Reviews Dickes Luftschiff: Corsair A-Series A500 CPU-Kühler im Test - Mehr Performance durch schiere Größe?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Jeder hat mittlerweile einen mit Luft, also zieht Corsair nun endlich nach. Mit dem Corsair A500 geht man allerdings gleich in die Vollen und knallt satte 200 Gramm mehr als unsere Referenz (Noctua NH-U12A) aufs Parkett. Kunststück, denn es ist ein deutlich größerer Doppel-Lüfter-Kühler mit sichtbar mehr Kühlfläche und breiten Hüften. Es wird also interessant sein zu sehen, wie sich hier ein eher filigranes Alpen-Coupé gegen so ein amerikanisches Muscle-Car behaupten kann.


Corsair hat sich einige Innovationen vorgenommen, über die noch zu sprechen sein wird. Ansonsten ist ein Luftkühler ja kein Hexenwerk und es kommt, wie eigentlich immer, eher aufs Detail an. Mit knapp 100 Euro UVP und aktuell ca. 96 Euro Straßenpreis, spielt der Corsair in der gleichen Liga wie der Noctua NH-U12A. Man bekommt allerdings mehr Material fürs Geld und braucht auch mehr Platz zum Verstauen. Doch über die Performance sagt das noch lange nichts aus. Dafür müssen wir das Trumm ja erst einmal testen.

>>> Link zum Original-Artikel <<<
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.361
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Ein Gehäuse MIT Airflow muss nicht schlechter sein. Und man kann recht einfach das Delta ausrechnen.
 
Oben Unten