Reviews Die Unter-Null-Nummer: Intel Core i9-11900K vs. Cooler Master MasterLiquid ML360 Sub-Zero – die Unmöglichkeit des erträumten Möglichen

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
418
Punkte
1
Standort
Redaktion
Die Cooler Master MasterLiquid ML360 Sub-Zero ist natürlich keine echte Cryo-Kühlung für wirklich hohe Lasten, das gibt man auch nicht vor, sondern sie will im Teillastbereich so niedrige Temperaturen garantieren, dass möglichst hohe Boost-Taktraten gefahren werden können. Genau das habe ich in einem kurzen Test versucht herauszufinden, denn vor allem beim Gaming bleibt man ja […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

Martin Gut

Urgestein
Mitglied seit
Sep 5, 2020
Beiträge
4.208
Punkte
112
Technik bleibt eben an die Physik gebunden. Auch wenn man viel tolles entwickeln kann, zaubern geht trotzdem nicht. :)
 

Skitzo

Mitglied
Mitglied seit
Jan 25, 2021
Beiträge
13
Punkte
2
Ich glaube ein Ryzen 3 3100 oder 3300 Düfte damit entspannt gekühlt werden können. Über die Zweckmäßigkeit in dieser Konstellation möchte ich mich nicht äußern 😅
 

komatös

Mitglied
Mitglied seit
Jul 27, 2019
Beiträge
39
Punkte
7
Standort
Hamburg
Ich glaube ein Ryzen 3 3100 oder 3300 Düfte damit entspannt gekühlt werden können. Über die Zweckmäßigkeit in dieser Konstellation möchte ich mich nicht äußern 😅
Entspannt gekühlt? Ich würde sagen das Silizium stirbt den Erfrierungtot :ROFLMAO: Nicht zuletzt wäre es, wie Säue vor die Perlen zu werfen.
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
412
Punkte
42
Und täglich grüßt das Murmeltier. Alle paar Jahre wieder will ein Hersteller mit thermoelektrischer Kühlung die Grenzen der Physik ausdehnen, bisher immer ohne Erfolg. Mit einer richtigen großen Custom WaKü sollte die zusätzliche Abwärme durch das Peltier-Element auch dank größerer möglicher Oberfläche kein Problem sein. Meines Wissens nach gibt es da aber nichts auf dem Markt, ein Hinweis darauf, dass man das Peltier-Element vielleicht doch eher in kleinen Kühlboxen und nicht auf der CPU verwenden sollte.

Bitte nicht falsch verstehen, das Prinzip als solches finde ich spannend und begrüße es auch immer, wenn Hersteller mal etwas neues ausprobieren.
 

McFly_76

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
332
Punkte
27
Den Einsatz von Peltier-Elementen im PC ( GPU, CPU ) finde ich aus mehreren Gründen komplett deplaziert und dieser Test bestätigt es mir schon wieder.
Das was Cooler Master hier versucht hat, die CPU zu kühlen, schafft jede 360-er AIO mit Kupferradiator und kostet dabei nur 1/3 des Preises.

Intel® Cryo Cooling Technology = :rolleyes:

 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.708
Punkte
112
Ich finde die Peltier-Elemente durchaus interressant. Aber beim aktuellen Stand dieser Technik halte ich die Peltier-Elemente nicht für den Einsatz in einer Wasserkühlung geeignet.
 

Mr5

Mitglied
Mitglied seit
Jan 9, 2021
Beiträge
13
Punkte
2
Zitat Igor: "Und ich werde auch keine großen Übertaktungs-Klimmzüge mehr machen, der läuft eh schon auf der letzten Rille."

:LOL:
 

Denniss

Urgestein
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
910
Punkte
42
Ziemlich sinnlos das ganze wenn das Peltier-Element fast soviel Strom säuft wie die CPU. Das der Radiator diese massive Hitze nicht mehr vollständig abgeben kann ist nur logisch
 

ro///M3o

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
227
Punkte
43
Standort
Swabian Alps
Entspannt gekühlt? Ich würde sagen das Silizium stirbt den Erfrierungtot :ROFLMAO: Nicht zuletzt wäre es, wie Säue vor die Perlen zu werfen.
Wobei hier die Perlen "denitiv" die Ryzens wären wenn man den test liest.
Was für eine sinnlose Verschwendung von allem möglichen was Coolermaster da gemacht hat und Intel auch noch bewirbt was noch viel unverständlicher ist :poop: Es gibt dafür quasie kein sinvolles Einsatzgebiet.
Ein kleinerer Chiller ist da weit "sinnvoller".
Wer sowas tatsächlich in Erwähgung zieht, hat nämlich finanziell auch ganz andere Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet :

big-maec

Veteran
Mitglied seit
Sep 8, 2020
Beiträge
195
Punkte
43
Standort
Ruhrpott
Tja, mal schauen 12V*14,6A=176W für alles ist ja auch schon eine Hausnummer. Hier liegt wahrscheinlich der Teufel im Detail der Regelung.
 

noxcivi

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2019
Beiträge
31
Punkte
8
Standort
Hannover
Mit Peltiers in PCs hab ich mich schon beim Bau meiner ersten Custom Wakü vor17 Jahren beschäftigt. Es war und ist ernüchternd. Wenn es auf pures Kühlungs-P/L ankommt, bekommt man mit zig anderen Methoden bessere Kühlung. Beispiel: Schon ab 100 Euronen bekommt man temperaturgeregelte (industrielle) Wasserkühler mit oder ohne integrierter Pumpe, die man mit seiner Wakü kombinieren kann.
 
Oben Unten