Reviews Dickes Luftschiff: Corsair A-Series A500 CPU-Kühler im Test - Mehr Performance durch schiere Größe?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.098
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Jeder hat mittlerweile einen mit Luft, also zieht Corsair nun endlich nach. Mit dem Corsair A500 geht man allerdings gleich in die Vollen und knallt satte 200 Gramm mehr als unsere Referenz (Noctua NH-U12A) aufs Parkett. Kunststück, denn es ist ein deutlich größerer Doppel-Lüfter-Kühler mit sichtbar mehr Kühlfläche und breiten Hüften. Es wird also interessant sein zu sehen, wie sich hier ein eher filigranes Alpen-Coupé gegen so ein amerikanisches Muscle-Car behaupten kann.


Corsair hat sich einige Innovationen vorgenommen, über die noch zu sprechen sein wird. Ansonsten ist ein Luftkühler ja kein Hexenwerk und es kommt, wie eigentlich immer, eher aufs Detail an. Mit knapp 100 Euro UVP und aktuell ca. 96 Euro Straßenpreis, spielt der Corsair in der gleichen Liga wie der Noctua NH-U12A. Man bekommt allerdings mehr Material fürs Geld und braucht auch mehr Platz zum Verstauen. Doch über die Performance sagt das noch lange nichts aus. Dafür müssen wir das Trumm ja erst einmal testen.

>>> Link zum Original-Artikel <<<
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.245
Punkte
112
4 x 8 mm? Ich fand das nirgends im Text oder hab ich das überlesen?
Corsair kann laut - keine wahnsinnig neue Erkenntnis, oder?
 

trader22

Mitglied
Mitglied seit
Okt 14, 2018
Beiträge
33
Punkte
7
Evtl. bin ich blind, aber mich interessiert, um wie viel Prozent sich die Temps mit abgeklebten Seiten verbessern.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.098
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Steht drin: 2-3 Grad bei Volllast. Prozente sind keine exakte Wissenschaft ;)

Die Heatpipes sind 2x 6mm (außen) und 2x 8 mm (innen)
 

LurkingInShadows

Mitglied
Mitglied seit
Aug 28, 2019
Beiträge
79
Punkte
7
Wie ist das mit der WLP die schon drauf ist?

1) brauchbar, egal oder verschenkt man da einiges?
2) die ganzen kleinen hellen Quadrate am Foto, sind das die WLP Tupferln, oder eine Abdeckfolie? (Wenn Folie hoffentlich eine große, nicht lauter kleine Einzelteile)
 

RAZORLIGHT

Mitglied
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
47
Punkte
7
Wiedermal ein super Test von dir.

Wenn du jetzt noch den NH-D15 (gerne auch als Black Edition) testen würdest, hätte ich Testergebnisse meiner Top3 (NH-D15 Chromax Black, NH-U12A, Alphacool Eisbär Aurora) aus einer Hand ;)
Was sehr interessant wäre, wie viel Unterschied die eine Heatpipe weniger des NH-D15 bei Zen 2 ausmacht.

Weiter so mit den Kühlertests, gibt kaum Tests die es so ausführlich, speziell den Ryzen Teil, behandeln.
Auch der Teil, ob der Kühler den ersten PCI-E Slot blockiert finde ich sehr sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet :

Psi

Neuling
Mitglied seit
Jan 21, 2020
Beiträge
2
Punkte
1
Mir fehlt im Test ein Temperaturvergleich der Kühler bei gleicher Lautstärke (z.B. auf 35 dB). Auf Max kühlt er zwar ein paar Grad besser, aber das muss man mit 6bB extra erkaufen. Wenn man den A500 jetzt runterregelt, kann er dann am Noctua wenigstens noch dran bleiben? Für 100€ hätte ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Falls man keine Platzprobleme hat, kann man gleich nen D15 oder den billigeren Fuma 2 nehmen.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.245
Punkte
112
@Psi: beantwortet sich die Frage nicht beim Blick aufs jeweils letzte Testdiagramm? Der Noctualüfter kühlt beim Intel zirka 160 Watt weg bei 35 dB, während der Originallüfter für nur etwa 80 Watt mit 35 dB agiert. Beim AMD ist der Corsairlüfter immer lauter, wenn ich das richtig sehe.
@Igor Wallossek: ich hab das Bild mit der WLP nicht genau angeschaut, was dann die Frage gezüglich der Dicke stellen ließ. Andere dazu: wie sinnvoll und durchdacht ist es denn, die Heizpfeifen innen dicker und außen dünner zu wählen?
 

phil

Mitglied
Mitglied seit
Jun 18, 2019
Beiträge
75
Punkte
7
Wird es einen Test zum Zalman CNPS20X geben?
Der soll ja einem Review nach welchen ich gesehen habe merklich besser als ein Noctua NHD15 sein.
Über einen Test zum Mugen 5 würde ich mich auch freuen.
 

wuchzael

Veteran
Mitglied seit
Sep 5, 2019
Beiträge
115
Punkte
28
Standort
Nordhessen
Ganz schöner Klotz... aber zeigt mal wieder, dass Größe nicht alles ist. Die Analogie zu den Autos passt hervorragend.

Grüße!
 

Tanzmusikus

Mitglied
Mitglied seit
Sep 29, 2019
Beiträge
79
Punkte
7
Standort
Da, wo der Bär tanzt ...
Welche Farben denn?

Reihenfolge nach bester Leistung:
1. lila -> Water Cooling
2. blau -> Corsair A500 mit original (lauten) Lüftern
3. grau -> Noctua NH-U12A
4. grün -> Corsair A500 mit (leisen) Noctua NH-U12A Lüftern (Reference FANs)

Ist übrigens die gleiche Farbreihenfolge wie beim Intel-Test.
Ich sehe da keinen Widerspruch zu den Aussagen Igors & dem Bild.
 

RAZORLIGHT

Mitglied
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
47
Punkte
7
Wird es einen Test zum Zalman CNPS20X geben?
Der soll ja einem Review nach welchen ich gesehen habe merklich besser als ein Noctua NHD15 sein.
Über einen Test zum Mugen 5 würde ich mich auch freuen.
Der Zalman wäre wirklich interessant.

Vor allem, da er auf einem 3900X deutlich besser performt als ein D15.
Alleine, um das Ergebnis zu verifizieren.
 
Zuletzt bearbeitet :

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.245
Punkte
112
Der Zalman 'Boah, die Farben, Alter' LSD hat wirklich mal nen ausführlichen Test verdient.
 

Bambina

Mitglied
Mitglied seit
Jun 14, 2019
Beiträge
31
Punkte
7
Bei gleicher Lautstärke kühlt das Monster schlechter als der kleinere und leichtere Noctua, bei gleichem Preis. Klare Sache für mich.
Einen Testwunsch hätte ich auch: beQuiet DarkRock Pro 4
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
940
Punkte
42
Meine Wunschliste für Tests enthält die üblichen Verdächtigen: Etwas Scythe Mugen 5 mit einer brise Alpenföhn Brocken & Olymp , gewürzt mit Be Quiet Dark Rock und etwas Thermalright Macho :)
 
Oben Unten