Reviews Corsair H150i RGB PRO XT im Test – Starke 360er AiO im schlichten Design, aber mit viel Bunt

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.010
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Corsair ist seit Langem eine feste Größe bei den Herstellern von AiO-Wasserkühlern, der sich trotz des gehobenen Preisniveaus immer auf den ersten Plätzen im Preisvergleich halten kann, vorausgesetzt man sortiert nach Beliebtheit. Umso verwunderlicher ist es, dass es unter den derzeit 16 käuflichen Corsair-AiOs bisher nur ein Modell mit 360mm Radiator gab. Die mittlerweile 3 Jahre alte H150i Pro RGB bekam nun unter dem klangvollen Namen Corsair Hydro Series iCUE H150i RGB Pro XT vor einiger Zeit endlich einen Refresh spendiert. Ob es sich gelohnt hat, erfahrt Ihr gleich...




>>> Den gesamten Testbericht lesen <<<
 

Sebi19582

Mitglied
Mitglied seit
Mai 18, 2020
Beiträge
24
Punkte
2
Moinsen!
Schöner Test und vielen Dank dafür!
Wie sieht es denn das Pumpengeräusch aus? Das wurde ja an der ein oder anderen Stelle als recht dominant bei jeder Drehzahl angemerkt. Deswegen hatte ich mich jetzt gegen die 280mm-Version entschieden und beim Eisbär Aurora 28ß zugeschlagen...
 

RAZORLIGHT

Veteran
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
102
Punkte
17
Schöner Test, leider nicht vergleichbar (die Werte) mit den bisheren Tests von Igor selbst.
 

RAZORLIGHT

Veteran
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
102
Punkte
17
Klar, wäre nur schön, wenn man das vielleicht einheitlicher machen könnte ;)
 

Atze Wellblech

Mitglied
Mitglied seit
Jul 31, 2019
Beiträge
45
Punkte
7
Standort
Kiel, direkt anne Waterkant^
Da ich hier eh noch einen Corsair Fanboy-Rechner rumstehen habe, wäre dieses Teil interessant.
Die Luftschaufeln würde ich wahrscheins durch beQuiet ersetzen.
Aber wie sieht es mit den Geräuschen der Pumpe aus?
Habe schon mehrere AIO verbaut und bei den meisten stellte sich nach einigen Wochen/Monaten ein schrilles kratziges summen oder brummen ein.
Die Steuerung mit der iCUE Software finde ich allerdings sehr gut.
 
Oben Unten