Reviews Cooler Master SK630 und SK621 im Test

Jakob Ginzburg

Urgestein
Mitglied seit
Jun 17, 2018
Beiträge
845
Punkte
63
Ich persönlich war sehr gespannt auf diese beiden mechanischen Tastaturen von Cooler Master, da ich schon seit Jahren die Cooler Master Masterkeys Pro S verwende und mit dieser sehr zufrieden bin. Die beiden Modelle haben nicht nur unterschiedliche Layouts und Größen, sondern auch noch ganz unterschiedliche Features. Die größere ist die SK630, sie hat wie die Masterkeys Pro S ein herkömmliches Layout nur ohne den Nummernblock, was auch tenkey-less (TKL) genannt wird. Die kleinere SK621 ist sowohl in der Höhe als auch in der Breite geschrumpft, und gehört zu der Klasse der Compact-Keyboards.








Bei diesen Tastaturen sind die F-Tasten mit den Nummer Tasten kombiniert und die Pfeiltasten in das Layout integriert, um die Tastatur kleiner zu machen, ohne die Größe der einzelnen Tasten zu verändern. Die SK621 hat aber noch ein Feature, das sie von der SK630 abhebt: Sie kann nicht nur per USB-C, wie die SK630, sondern auch per Bluetooth mit jedem kompatiblen Gerät verbunden werden. Es sind sehr ähnliche Tastaturen aber sie sind meiner Meinung nach für zwei komplett unterschiedliche Zwecke geschaffen. Die SK630 ist für stationäre Nutzung an einem Schreibtisch konzipiert, während die SK621 wegen ihrer Größe und Wireless-Funktionalität, auch für den Einsatz unterwegs gedacht ist.

Zum Review: https://www.igorslab.de/cooler-master-sk630-und-sk621-im-test/
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
663
Punkte
44
Standort
Berlin
Toller test. Vor allem da er auch persönliche Eindrücke wie zu flache und dicht stehende Tasten enthält.

Kann der Tester (Julian), noch ein paar Infos nach reichen?
Wie laut ist die Tastatur? Am besten auch mit Vergleich zu anderen Tastaturen.
Ich habe seit gut 10 Jahren die Cherry Stream 3.0, die ist zwar rubber dom, was mich nicht stört, aber auch extrem leise und flach.
Diese nutze ich zuhause vor allem zum Spielen(kein Competition Gaming) und an Homeoffice Tagen zum programmieren.

Auf Arbeit nutze ich das Apple Keyboard. Also auch extrem flach und leise. Und bin immer auf das Aluminium Gehäuse neidisch. Aber genervt, dass zwischen den F-Tasten 1bis 4, 5bis8 etc. Kein frei Raum ist.

Bei beiden bin ich mit dem Tastendruck und vor allem dem flusterleisen Betrieb glücklich.

Kannst du die getesteten Tastaturen mit anderen in einen Vergleich setzen?
 

Capsaicin

Veteran
Mitglied seit
Apr 10, 2019
Beiträge
184
Punkte
27
Sehr gelungener Test!
Was mich noch interessieren würde: Werden die Beleuchtungsprofile auf der Tastatur selbst gespeichert, oder muss erst die Software starten um die Profile zu laden und zu verwenden? Funktioniert die Software auch unter Linux?
 

Julian Hellwege

Mitglied
Mitglied seit
Mai 22, 2019
Beiträge
15
Punkte
3
Toller test. Vor allem da er auch persönliche Eindrücke wie zu flache und dicht stehende Tasten enthält.

Kann der Tester (Julian), noch ein paar Infos nach reichen?
Wie laut ist die Tastatur? Am besten auch mit Vergleich zu anderen Tastaturen.
Ich habe seit gut 10 Jahren die Cherry Stream 3.0, die ist zwar rubber dom, was mich nicht stört, aber auch extrem leise und flach.
Diese nutze ich zuhause vor allem zum Spielen(kein Competition Gaming) und an Homeoffice Tagen zum programmieren.

Auf Arbeit nutze ich das Apple Keyboard. Also auch extrem flach und leise. Und bin immer auf das Aluminium Gehäuse neidisch. Aber genervt, dass zwischen den F-Tasten 1bis 4, 5bis8 etc. Kein frei Raum ist.

Bei beiden bin ich mit dem Tastendruck und vor allem dem flusterleisen Betrieb glücklich.

Kannst du die getesteten Tastaturen mit anderen in einen Vergleich setzen?
Erstmal danke für das Lob. :)

Also generell sind mechanische Tastaturen immer ein bisschen lauter als rubber dome, aber da es sich bei den SK Tastaturen um Red Switches handelt sind diese im Vergleich zu anderen Mechanischen Tastaturen ziemlich leise. Ich persönlich benutze eine Tastatur mit Cherry MX Brown, die sind schon etwas lauter als die hier getesteten Reds.
Aber es gibt noch einen Weg jede mechanische Tastatur etwas leiser zu machen, man kann unter den Keycaps kleine Gummiringe installieren, die den Anschlag dämpfen. Wenn du das tust dann wird die Lautstärke der Tastatur dich auf keinen Fall mehr stören.
Da ich leider keine Erfahrungen mit Apple Tastaturen oder deiner spezifischen Cherry Tastatur hatte kann ich diese nicht direkt vergleichen.
Ich hoffe ich konnte trotzdem helfen.
 

Julian Hellwege

Mitglied
Mitglied seit
Mai 22, 2019
Beiträge
15
Punkte
3
Sehr gelungener Test!
Was mich noch interessieren würde: Werden die Beleuchtungsprofile auf der Tastatur selbst gespeichert, oder muss erst die Software starten um die Profile zu laden und zu verwenden? Funktioniert die Software auch unter Linux?
Danke.
Es wird alles was du auf der Tastatur einstellst auf selbiger gespeichert. Sogar jedes der vier Profile ist zu jedem Zeitpunkt unabhängig vom PC auf der Tastatur lokal gesichert.
Zu der Frage ob die Software auch auf Linux funktioniert habe ich keine definitive Antwort gefunden, aber man kann ja, wie in der Review beschrieben, beinahe jede Einstellung auch ohne die Software mit den On-the-Fly Controlls treffen.
 

Capsaicin

Veteran
Mitglied seit
Apr 10, 2019
Beiträge
184
Punkte
27
Danke.
Es wird alles was du auf der Tastatur einstellst auf selbiger gespeichert. Sogar jedes der vier Profile ist zu jedem Zeitpunkt unabhängig vom PC auf der Tastatur lokal gesichert.
Zu der Frage ob die Software auch auf Linux funktioniert habe ich keine definitive Antwort gefunden, aber man kann ja, wie in der Review beschrieben, beinahe jede Einstellung auch ohne die Software mit den On-the-Fly Controlls treffen.

Danke für die Antwort! :)
Dass alles lokal gespeichert wird ist finde ich ein echtes Feature. Meine Logitech G810 kann das nicht, weshalb eine Nutzung ohne Software oder unter Linux mit einem Regenbogenfeuerwerk einhergeht, wenn man die Beleuchtung nicht komplett abstellt...
 
Oben Unten