Reviews Creative Sound BlasterX AE-5 Plus im Langzeittest - viel Wumms und ein Upgrade mit Dolby Digital Live und DTS

Sebi19582

Mitglied
Mitglied seit
Mai 18, 2020
Beiträge
23
Punkte
2
Wenn ich das optische Kabel finde, werde ich das mal testen. Hilft auch dabei, an der ein oder anderen Stelle mal aufzuräumen :LOL:
 

Sebi19582

Mitglied
Mitglied seit
Mai 18, 2020
Beiträge
23
Punkte
2
Das Wiederfinden ist gescheitert.
Gibt es bei optischen Kabeln große Qualitätsunterschiede? Habt Ihr n Tipp?
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.233
Punkte
82
Aus meiner Sicht sind da hauptsächlich nur 3 Qualitätsmerkmale:
- passt der Stecker?
- Ist es lang genug?
- Hat jemand das Kabel geknickt? :D
 

Sebi19582

Mitglied
Mitglied seit
Mai 18, 2020
Beiträge
23
Punkte
2
Ich habe die Kiste gerade mal analog angeschlossen. Also, mit dem ALC1220 scheint das Ding noch mithalten zu können.
 

Sebi19582

Mitglied
Mitglied seit
Mai 18, 2020
Beiträge
23
Punkte
2
Ich danke Euch nochmals für die Hilfe! Als Nebeneffekt ist nun auch, weil ich Asus Studio 3 deinstalliert habe (zum Testen, wie alles so klingt) und den Onboard-Sound im UEFI abgeschaltet habe, der Krieg zwischen Corsair iCue und Asus beendet durch Tod von Asus. Keine komischen Windowsmeldungen, dass ich Adminrechte brauche, um Asus-Krams zu starten. Traumhaft... (y)
 

n8c

Neuling
Mitglied seit
Mai 16, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Habe mir gerade erst den G6 zugelegt, da du externe Lösungen immer bevorzugt hast, aufgrund der nicht möglichen Abschirmung.
Nix verkehrt gemacht.

(Dreister Eigenquote :p)
Nachdem mir ein Treiberabsturz bei ner Asus Xense ein Guantanamo-artiges Whitenoising um 3 Uhr morgens reingeblasen hat (bei ver-5-fachung der Lautstärke...Herz setzte für Sekunden aus...) und die darauffolgende AE5 derbst mit GPU Bleeding zu kämpfen hatte (eingehend noch deutlich mehr als ausgehend...und ja, unabhängig vom Slot)....tut euch allen einen Gefallen und nehmt was Externes.

Z.B. als Vergleich geizhals.de/?cmp=1874295&cmp=1658641&cmp=2275083
Abseits davon, der Sound mit der AE5 war bombe, und ja geht definitiv ohne Molex.

Für alle Modelle gilt jedoch: Griffel weg vom Scout Modus ihr kleinen Trickser :D
 

Kurbalaganta

Neuling
Mitglied seit
Apr 13, 2020
Beiträge
3
Punkte
1
Habe mir gerade erst den G6 zugelegt, da du externe Lösungen immer bevorzugt hast, aufgrund der nicht möglichen Abschirmung.

Die AE-5 ist jetzt komplett von der GPU abgeschirmt?

Wie kann sie verbaut werden? Passt sie auch in den PCIe Slot über der GraKa?
Kommt aufs Motherboard, CPU-Kühler und die Grafikkarte an. Ich musste mich zwangsläufig wieder von der AE-5 trennen, nachdem ich mir eine Zotac 2080Ti AMP Extreme (3 Slots Bauhöhe) gegönnt habe. Der erste PCIE-Slot ist der für die GPU und im letzten steckbaren Slot vor der GPU schnürte die AE-5 dann dieser die Luft zum Atmen ab (ich habe ein ASRock Z270m Pro4 mATX).

Also habe ich mir eine externe Soundblaster X3 geholt, und wo ich gerade dabei war, noch "ordentliche" aktive Studiomonitore (sowie einen AKG K702 Kopfhörer). Ergebnis: Brummschleife mit den Boxen, nicht wegzukriegen. Die Boxen sollten aber bleiben. Also die X3 wieder wech und stattdessen ein sehr gutes symmetrisches Sound-Interface geholt, das Motu M4.
Jetzt passt alles, der Klang sowohl über die Boxen als auch über KH ist excellent und ich bin glücklich :giggle:
 

Sebi19582

Mitglied
Mitglied seit
Mai 18, 2020
Beiträge
23
Punkte
2
So, hab nun ein optisches Kabel von Vivanco angeschlossen. Der Klang mit dem optischen Kabel ist bei Musik (Blind Guardian musste als Test herhalten) ein wenig klarer und brillianter als analog. Kann das sein? :LOL: Wenn ja, gefällt es mir besser...
 

TAWL

Neuling
Mitglied seit
Feb 27, 2019
Beiträge
7
Punkte
2
Kommt aufs Motherboard, CPU-Kühler und die Grafikkarte an. Ich musste mich zwangsläufig wieder von der AE-5 trennen,

Also habe ich mir eine externe Soundblaster X3 geholt
Das ist aber auch ein Downgrade gewesen.
Intern verbauen ist inzwischen echt ein Problem, wo die Grakas so viel Hitze erzeugen. Der PCIe Slot über der Graka ist ja meistens frei, aber mit wenig Abstand zur Graka.

Naja, im Nachhinein bin ich ganz glücklich mit der externen Lösung. Auch falls ich mal auf ITX umsteige, wo es keinen weiteren PCIe Port gibt.
 

kermit_nc

Mitglied
Mitglied seit
Dez 29, 2018
Beiträge
11
Punkte
3
Bei mir ist es die X-Fi Extreme Music, die habe ich gebraucht gekauft. Genutzt wird der Digital Ausgang mit einem AV Receiver und Eigenbau-Lautsprecher "Picolino3" (10 cm transmission line).
Zum messen (Frequenzgang und Impedanz) nutze ich die X-Fi HD USB, die ganz brauchbare Ergebnisse liefert und Anfang 2020 neue Treiber bekommen hat um ein lästiges Problem mit der Hardware-Erkennung zu beheben.

Zu der AE5 Plus:
Die Schirmung wurde auf der Leiterkarte realisiert (Innen geführte Leitungen, symmetrisches Layout...), der Deckel ist nur Deko. Dieser müsste für eine Schirmwirkung durchgehend mit der Leiterkarte kontaktiert sein.
Den LM4562 (LME49720) verwende ich auch gerne: Top Performance und kostet 3-4EUR. Hab damit schon einen preiswerten Kopfhörerverstärker gebaut.
 

bigfudge13

Neuling
Mitglied seit
Okt 11, 2019
Beiträge
2
Punkte
2
@Igor Wallossek hallo und danke für den tollen Bericht. Würdest du für ein 2.1-System bestehend aus 2x JBL LSR 305 und LSR 310S und einen Beyerdynamic DT 880 Edition 250 Ohm eine AE-5 oder eine G6 empfehlen, welche du ja ebenfalls getestet hast? Gibts da große klangliche Unterschiede beim Musikhören und Spielen? Externen sagt man ja zumindest Vorteile bei der Abschirmung nach.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
1.233
Punkte
82
Kleiner Einwurf zur Info:
Schirmung über die Leiterplatte funktioniert normalerweise bestenfalls partiell. Warum? ICs usw. sind normalerweise auf den Außenlagen bestückt und dementsprechend müssen die Signale auch an deren Pins rangebracht werden. Von den Durchkontaktierungen reden wir mal nicht, wenn nicht grad Blind oder Buried Vias zum Einsatz kommen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.879
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
G6 geht auch, wenn man flexibel bleiben will. Man hat zwar kleine Kompromisse bei der Endstufe, aber das reicht auch so.
 

bigfudge13

Neuling
Mitglied seit
Okt 11, 2019
Beiträge
2
Punkte
2
Ok, dann kauf ich eine G6, ich benötige die Flexibilität :)
Kompromisse inwiefern, weniger Ausgangsleistung?
 
Oben Unten