazutun sollen... *hmpf*
 

Freelancera1

Mitglied
Mitglied seit
Dez 22, 2020
Beiträge
12
Punkte
1
Wie sieht das mit der Abschirmung aus? Normale Gehäuse sind aus Metall, da ist das kein Problem. Kann mich an die Holzbaugehäuse erinnern, bei denen das damals ein Thema war.
 

Arnonymious

Mitglied
Mitglied seit
Okt 1, 2020
Beiträge
61
Punkte
17
Standort
Österreich
Tolles Projekt, danke für die Vorstellung.

@Tim Kutzner
Wie sieht es denn mit der Stabilität des Gehäuses aus? Kann man dem Teil regelmäßige Transporte im Rucksack oder Koffer ohne weiteres zumuten oder ist das aus deiner Sicht eher was für einen festen Aufstellplatz?
 

ApolloX

Veteran
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
180
Punkte
28
Zumindest wird man es mit Verstrebungen an wichtigen Stellen vermutlich rucksackstabil hinbekommen können, wenn man etwas testet und dabei auch den ein oder anderen Dummy opfert.
 

Tim Kutzner

Veteran
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
205
Punkte
28
jetzt fehlt nur noch ein Bauplan für Aluminium CNC und jemand der hier im Forum auf so ein Teil zugriff hat um da mal ein Alu Gehäuse zu fräsen :-D

So schön der Artikel und die möglichkeit von 3d Print damit auch sind - mir wäre es nix da mir das Material / Haptik etc. sehr wichtig ist. (siehe mein Avatar Bild) > DanCase + NCase = Ich bin ein Alu-Junkie :cool:
Grabbelst du dein Gehäuse jeden Tag an? :p
 

Tim Kutzner

Veteran
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
205
Punkte
28
Tolles Projekt, danke für die Vorstellung.

@Tim Kutzner
Wie sieht es denn mit der Stabilität des Gehäuses aus? Kann man dem Teil regelmäßige Transporte im Rucksack oder Koffer ohne weiteres zumuten oder ist das aus deiner Sicht eher was für einen festen Aufstellplatz?
Mit Hardware drin ist das ganze Recht stabil. im Rucksack würde ich aber vermutlich die beiden Deckelteile irgendwie fixieren
 

Tim Kutzner

Veteran
Mitglied seit
Apr 23, 2020
Beiträge
205
Punkte
28
Schöner Artikel, doch etwas enttäusch war ich wegen: beim Titel dachte ich mir, das wird n spannendes 3D-Druck Projekt, vielleicht auch etwas künstlerisch, ist es auch, aber die Berichterstattung liegt gefühlt schwerpunktmäßig auf der Hardware und Benchmark. Aber gut, hab halt was anderes erwartet.

Und da kam mir grad auch nich ne Idee, was es noch etwas cooler machen könnte: Du hast dir das Gitter in weiß gedruckt. Anstatt "langweiliger" gerader Streben könntest du, CAD Talent vorausgesetzt, auch mal ne verdrillte Strebe oder anderen Augenschmaus reindrucken. Technisch bekommt das sowas ja leicht hin. Das wär dann Level 2.
Über den 3D-Druck Teil lässt sich eben nicht allzu viel berichten.
STLs gesclicet, an den Drucker geschickt und abgeholt, als es fertig war :D
Eine Übersicht der Dauer etc. habe ich ja noch mit reingepackt, ebenso meine Druckeinstellungen.

Meinem Prusa sei dank gab es auch keinerlei Schwierigkeiten beim Drucken, über die man sich hätte auslassen können .. :D
Fast schon zu einfach, könnte man sagen :p
 

Alkbert

Veteran
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
480
Punkte
44
Alter
50
Standort
Kempten / Allgäu
Tolles Projekt, danke für die Vorstellung.

@Tim Kutzner
Wie sieht es denn mit der Stabilität des Gehäuses aus? Kann man dem Teil regelmäßige Transporte im Rucksack oder Koffer ohne weiteres zumuten oder ist das aus deiner Sicht eher was für einen festen Aufstellplatz?

Nachdem PETG ungefähr genauso hart (und etwas weniger spröde) ist wie PLA kann man da wahrscheinlich mit dem Auto drüberfahren. Allerdings würde ich bei den flachen und größflächigen Teilen mit 100 % Infill drucken und eher langsam ( 60 mm).
 

Radeonite

Neuling
Mitglied seit
Jun 14, 2021
Beiträge
2
Punkte
1
Schönes Ding, schaut hervorragend aus. Wenn ich nur den Platz für so nen Drucker hätte :(
Bei dem kleinen Gehäuse eher uninteressant weil es warscheinlich nicht am Boden steht, aber ich würde versuchen da noch ein bisschen Staubschutz reinzumodifizieren.. Just for good measures ;)
 

ric84

Mitglied
Mitglied seit
Sep 30, 2020
Beiträge
18
Punkte
2
Standort
Leipzig
Wa wie geil! Das ist ja ne coole Idee. Da könnte man auch sicherlich so eine Art Kamin mit ultra airflow als Gehäuse kreieren, das mit klassichen Blecharbeiten nicht möglich wäre.
 
Oben Unten